Mit Unterstützung die richtige Partnerbörse Börse finden

Die bunte Vielfalt der Online-Partnersuche: vom heimlichen Seitensprung bis hin zur großen Liebe ist beim Online Dating alles drin!

Zu den meistgelesenen Artikeln

Studien und Umfragen beweisen: Online-Dating betreiben heute vor allem aktive Menschen, die voll im Leben stehen und aufgeschlossen sind. Die Zeiten, in denen Online-Partnerbörsen als Resterampe für Unvermittelbare galten, sind längst passé. Zumal sich jede dritte Beziehung mittlerweile im Internet anbahnt. Doch der Markt wird zunehmend unüberschaubarer, wer sich im Internet auf Partnersuche begibt, sollte sich vorab informieren.

Fakt ist:

  • Rund 2.500 Internetkontaktbörsen gibt es in Deutschland, 7 Millionen Singles suchen hier nach Liebe und Sex.
  • Regelmäßig tummeln sich im Internet auch mehr als 10 Millionen Menschen, die nicht unbedingt etwas für die Ewigkeit suchen, aber Lust auf erotische Verabredungen haben.
  • 90 Prozent der Erotik-Dater finden sich online.
  • Bei den Frauen sind 73,5 Prozent, bei den Männern 75,7 Prozent mehrmals monatlich online auf Suche.

Diese Angebote finden Sie bei der Online-Partnersuche

Singlebörsen, Partnervermittlungen, Seitensprung-Agenturen und Casual-Dating-Portale – das sind die großen Säulen im Internet. Diese Angebotstypen unterscheiden sich in ihrem Aufbau und auch in den jeweiligen Zielgruppen. Daneben werden auch soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing zu Plattformen für Online-Dating, ebenso wie das sogenannte Mobile-Dating, das Flirten per Smartphone-App, das mittlerweile auch Flirtseiten-Betreiber anbieten.

Singlebörsen – Flirten, bis die Liebe kommt

Singlebörsen sind die Allrounder unter den Dating-Portalen. Sie haben oft einen hohen Unterhaltungswert und bieten ihren Nutzern meist viele Möglichkeiten zu flirten und sich näher kennenzulernen. Auf diesen Seiten können Sie Kontaktanzeigen lesen und aufgeben, chatten, Singles kennenlernen, Mailen und per Web-Cam chatten. Der Schwerpunkt liegt auf einem lockeren gegenseitigen Kennenlernen. Zu den größten Singlebörsen in Deutschland zählen derzeit Friendscout24, neu.de und Dating Cafe.

Partnervermittlungen – der Klick zur neuen Beziehung

Online-Dating mit Hintergedanken: Hier suchen Singles einen passenden Partner. Meist absolvieren Sie bei dieser Art des Online-Datings zunächst einen Persönlichkeitstest, in dem Ihre persönlichen Vorlieben, Charaktereigenschaften und anderes ermittelt werden. Ihre Antworten bilden die Basis für die Partnersuche: Ihnen werden passende Kandidaten vorgeschlagen. Partnervermittlungen sind vor allem bei Singles über 30 beliebt, die ernsthafte Absichten verfolgen und zum Beispiel eine Familie gründen wollen. Elitepartner, Parship und eDarling gehören zu den wichtigsten Repräsentanten hierzulande.

Seitensprung-Agenturen – diskrete Affären mit Potenzial

Seitensprung-Agenturen haben sich auf die professionelle Vermittlung von diskreten Affären spezialisiert. Zielgruppe sind meist fest Gebundene oder Verheiratete, die einen Seitensprung suchen. Seitensprung-Agenturen bieten ein nahezu ausgeglichenes Mitgliederverhältnis – der Frauenanteil liegt zwischen 40 und 50 Prozent. Geeignet für alle, die eine seriöse Plattform für erotische Kontakte suchen und dabei Wert auf besondere Diskretion legen.

Der am meist ausgezeichnete Testsieger in dieser Kategorie ist Lovepoint – die Seitensprung-Agentur, die auch Casual-Dating anbietet und damit ein besonders breites Portfolio hat. Weitere empfehlenswerte Seitensprung-Anbieter sind FristAffair und C-Date.

Casual-Dating-Portale – die unverbindliche Art des Online-Datings

Hier werden erotische Abenteuer ohne Verpflichtungen angeboten. Möglich sind dabei je nach Anbieter neben der eigenständigen, unterstützten Suche nach interessanten Sexkontakten auch gezielte Partnervorschläge. Der Fokus liegt auf zwanglosen Erotikkontakten, viele suchen hier zwischen zwei Beziehungen Abwechslung. Die derzeit wichtigsten Anbieter sind Lovepoint, FirstAffair, Secret, C-Date.

So sieht der typische Online-Dating-Nutzer

Laut Zu-Zweit.de Facebook-Studie liegt das typische Online-Dating-Alter bei etwa Mitte 30. Bei Männern steigt demnach das Interesse an der Online-Partnersuche zwischen 25 und 35 Jahren sprunghaft an, lässt dann aber nach einem klaren Höhepunkt um die Mitte 30 wieder stark nach.

  • Bei den Frauen nimmt das Interesse bis Mitte 30 beständig zu und bleibt dann, abgesehen vom Casual-Dating, bis ca. Mitte 40 auf einem relativ konstanten Niveau.
  • In ländlichen Regionen besteht demzufolge ein größeres Interesse an Online-Dating-Angeboten als in Städten.
  • Männer bevorzugen laut Studie vor allem Sex-Seiten bzw. Casual-Dating: 41 Prozent der Studienteilnehmer interessierten sich besonders für diesen Seitentyp. Auf Platz zwei folgen die Singlebörsen, Partnervermittlungen landeten auf Platz drei.
  • Frauen präferieren Seiten zum unverbindlichen Flirten und Chatten oder Partnervermittlungen. Singlebörsen liegen bei Ihnen mit großem Abstand vor den Partnervermittlungen.
  • Die Autorin und stellvertretende Chefredakteurin Annabel Dillig ist der Überzeugung, dass Online-Dating vor allem sehr rationalen, strukturierten Menschen liegt

Wie funktionert die Online-Partnersuche?

  • Schritt 1: Die richtige Wahl: Sie wählen ein für Ihre Interessen passendes Internetportal, gehen auf die Seite und melden sich an. Seriöse Anbieter geben Ihnen die Möglichkeit, kostenlos reinzuschauen.
  • Schritt 2: Der Nickname Wählen Sie als Pseudonym einen Namen – aber bitte nicht zu einfallsreich oder zu langweilig. Ihr Nickname dient nicht zuletzt dazu, Anonymität zu gewährleisten.
  • Schritt 3: Die Kontaktaufnahme Per Mail, Chat oder Nachricht nehmen Sie Kontakt zu passenden Mitgliedern des Online-Dating-Portals auf.
  • 3 gute Gründe für Online-Dating

    • Schnell: Sie brauchen einen Computer oder ein Smartphone: Schon können Sie loslegen und innerhalb kürzester Zeit jemanden finden, der das Gleiche sucht wie
      Sie.
    • Anonym: Sie suchen per Nickname, also unter selbstgewähltem Pseudonym, und entscheiden selbst, wie viel Sie z. B. in Ihrem Profiltext preisgeben.
    • Diskret: Ihre Daten und Ihre Privatsphäre bleiben bei seriösen Anbietern in geschütztem Raum.

    Vorsicht vor schwarzen Schafen: 3 Warnzeichen

    Online-Dating bzw. -Partnersuche ist ein Millionenmarkt – und damit auch Tummelplatz für unseriöse Anbieter. Es gibt Hinweise, die Sie stutzig machen sollten, denn sie sind Indiz dafür, dass der jeweilige Anbieter in erster Linie Abzocke im Sinn hat und Sie mit dubiosen Versprechen ködern will.

    Achtung bei

    • Vulgärer Gesamterscheinung der Seite: Explizit sexuelle Bilder von Frauen in Verbindung mit ordinärem Vokabular auf der Startseite können Zeichen für erotische Irreführung sein.

    • Auffällig attraktive Kontakte, tolle Zuschriften: Hochinteressante Zuschriften gleich nach dem ersten Loggin können Hinweis darauf sein, dass Sie jemand schnell dingfest machen will.
    • Kostenlose Schnupperangebote: Ein Gratis-Account verwandelt sich manchmal automatisch in einen Langzeitvertrag, den Sie nur schwer kündigen können.

    Mit Unterstützung finden sie die richtige Partnerbörse: Diese seriösen Online-Tester nehmen Anbieter unter die Lupe

    Auch wenn die meisten Online-Dating-Plattformen dazu einladen, schnell mal reinzuschnuppern, lohnt es sich, vorher einige Informationen einzuholen. Erstens können Sie die Erfolgschancen für Ihre Online-Partnersuche optimieren, indem Sie auf eine Seite gehen, die genau das bietet, was Sie suchen. Zweitens kann es Ihnen so gelingen, negative Erfahrungen wie etwa Fake-Kontakte oder Zwangsmitgliedschaften zu vermeiden. Erfahrungsberichte aus dem Internet, Bewertungen von anderen Nutzern oder persönliche Empfehlungen helfen da schon weiter. Zusätzlich ist es gut, auch den Rat erfahrener Tester einzuholen.

    Der Pionier beim Online-Dating: Henning Wiechers und sein Singlebörsen-Vergleich

    Der Pionier unter den Testern: Singlebörsen-Vergleich testet seit Ende 2002 alle wichtigen Singlebörsen. Eigenen Angaben zufolge waren es bisher mehr als 1.000 Singlebörsen. Auf der Seite singleboersen-vergleich.de finden Sie eine regelmäßig aktualisierte Auswahl der Testsieger in den verschiedenen Kategorien wie Kontaktanzeige, Partnervermittlung, Seitensprung, Sexkontakte oder auch Singlereisen. Bemerkenswert: Schlechte Angebote werden nicht aufgeführt, fast alle empfohlenen Portale können Sie zunächst kostenlos testen.

    Im letzten Jahrzehnt haben über 2.500.000 Singles via singleboersen-vergleich.de den Weg in eine geeignete Singlebörse gefunden. Auch die Medien sowie Stiftung Warentest schätzen die Kompetenz.

    Der Wissenschaftler beim Online-Dating: Chris Pleines, Betreiber von zu-zweit.de

    Der Vorläufer von zu-zweit.de war ein Online-Dating-Blog von zwei Informatikstudenten, die daraus eine Vergleichs-Website entwickelten. Ziel ist es, die verschiedenen Dating-Portale zu kategorisieren, sie nach einem konkreten Schema zu vergleichen und objektiv zu bewerten.

    Mit Unterstützung der Ludwig-Maximilians-Universität München entwickelte zu-zweit außerdem mit dem Dating-Barometer einen komplexen Algorithmus, der treffsichere persönliche Dating-Portal-Empfehlungen generiert: Dafür erlaubt der User den Zugriff auf seine Facebook-Daten, die das Dating-Barometer auswertet und auf dieser Basis zielgenau die Online-Dating-Portale empfiehlt, die am besten dazu passen.

    Der Experte für die Seitensprung-Partnersuche: Thomas Schmidt und die Seitensprung-Fibel

    Seit 2008 gibt es mit seitensprung-fibel.de ein unvoreingenommenes Informationsportal für interessante Themen rund um die Partnerschaft und (Un-)Treue. In Artikeln, Interviews, Buchkritiken und anderen Beiträgen beleuchtet Thomas Schmidt und sein Team das Phänomen Liebe: wie sie Leidenschaft – aber auch Leiden schafft. Liebesexperten kommen ebenso zu Wort wie Betroffene, die Lust an oder Leid mit der Liebe haben.

    Mittlerweile hat sich die Seite zum größten Kompendium im deutschsprachigen Internet entwickelt und ergänzt die Informationspalette mit eigenen Studien und Umfragen zum Thema Seitensprung. Ziel des Projekts um Thomas Schmidt ist es, Wissenswertes gebündelt zusammenzutragen und wichtige Fragestellungen von verschiedenen Seiten zu beleuchten – offen und vielseitig. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Marktbeobachtung und -analyse der Online-Seitensprungagenturen im deutschsprachigen Raum.

Meistgelesene Artikel zum Thema Online-Partnersuche

Die Bunte VielfalT der Online-Partnersuche

Tipps bei der PArtnersuche