Beziehungsprobleme erkennen, verstehen und bewältigen

Mann und Frau haben Beziehungsprobleme

Die Vorboten einer Trennung: Die größten Beziehungskiller

Es gibt zwei Termine im Jahr, nach denen die großen Ratgeberforen und Communities grundsätzlich steigende Anmelderzahlen verzeichnen: Sommerferien und Weihnachten. Pünktlich Anfang September und um den 10. Januar erleben diese Plattformen einen um bis zu 35 Prozent höheren Mitglieder-Zulauf als im restlichen Jahr. Die eröffneten Threads drehen sich fast alle um dasselbe Thema: Beziehungskrise. Warum diese verblüffende Regelmäßigkeit?

Ungewohnte räumliche Nähe, Harmoniewünsche und das Bedürfnis, das alles wie geplant läuft, bewirken keine Kuschelstimmung, sondern genau das Gegenteil. Stress. Richtig viel Stress. Leider tarnt sich dieser Stress ausgezeichnet und kommt in Form kleiner, unwichtiger Probleme daher. Kennen Sie das?

Eigentlich ist alles okay, aber...

Sie sind irgendwie genervt. Ihnen gehen Kleinigkeiten auf den Geist. Die Macken und Angewohnheiten Ihres Partners, die Sie sonst vielleicht süß oder charaktervoll finden, bringen Sie plötzlich zur Weißglut. Dummerweise gibt es keinen konkreten Aufhänger für diesen Aggressionsstau. Also schweigen Sie und sitzen die Situation aus. Sie wollen ja kein Spaßverderber sein.

Doch dann, scheinbar aus dem Nichts, knallt es. Weil es Ihrem Partner nämlich ebenso ergeht. Und Sie zoffen sich in einer Art und Weise, die völlig übers Ziel hinausschießt und die Grundfesten Ihrer Beziehung erschüttert. Sie streiten nicht mehr lösungsorientiert, sondern wollen beide nur noch Dampf ablassen und dann endlich Ihre Ruhe.

Der Psychologe und Mathematiker John Gottmann hat sich mit diesen Beziehungskillern eingehend befasst. Und dabei festgestellt, dass diese unfairen, destruktiven Streitsituationen bei aller Individualität immer fünf Konstanten in sich tragen: Kritik, Verteidigung, Verachtung, Rückzug und Machtdemonstration. Gottmann bezeichnet diese Beziehungskiller sehr treffend als »apokalyptische Reiter«.

In seinem Liebeslabor in Seattle beobachtete Gottmann Ehepaare in ihrem Streitverhalten. Und konnte anhand des Auftauchens seiner apokalyptischen Reiter nach hunderten von Observationsstunden eindeutig benennen, welche Paare sich scheiden lassen würden, und welche sich zusammenraufen. Wobei Reiter Nr. 1 und 2 zusammengehören, sie arbeiten sozusagen in Personalunion.

Apokalyptische Reiter: Die Ursachen für Beziehungsprobleme

Wichtig: Die apokalyptischen Reiter sind keine spaßigen Gesellen, sondern, pardon, richtig scheiße. Und wenn sie sich erst einmal Zutritt zu Ihrem Beziehungsleben verschafft haben, kostet es viel Kraft und Liebe, sie wieder rauszukomplimentieren. Aber keine Angst, Sie sind diesen Beziehungskillern nicht schutzlos ausgeliefert. Sobald Sie verstanden haben, in welcher Gestalt sie daherkommen, können Sie sich ihnen entgegenstellen. Natürlich am effizientesten, wenn Sie beide auf das Erscheinen der Beziehungskiller achten. Doch auch wenn nur einer von Ihnen die Arbeitsweise der Fieslinge durchschaut, ist die größte Gefahr gebannt.

Wir stellen Ihnen die 4 apokalyptischen Reiter vor, die Ihre Beziehung bedrohen und zeigen Ihnen, wie Sie sich dagegen wehren können. Ein Patentrezept für Harmonie ist das natürlich nicht. Aber mit unseren Praxistipps kann es Ihnen ganz leicht gelingen, den apokalyptischen Reitern die rote Karte zu zeigen. Streitereien eskalieren nicht, aus Kleinigkeiten wird keine Beziehungskrise, und die gefährlichsten Kommunikationsfallen umgehen Sie ganz cool, wenn Sie sie erst einmal erkannt haben. Sie werden staunen, wie einfach die Mechanismen sich unterbrechen lassen. Es ist das Fest der Liebe. Machen Sie etwas Schönes daraus! Wir wünschen Ihnen dabei alles Gute.

Verlaufen – Seitensprung gesucht? Wir haben es im Laufe der Jahre aufgegeben, Suchende aufhalten zu wollen. Hier geht es zum Vergleich der TOP-Fremdgeh-Portale

Dieser Artikel hat 7 Seiten. Lesen Sie auch ...

2 Minuten für die Wissenschaft

Weiterer Rat bei Beziehungsproblemen