Profiltexte: Die richtigen Worte finden, damit andere im »Bilde« sind

Porträt einer glücklichen Frau, die entspannt auf der Couch mit einem Laptop sitzt

Prickelnde Profiltexte – Damit werden Sie richtig gefunden

Sie haben ganze 5 Sekunden – solange nehmen sich Profilbesucher Zeit, bevor sie entscheiden: Wegklicken oder weiterlesen. Wer sich auf Seitensprung-Portalen vorstellt, sollte darum gleich die richtigen Worte wählen, um aus der Masse der erotischen Kontaktsucher hervorzustechen. Aber was kommt gut an, was weniger? Worauf müssen Sie achten? Wir geben Ihnen Tipps für den perfekten Profiltext.

Egal ob auf Singlebörsen, auf Partnervermittlungsportalen, bei Seitensprung-Agenturen oder beim Casual Dating – um das ein oder andere Wort zu Ihrer Person kommen Sie nicht herum. Denn überall müssen Sie mit einem kleinen Text Profil zeigen und damit vorstellig werden.

Klar: Als Erstes fällt Ihr Foto auf. Und dann wird’s knifflig. Denn was Sie mit Ihrem sorgsam ausgewählten Bild nicht vermitteln können, muss Ihr Profiltext rüberbringen. Dabei empfiehlt sich eine gewisse Unverkrampftheit: Erwarten Sie nicht gleich zuviel, sehen Sie die Flirtsuche locker, nehmen Sie Ihren Start beim Online-Dating sportlich. Wer mit dem Anspruch loslegt, binnen kurzer Zeit den Partner für den weltbesten Sex zu finden, der verschenkt aufregendes Flirtpotenzial.

In diesem Artikel erwarten Sie folgende Inhalte

Auftakt für aufregende Kommunikation: Ihr Profiltext

Vorlagen für Profiltexte finden Sie im Internet. Aber diese einfach zu kopieren, ist eine denkbar einfallslose Methode und führt womöglich dazu, dass Sie eine/r unter verdammt vielen auf Singlebörsen werden. Ein eigenhändig verfasster Profiltext, der stilvoll auf den Punkt bringt, wer Sie sind und was Sie suchen, fällt eher auf und bewahrt nicht nur Sie vor späteren Enttäuschungen. Was aber ist ein guter Profiltext, fragen Sie sich jetzt? In erster Linie sollte er mal seinen Zweck erfüllen: Nämlich Sie optimal präsentieren und die Profilbesucher ansprechen, auf die Sie es abgesehen haben. Klingt kompliziert? Wenn Sie dabei ein paar Tipps beherzigen, ist das gar nicht so schwer.

Mit AIDA fahren Sie gut

Nein, hier ist nicht das Kreuzfahrtschiff gemeint, sondern ein Werbewirkungsprinzip, das Ihnen auch als Richtlinie beim Schreiben Ihres Profiltextes dienen kann. Die Buchstabenfolge steht für die englischen Begriffe Attention (Aufmerksamkeit), Interest (Interesse), Desire (Verlangen) und Action (Handlung). Und genau darauf kommt es ja auch beim Online-Dating an, ganz gleich, ob Sie einen Seitensprung oder eine längere Affäre suchen.

  • Aufmerksamkeit müssen Sie nicht nur über Ihr vorteilhaftes Profilbild erregen, sondern auch über Ihren Text. Der sollte gut sein. Will sagen: Wer schon bei den ersten Wörtern gähnt, liest kaum weiter und kommt so gar nicht zum Wesentlichen. Um Ihre Profilbesucher bei Leselaune zu halten, können Sie etwa mit einer persönlichen Begrüßung beginnen und damit die Unsitte abwenden, sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu stellen.
  • Interesse wecken Sie eher, wenn Sie Ihre Profilbesucher direkt ansprechen, etwa, indem Sie schreiben »Suchst auch Du den besonderen Kick?« anstatt plump herauszuposaunen, worauf Sie es abgesehen haben. Das schafft eine erste Verbindung, Sie werden dadurch interessant für die Profilbesucher, die das Gleiche wie Sie im Sinn haben.
  • Das ist eine gute Ausgangsbasis, um das Verlangen nach mehr beim Profilbesucher zu wecken. Um diesen bei der Stange zu halten, sollten Sie dann auch kurz konkret werden: Was genau stellen Sie sich vor? Möchten Sie erst chatten oder gleich daten? Was bieten Sie, was geht mit Ihnen? Je klarer Sie werden, umso eher grenzen Sie die Auswahl ein.
  • Und Action: Sind Sie so weit gekommen mit Ihrer wörtlichen Präsentation, sollte ein Call to action, also eine Handlungsaufforderung folgen – werfen Sie einen Köder aus, der dem Profilbesucher schmeckt. Indem Sie Ihren Profiltext beispielsweise mit einer Frage beenden. »Wann werden wir uns kennenlernen?« etwa gibt Anlass für eine Antwort und ist so eine unmissverständliche Einladung für Leser Ihrer Zeilen, zu handeln – nämlich mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Aller Anfang – der Nickname

Da geht’s schon los: Wenn Sie sich bei einem Seitensprung-Portal anmelden und ein Profil für Ihre Kontaktanzeige erstellen, brauchen Sie einen Benutzernamen, bzw. neudeutsch: einen Nickname. Schließlich wollen Sie ja erstmal anonym und unverbindlich das Datingterrain sondieren. Und vielleicht sowieso auch nur unter Pseudonym auftreten – gerade wenn Sie einen Seitensprung oder eine daurhaft heimliche Affäre suchen.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber schon bei der Wahl des Nicknames sollten Sie aufpassen: Zu ausgefallen wirkt angeberisch, zu banal wirkt primitiv. Gehen Sie als Mann unter dem Nickname »Superfuck« auf Suche, schrecken Sie damit sicherlich die ein oder andere Online-Daterin gleich mal ab. Und firmieren Sie unter »Kuschelhasi«, könnte auch das Ihre Chancen schmälern.

Langweilig sind häufig gewählte Nicknames: Süße, Traumfrau, Zicke oder Luder etwa stehen im Nickname-Ranking bei Frauen ganz weit oben. Und viele männliche User greifen auf Süßer, Lieber, Traummann oder Womanizer zurück. Mal abgesehen davon, dass Sie dann »Süßer Nummer 2536« sind, verschenken Sie Ihre Chance, schon per Nickname eine Aussage zu Ihrer Person zu machen. Versuchen Sie es doch etwas kreativer, indem Sie besondere Kennzeichen mit bedeutenden Jahreszahlen kombinieren, wie etwa: browneyedboy_1978, falls Sie ein braunäugiger Mann, Jahrgang 1978 sind. Zu geheimnisvoll sollten Sie hier aber lieber nicht sein, Rätselraten kostet Ihre Profilbesucher Zeit und unter Umständen gute Laune.

Kleine Schreibschule: Wort für Wort zum besten Profiltext

Möglichst fehlerfrei, stilistisch dem Anlass entsprechend, direkt aber dezent, ansprechend und einladend – der perfekte Profiltext ist der, der auf den Punkt bringt, was Sie auf bei der Seitensprungbörse suchen, auf der Sie vorstellig werden. Darum sollten Sie erstmal schauen, was andere so machen, Vorlagen nicht einfach übernehmen und sich Gedanken über Ihr Ziel machen – bevor Sie dieses ausformulieren. Mit diesen 5 Tipps werdenSie wie ein Profi:

1) Korrekt aber locker

Vermutlich sind Sie kein Textprofi wie sicherlich die meisten Online-Dater. Rechtschreibfehler und Stilpatzer wird Ihnen wohl jeder nachsehen. Allerdings können Sie hier erstaunlich punkten: Auch wenn viele Menschen in Grammatik und Orthografie nicht so firm sind, dass sie Fehler sofort entdecken, wirkt ein makelloser Text souveräner. Korrekturlesen und ein Blick auf www.duden.de zur schnellen Rechtschreibprüfung lohnen sich.

Da Sie aber wohl kaum eine Dame für Briefverkehr mit literarischem Anspruch suchen, sondern was fürs Herz und/oder Bett, sollten Sie mit gestelzten Worthülsen, Fremdwörtern oder sonstigem Angebergeschreibe sparsam sein.

Tipp: Achten Sie auf gute Rechtschreibung, wählen Sie kurze prägnante Sätze, nutzen Sie Tu- statt Hauptwörter, peppen Sie das Ganze mit passenden (!) Adjektiven auf.

2) Kreativ aber solide

Wer auf Sie durch Ihr Profilbild aufmerksam geworden ist, will wissen, was Sache ist. Beziehungsweise: Wer Sie eigentlich sind und was Sie wollen. Die Aussagen über Sie sollten wirklich mitteilenswert sein, was aber nicht heißt, dass Sie übertreiben müssen. Verraten Sie wirklich Interessantes über sich. Viele Online-Dater packen Bekanntes und Alltägliches in Ihr Profil und werden dadurch langweilig. Kann ja sein, dass Sie gerne fahrradfahren, aber ist das echt der Rede wert? Und überhaupt: Spielt das hier eine Rolle?

Tipp: Machen Sie Ihr Profil einzigartig, indem Sie besondere Fakten preisgeben. Originelle Hobbys oder spannende Reiseerfahrungen etwa können das Tüpfelchen auf dem »i« sein.

3) Knackig aber aussagekräftig

»Ich lese gerne.« Ach ja? Was soll Ihr Profilbesucher mit einer solchen Aussage anfangen? Lesen ist ein weites Feld, ob es da Berührungspunkte gibt, die sich vielleicht erotisch ausbauen lassen, lässt sich daraus nicht erschließen. Kurz und knackig ist gut, aber zu unpräzise macht nicht neugierig.

Tipp: »Ich lese gerade Shades of Grey« ist wesentlich anschaulicher und weckt mehr Interesse als eine allgemeine Aussage. Und wenn Sie dann noch hinzufügen »Das ein oder andere würde auch ich gerne mal ausprobieren – bist Du dabei?« haben Sie vielleicht schon einen dicken Fisch am Haken.

4) Ehrlich aber einladend

Natürlich möchten Sie sich so vorteilhaft wie möglich präsentieren. Dabei sollten Sie aber schön bei der Wahrheit bleiben. Das heißt jedoch nicht, dass Sie gleich Unarten beichten und problematische Charakterzüge gestehen müssen. Heben Sie hervor, was positiv an Ihnen ist und lassen Sie Unangenehmes außen vor.

Tipp: Was sind die nettesten Komplimente, die Sie in letzter Zeit erhalten haben? Das ist eine gute Ausgangsbasis für Formulierungen. Schreiben Sie etwa »Man sagt mir nach, ich sei ziemlich lustig«, klingt das nach gutem Leumund. Und Sie umgehen das Problem mit der Ehrlichkeit, denn Sie behaupten nicht Dinge über sich, die von anderen vielleicht ganz anders empfunden werden.

5) Deutlich aber diskret

Sie wollen nur das eine? Okay. Das ist völlig legitim. Allerdings sollten Sie Ihre Aussagen dem Medium anpassen, über das Sie erotische Kontakte suchen. Ein zu offenherziges Statement wie »Ich will vögeln!« kommt auch auf einer Seitensprungbörse auf einer weniger gut an – hier gibt alternative Etablissement aus dem Rotlichtmilieu, die garantiert dieses Bedüfnis in 10 Minuten als erfüllt sehen.

Tipp: Üben Sie sich in souveräner Zurückhaltung, werden Sie deutlich, aber bleiben Sie über der Gürtellinie.

Möchten Sie Ihre gewonnen Erkenntnisse gleich ausprobieren? Bei diesen Seitensprung-Agenturen haben Sie die Gelgenheit dazu – kostenlos!

  • Lovepoint.de Die Kontaktagentur mit TÜV zertifiziertem Datenschutz
  • First Affair – Die Community fr schnelle und spontane Treffen
  • C-Date – Die Plattform fr unverbindliche Treffen

3 Tipps speziell für Frauen

  • Kaum ist man auf der Datingseite eingeloggt, hagelt es Kontaktanfragen - schon mal gehört? Ein offenes Geheimnis ist, dass sich auf Erotik-Portalen deutlich mehr Männer als Frauen tummeln. Das entbindet Sie aber als Sucherin keineswegs von der bedachten Profiltextgestaltung. Ganz im Gegenteil. Mit ein wenig Raffinesse schaffen Sie es, mehr Männer anzuziehen, die auch Sie interessieren. Machen Sie klare Ansagen: Sie suchen nur einen klitzekleinen Flirt oder sind neugierig, was so abgeht auf Datingportalen? Dann raus mit der Sprache – und zwar gleich im Profiltext. Denn sonst wecken Sie falsche Erwartungen und locken Typen an, die ganz anderes im Schilde führen.
  • Gedichte? Lieber nicht...: Die Poesiealbumnummer funktioniert bei Profiltexten definitiv nicht. Ein paar gereimte Zeilen zeugen zwar von viel Gefühl. Das kann aber aufgesetzt und kindlich rüberkommen.
  • Mit Reizen geizen: Können Sie verführerische Formen Ihr Eigen nennen? Glückwunsch! Das müssen Sie aber nicht gleich an die große Glocke hängen. Auch wenn datewillige Männer auf sexy Rundungen stehen, kann hier Bescheidenheit aphrodisisch wirken. Ein Hinweis auf Ihre körperlichen Vorzüge ist schicker als plumpe Maßangaben.

3 Tipps speziell für Männer

  • Der Männerüberschuss auf vielen Erotik-Portalen sollte Ihnen zu denken geben: Ihr Profiltext muss schon was hergeben, um bei einer geeigneten Kandidatin anzukommen. Beobachten Sie die Konkurrenz: Studieren Sie Profiltexte anderer Männer. Sie werden schnell Muster bei deren Partnersuche erkennen. Diese sollten Sie nicht nachmachen, sondern es anders und damit besser machen.
  • Überlegen Sie sich, was Sie wollen: Wer nicht genau weiß, was er will, kann auch sein Ziel nicht definieren. Grundlage für einen gelungenen Profiltext ist, dass Sie im Vorfeld herausfinden, was Ihnen wichtig ist und was Sie im Gegenzug zu bieten haben.
  • Bitte nicht die Mitleidsnummer: Sprüche wie »Ich bin mal sehr verletzt worden« kursieren mancherorts noch immer als Eintrittsgejammere in Damenherzen. Das ist ein Irrtum. Es mag ja die Kümmerinnen geben, die scharf werden, wenn ein Mann Gefühle zeigt und Liebesnarben offenbart. Im Netz ist das eher abschreckend – die Mitleidsnummer zieht hier kaum. Denn es geht nicht um die Heilung Ihrer Beziehungswunden, sondern um nette Dates mit Extras.

Casual Dating Portale im Vergleich 2016

Weitere Informationen