Psychoanalytiker und Autor Dr. Wolfgang Schmidbauer im Interview

»Nichts brennt so heiß wie heimliche Liebe«

Ein Interview mit Dr. Wolfgang Schmidbauer

Wolfgang Schmidbauer ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Paarberatung. Seine Sachbücher zu Liebe und Partnerschaft haben Standards gesetzt, einige davon sind Bestseller geworden. Sein breites Erfahrungsspektrum und ein weiser Blick auf die Irrungen und Wirrungen unseres modernen Liebeslebens machen ihn zu einem einfühlsamen Ratgeber, der sich der Liebesproblematik aus den verschiedensten Blickrichtungen nähert.

Buchcover: Die heimliche Liebe. Ausrutscher, Seitensprung, DoppellebenOb es um Mobbing in der Liebe, um Sex und Babykrise in der Partnerschaft geht, um Treue und Fremdgehen oder die »heimliche Liebe«, stets ermutigt der promovierte Psychologe Wolfgang Schmidbauer zu einem besonnenen Umgang mit Gefühlen. In seinem Buch »Die heimliche Liebe» beschreibt er sehr anschaulich das Gefühlschaos, das man erlebt, wenn man zwei Menschen liebt. Dabei begutachtet er auf hohem intellektuellem Niveau das Phänomen heimliche Liebe und erklärt, warum sie uns so fasziniert und zugleich so viel Kummer bereitet.

Wolfgang Schmidbauer, auf dessen Website www.wolfgang-schmidbauer.de Interessierte eine Fülle an Informationen finden, arbeitet als Psychoanalytiker in privater Praxis, ist Kolumnist und schreibt regelmäßig für Fach- und Publikumszeitschriften. Im Interview sagt Wolfgang Schmidbauer, welche Beziehungsprobleme Paare heute haben, wie es sich mit der Treue verhält und ob man Liebe lernen kann.

Seitensprung-Fibel.de: Seit mehreren Jahrzehnten arbeiten Sie als Paartherapeut. Welches sind Ihrer Erfahrung nach die häufigsten Probleme, mit denen Paare konfrontiert werden?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Kleine Lieblosigkeiten, oft unter der Illusion, es gehe darum, durch Erziehung des Partners Liebe und Harmonie herzustellen.

Seitensprung-Fibel.de: Haben Liebende heute andere Probleme als früher?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Vor allem haben sie viel mehr Wahlmöglichkeiten und Ansprüche - und leiden in den reichen Gesellschaften weniger Not, so dass die Liebesprobleme sich entfalten können.

Seitensprung-Fibel.de: Und wie verhält es sich aus Ihrer Sicht mit dem Fremdgehen: Werden Partner heute schneller untreu als früher?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Nicht schneller, aber es gibt mehr Gelegenheiten und auch eine höhere Toleranz.

Seitensprung-Fibel.de: Wie gefährlich ist Ihrer Meinung nach ein Seitensprung für die Beziehung?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Er war, ist und bleibt gefährlich, weil er in den meisten Menschen emotionale Schichten belebt, denen die Alltags-Beziehungs-Vernunft nicht beikommt

Seitensprung-Fibel.de: Kann eine »heimliche« Liebe die eigentliche Partnerschaft auch stärken und stabiler machen?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Stärken würde ich nicht sagen, wohl aber Spannungen abbauen und sich als das kleinere Übel, verglichen mit einer Depression oder chronischem Streit erweisen.

Seitensprung-Fibel.de: Viele Paare hadern mit der erotischen Langeweile, die sich nach einigen Beziehungsjahren und womöglich Kindern oftmals einstellt. Die Bindung ist da, das Begehren fehlt: Was empfehlen Sie?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Ich empfehle in dieser Frage gar nichts. In derlei existenziellen Fragen ist allgemeine Ratgeberei deplaziert.

Seitensprung-Fibel.de: In Ihrem Buch »Die heimliche Liebe« plädieren Sie für eine »gefühlsfreundliche Vernunft«. Was genau ist darunter zu verstehen?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Rechthaberei zu igniorieren und Probleme, die verändert werden können, von denen zu unterscheiden, die ertragen werden müssen.

Seitensprung-Fibel.de: Was machen Paare, die es ein Leben lang miteinander »aushalten«, anders als Paare, die irgendwann auseinandergehen?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Vielleicht haben sie begriffen, dass es mehr bringt, liebevoll miteinander umzugehen, als rechthaberisch die eigene Vorstellung von Liebe durchzupauken.

Seitensprung-Fibel.de: Kann man »Beziehung« lernen oder ist zuviel in der Liebe dem Zufall geschuldet?

Dr. Wolfgang Schmidbauer: Beides. Die Liebe nährt sich von der Liebe – Partner, die kooperieren und sich liebevoll loslassen können, stärken einander; andere schwächen sich. Es gibt immer Entscheidungen zwischen einem konstruktiven und einem destruktiven Weg, Partner können hier immer voneinander lernen, aber das funktioniert nicht im Modus einer autoritären Erziehung.

Lieber Herr Dr. Wolfgang Schmidbauer, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch!

Weitere Informationen

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Liebesaffären Wolfgang Hantel-Quitmann erläutert die Psychologie leidenschaftlicher Beziehungen sehr anschaulich anhand vieler Beispiele
  • Warum hast Du mir das angetan? Dr. Hans Jellouschek analysiert, wie es zum Seitensprung kommen kann und was die Beteiligten daraus gewinnen können
  • Das Geheimnis der Treue Ein Buch für alle Beteiligten im Dreieck: Für Partner, die in Versuchung geraten sind, für Betrogene und die Dritten im Liebesbunde
  • Weitere Bücher