Ratgeber Fremdgehen

Lust auf AbwechsLung | Gründe | RisikenTipps | Anzeichen | WissenswertesSchlechtes Gewissen | Buchtipps

+++ Verlaufen? Auf der Suche nach Kontakten zum Fremdgehen? +++

Hübsche Frau wird von einem Mann verführt

Zu den meistgelesenen Artikeln

Wenn einer der aus der Beziehung ausbricht

Ehebrechen, seitenspringen, betrügen – für Fremgehen gibt es viele Synonyme. Aber alle meinen dasselbe: In einer festen Beziehung geht einer der Partner intime seelische und/oder sexuelle Kontakte mit einem anderen ein. Oft bedeuten Seitensprünge das endgültige Liebesaus, manchmal wird er zum Anlass für einen Neubeginn in der Partnerschaft, bisweilen ist ein heimliches Verhältnis der Versuch einer Befreiung aus einer unglücklichen Beziehung.

Die meisten Deutschen glauben an Treue, aber mehr als die Hälfte geht fremd. Studien zufolge dauern 41 Prozent der Affären länger als einen Monat. Über diese ernüchternde Tatsache können wir lamentieren. Oder sie als das sehen, was sie ist: Offensichtlicher Ausdruck eines doch fundamentalen Bedürfnisses.

Fakt ist:

  • Jeder zweite Mann und jede zweite Frau hatte bereits ein außerpartnerschaftliches Techtelmechtel
  • 51 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen haben ihre Partner schon mehr als einmal betrogen
  • Über 80 Prozent der Fremdgänger lieben ihren Partner und halten Treue für sehr wichtig, das belegt etwa eine Theratalk-Studie an der Universität Göttingen

Wo beginnt Fremdgehen?

Eine gewisse Toleranz in Beziehungsangelegenheiten ist heutzutage »in«. Ein Küsschen in Ehren außerehelich wird schon mal akzeptiert, ein Flirt auch mal als Beweis für die Attraktivität des Partners gewertet. Aber irgendwann hört der Spaß doch auf. Oder wie denken Sie darüber und wo fängt Fremdgehen für Sie an?

  • In einer Emnid-Umfrage sagten 42 Prozent der Teilnehmer, für sie beginne der Betrug in der Partnerschaft bereits im Kopf
  • Für 11 Prozent Männer und Frauen beginnt der Liebesbetrug bereits beim Flirten
  • 39 Prozent der Frauen und 33 Prozent der Männer fühlen sich betrogen, wenn der Partner jemand anderen küsst
  • Frauen reagieren grundsätzlich empfindlicher auf Fehltritte als Männer, wie die Unverzeihlichkeits-Skala herausgefunden hat

Warum gehen wir eigentlich fremd?

Ein Mensch, viele Gründe. Das Phänomen lässt sich kaum auf einen Nenner bringen und ist so individuell wie unser Liebesleben überhaupt. Eine unglückliche Beziehung wird häufig zur Rechtfertigung herangezogen. Aber:

  • Umfragen zufolge halten nur 16 Prozent der Männer und 33 Prozent der Frauen ihre unglückliche Partnerschaft für den Auslöser ihrer Untreue
  • Für 28 Prozent der Männer und 21 Prozent der Frauen ist fehlende sexuelle Befriedigung ein Hauptgrund, warum sie Liebesabenteuer suchen

Wirft man einen Blick in Umfragen und Untersuchungen, ergeben sich Fremdgeh-Motive, die immer wieder auftauchen:

  • Der Sex fehlt: Irgendwann erwischt es eigentlich jede Partnerschaft: Sie wird alltäglich. Kommen Kinder, Haus und andere Verbindlichkeiten dazu, wird aus der großen Leidenschaft oft kleine Zuneigung. Wo haben da Sex und Erotik ihren Platz? Was einmal futsch ist, kommt nicht in alter Frische wieder. Klar, gibt es Möglichkeiten, die Sexflaute zu überwinden und die erotischen Funken wieder zum Sprühen bringen. Aber das ist oftmals mühsam und nicht immer von Erfolg gekrönt. Wenn dann außereheliche Versuchungen locken, werden viele Menschen schwach.
  • Die Gelegenheit ist günstig: Uuuups – es ist passiert. Unversehens rutschen etliche Menschen in eine heimliche Romanze, ohne dass der gewünscht, beabsichtigt oder geplant war. Man wähnt sich sicher im Hafen einer windstillen Beziehung – und gerät plötzlich in einen Emotionssturm. Manche wissen erst, dass ihnen etwas gefehlt hat, wenn sie untreue geworden sind. Alkohol etwa kann die Hemmschwelle senken. Ebenso wie verführerische Bekanntschaften und unmoralische Angebote zur (un-)rechten Zeit.
  • Die Angst, etwas zu verpassen: Das kann doch nicht alles gewesen sein – viele Menschen denken das nach einigen Beziehungsjahren. Gerade Paare, die jung zueinander gefunden haben, beschleicht irgendwann der Verdacht, vielleicht etwas verpasst zu haben. Hat man sich zu früh zu fest gebunden, hat zu schnell beim Erstbesten zugegriffen? Exisitert irgendwo doch der Traumpartner? Soll das alles gewesen sein – dieser Gedanke erhöht manchmal die Bereitschaft sich nach was Neuem umzuschauen.

Das sagen Psychologen, Paartherapeuten und Liebesexperten

  • Monogamie ist überholt, Untreue eine Folge unserer unzeitgemäßen Treuevorstellung. Denn Monogamie beinhaltet sexuelle Ausschließlichkeit, und die kann kein Mensch einem anderen lebenslang garantieren. Oliver Schott
  • Unser Verstand will zwar Treue, unser Herz sehnt sich aber danach zu lieben und zwar nicht nur lebenslang eine einzige Person. Unbefriedigender Sex in der Partnerschaft etwa macht die Möglichkeit attraktiver, sich mit einem anderen erotisch auszuprobieren und auszuleben. Robert Betz
  • Beim Fremdgehen wird unter anderem das gesucht, was in der Hauptbeziehung fehlt. Holger Lendt & Lisa Fischbach
  • Ein Seitensprung kann der Versuch sein, erotische Lebedigkeit an anderer Stelle zurückzuerobern. Wolfgang Schmidbauer
  • Die meisten Seitensprünge ereignen sich, wenn die Kernbeziehung nicht mehr stimmt. Wer eine starke innere Bindung zu seinem Partner spürt, ist fast immun gegen Versuchungen. Wolfgang Krüger
  • Ein heimlicher Seitensprung kann auch eine Art Ventil sein für aufgestaute Begierden, die nur im Rahmen eines lockeren Affärenarrangements ausgelebt werden können.
    Franz Josef Wetz

Gibt es den typischen Fremdgeher bzw. die typische Fremdgeherin?

Er ist 1,84 Meter groß, fährt einen BMW und steht auf Actionfilme. Sie ist vollbusig, blond und backt gerne – wie praktisch wäre es, wenn man die typischen männlichen und weiblichen Fremdgeher dingfest machen könnte.

Leider ist es aber nicht so: Es gibt nicht den Typ Mann, der garantiert fremdgeht und es gibt nicht die Sorte Frau, der die Untreue in die Wiege gelegt ist. Das Fremdgehverhalten ist so einzigartig wie wir Menschen selbst, verallgemeinernde Aussagen sollte man mit äußerster Vorsicht genießen.

Fakt ist:

  • Untersuchungen zufolge kann ein Seitensprung der Versuch unsicherer Männer sein, fehlende innere Stabilität auszugleichen
  • Männer mit einer bestimmtes Fremdgeh-Gen haben häufiger Beziehungsprobleme
  • Frauen mit hoher Konzentration des Sexualhormons Östradiol gehen öfter fremd.
  • In Großstädten gehen Frauen und Männer bis zu dreimal häufiger fremd als im Vergleich zu Gesamtdeutschland.
  • Besonders selbstbezogene Menschen mit ausgeprägtem Selbstdarstellungsdrang neigen zum notorischen Fremdgehen

Mein Partner hat mich betrogen – wie soll ich damit umgehen?

Haben Sie etwas geahnt oder kam der Liebesbetrug aus heiterem Himmel? In jedem Fall ist die Kränkung eine gewaltige, Psychologen zufolge eine der schlimmsten überhaupt. Vertrauensmissbrauch, Betrug, Lügen – was nach und nach rauskommt, kann das ganze Beziehungsbild erschüttern. So ergab auch die Theratalk-Studie der Universität Göttingen, dass Betrogene unter anderem darunter leiden:

  • 66 Prozent der Männer und 63 Prozent der Frauen quält die Vorstellung, wie der Partner mit dem anderen Sex hat
  • 49 Prozent der Männer und 72 Prozent der Frauen sind wütend auf den anderen
  • 90 Prozent der Männer und 93 Prozent der Frauen sind traurig
  • 74 Prozent der Männer und 81 Prozent der Frauen wissen nicht, was sie von dem Seitensprung halten sollen
  • Fast ein Drittel der Betroffenen möchte seine Beziehung retten und setzt sich mit den Gründen der Untreue auseinander.
  • Nur jeder Zehnte trennt sich sofort von seinem Partner

Fremdgehen verzeihen oder niemals vergeben?

Man kann einen Seitensprung verarbeiten, wenn es noch eine stabile emotionale Basis gibt. Aber sicherlich gibt es Szenarien, die Vergeben und Vergessen unmöglich machen. Befinden Sie sich in einer derartigen Ausnahmesitaution, dann sollten Sie alles in die Waagschale werfen, was für Sie zählt.

Kampf oder Rache?

42 Prozent der Männer und Frauen reagieren auf einen einmaligen Ausrutscher mit Aggression, rund ein Drittel der Männer zieht in Erwägung, einen Seitensprung aus Rache zu begehen oder einen One-Night-Stand anzuzetteln. Wohin kann das führen? Ein Racheakt der erotischen Art wird wohl kaum für Gerechtigkeit sorgen, kann aber das angeknackste Selbstwertgefühl kitten. Die Frage ist, was damit gewonnen werden kann. Und die müssen Sie sich ganz allein beantworten.

Ich bin fremdgegangen – was nun?

Es ist passiert, Sie können es nicht mehr ungeschehen machen – wie geht es jetzt weiter?

  • Reinen Tisch machen oder lügen – beide Varianten des Umgangs mit dem Seitensprung bergen Risiken: Etwa 30 Prozent aller Beziehungen gehen nach der Untreuebeichte in die Brüche, schätzen Experten. Und wer schweigt, wird unter Umständen von seinem schlechten Gewissen überrollt. In jedem Fall sollten Sie ganz genau abwägen, was durch eine offenherzige Seitensprung-Beichte gewonnen – und was unwiederbringlich verloren ist.
  • Nur jeder zehnte Mann verlässt Frau und Kinder für seine Geliebte. Und jede dritte Beziehung scheitert, nachdem einer der Partner sich in fremden Betten getummelt hat. Die Chancen stehen vermutlich bei beiden Möglichkeiten ähnlich gut bzw. schlecht. In der Regel hängt es von vielen Faktoren ab: Ist etwa die neue Liebe groß, fällt Ihnen die Entscheidung vermutlich leichter. Ist der Preis, den Sie zahlen, wenn Sie Ihre Familie aufgeben, sehr hoch, überdenken Sie das Ganze vielleicht noch einmal.

Kann Untreue eine Chance für die Liebe sein?

Was eine Seitensprungepisode für die Kernbeziehung bedeutet, hängt von den Partnern ab. Statiksten zufolge ist Untreue noch immer ein Hauptgrund für Scheidungen. Allerdings geht die Rechnung kaum auf, wenn man bedenkt, dass rund 50 Prozent aller Deutschen fremdgehen, aber nur jede dritte Ehe geschieden wird. Der Liebesbetrug endet nicht immer in einem Beziehungsdesaster, es kann auch Partnerschaften vor einem langsamen Dahinsiechen bewahren.

Ich würde so gerne mal... wenn die Lust auf Fremdgehen groß wird

Fremdgehen ja oder nein? Manchmal, da möchte man doch schon.... viele Menschen träumen von erotischen Dates mit Fremden – trotz Liebe und guter Beziehung. Das scheint ganz normal zu sein. Seine sexuellen Fantasien auszuleben dagegen ist noch immer eher ungewöhnlich, auch wenn es mittlerweile ja Mittel und Wege gibt, fremdzugehen, ohne Ehe und Partnerschaft aufs Spiel zu setzen. Etwa durch die gezielte Suche nach erotischen Kontakten auf

Abwechslung: Glücklichlich vergeben aber Lust auf andere Frauen/Männer

Gründe: Ursachen für den Ausbruch

Risiken: Das Spiel mit dem Feuer

Tipps: So bleibt der Seitensprung geheim

Anzeichen: Wie Sie Fremdgehen erkenen

Wissenswertes: Zahlen, Daten und Fakten

Schlechtes Gewissen: Beichten oder Verschweigen

Unsere Buchrezensionen: Fundierter Rat über Untreue und Seitensprünge

  • Liebesaffären Wolfgang Hantel-Quitmann erläutert die Psychologie leidenschaftlicher Beziehungen sehr anschaulich anhand vieler Beispiele
  • Die heimliche Liebe Dr. Wolfgang Schmidbauer erklärt, warum die heimliche Liebe uns so fasziniert und zugleich so viel Kummer bereitet
  • Wandervögler Erfahren Sie, warum besonders schlaue Männer sich nicht gerade klug verhalten, wenn es ums Fremdgehen geht
  • Treue ist auch keine Lösung Die beiden Paartherapeuten Lisa Fischbach und Holger Lendt regen zu einer Auseinandersetzung mit Treue an
  • Wenn Liebe fremdgeht Dieses Buch ist für Paare, die trotz Affäre zusammenbleiben wollen – aber nicht wissen, wie sie das bewerkstelligen können
  • Lob der Untreue Prof. Franz-Josef Wetz erklärt warum wir die Untreue nicht per se verteufeln sollten und wieso Treue Ansichtssache ist
  • Die Kirschen in Nachbars Garten Die Psychologin Julia Onken räumt mit der Annahme auf, dass Fremdgehen in irgendein zwischenmenschliches Raster passe
  • Warum hast Du mir das angetan? Dr. Hans Jellouschek analysiert, wie es zum Seitensprung kommen kann und was die Beteiligten daraus gewinnen können
  • Es war doch nur Sex Paarberaterin Andrea Bräu zeigt, wie es zum Seitensprung kommen kann und wie wir heute mit Untreue umgehen sollten
  • Perfekte Affären Hinter den Kulissen: Lesen Sie in diesem Buch, was passiert, wenn eine Frau Anfang Vierzig online auf Männerjagd geht

Beziehungs-Couch: Renommierte Liebesexperten im Interview

Auf den Punkt gebracht: Rat führender Psychologen und Beziehungsexperten