Julia Kathan im Interview

»Ist es LIEBE oder die Suche danach?«

Ein Interview mit Julia Kathan

Es ist, was es ist – und alles andere als einfach: Wer zuviel liebt, muss mit viel Leid rechnen. Wie sich Liebessucht äußert, welche Symptome es gibt und wie man vor allem aus der Liebesfalle, die soviel Leiden schafft, herauskommt, vermittelt Julia Kathan sehr anschaulich in ihrem Buch »Alles für ein bisschen Liebe«. Die Autorin weiß, warum gerade Frauen dazu vorherbestimmt sind, Opfer der Liebessucht zu werden und wie Betroffene loskommt von schmerzhaften Beziehungsstrukturen.

Buchcover: Alles für ein bißchen Liebe? Schluß mit Warten & Schmachten! Liebessucht erkennen und heilen Unter Liebessüchtigen hat sich der Ratgeber, mit dem es gelingen kann, dem Schmachten ein Ende zu bereiten, bereits zum Geheimtipp entwickelt. Viel Verständnis zeigt Julia Kathan in ihrem überaus warmherzig geschriebenen Sachbuch, das auch als Hörbuch erhältlich ist. Auf 3 CDs erfahren Sie, wie man Liebessucht erkennen und heilen kann – ein sehr einfühlsamer Ohrenschmaus.

Im Interview spricht Julia Kathan über das weit verbreitete Phänomen Liebessucht.

Seitensprung-Fibel.de: Sie schreiben in Ihrem Buch, Ihr Herz habe jahrelang unter dem Messer gelegen, sei x-mal gebrochen und wieder zusammengeflickt worden. Welche individuellen Erfahrungen haben Sie mit der Liebessucht gemacht?

Julia Kathan: Als Jugendliche verliebte ich mich in Männer mit Drogenproblemen. Ich wollte ihnen nahe sein, sie retten und verändern. Ich hatte ein sehr geringes Selbstwertgefühl und machte mich von unnahbaren und abhängigen Männern emotional selbst so abhängig, dass sie zum Dreh- und Angelpunkt für mich wurden. Ich litt auch unter Fernbeziehungen und der Ernüchterung, von manchem Mann nur als One-Night-Stand gesehen zu werden.

Seitensprung-Fibel.de: Warum werden gerade Frauen so häufig Opfer von Liebessucht? Sind sie einfach gefühlsmäßig das »schwache« Geschlecht oder was steckt Ihrer Erfahrung nach dahinter?

Julia Kathan: Solche Frauen sehnen sich so sehr nach Wertschätzung durch einen Partner, weil es ihnen nicht gelingt, sich selbst wirklich zu lieben. Selbst Frauen, die augenscheinlich hübsch sind, stark wirken, eine tolle Ausstrahlung und Figur haben, können ihre Qualitäten häufig nicht sehen und machen sich kleiner als sie sind. Mangelt es an Liebe zu sich selbst, wird die Suche nach Liebe umso stärker. Männer verdrängen Selbstzweifel mehr als Frauen, stürzen sich in ihre Arbeit, Ablenkungen oder Drogenkonsum.

Da Frauen mit ihrer Gefühlswelt stärker verbunden sind als Männer, sehe ich es auch als Aufgabe der Frauen, die Liebe in sich zu finden, um sie dann auch weitergeben zu können. Nichts ist anziehender als eine Frau, die von innen her strahlt.

Seitensprung-Fibel.de: Muss man (oder frau) für Liebessucht gemacht sein oder kann es jeden treffen?

Julia Kathan: Die Suche nach Liebe ist in unserer Gesellschaft ein weit verbreitetes Leiden. Ich gehe so weit zu sagen, dass die meisten Frauen von bedürftiger Sehnsucht motiviert nach einem Partner Ausschau halten – statt aus der Fülle ihres Lebens. Kindheitserfahrungen prägen die spätere Partnerwahl und unser Verhalten in Beziehungen. Je weniger Halt und Geborgenheit man/frau in der Herkunftsfamilie erlebt hat, desto verzweifelter ist die Suche nach jemanden, mit dem Geborgenheit endlich erlebt werden soll.

Fehlte in der Herkunftsfamilie z. B. der Vater – etwa durch Scheidung oder emotionale Kälte – wirkt sich diese Ursache bei Männern und Frauen verschieden aus. Frauen suchen dann in jedem Partner unterbewusst nach der Liebe und Anerkennung, die der Vater nicht geben konnte oder wollte. Aus Angst, wieder abgewiesen oder verlassen zu werden, neigen sie zum Klammern. Männer, denen der Vater gefehlt hat, erlebten in der Kindheit oft ein Ungleichgewicht bei den Eltern, nämlich eine sehr dominante Mutter und einen eher passiven Vater. Unbewusst fühlen sie sich zu dominanten Frauen hingezogen, schrecken aber gleichzeitig vor zu viel Vereinnahmung zurück. Statt Erlösung zu geben, wird solch ein Partner jedoch nur weiteres Salz in die Wunden reiben, denn Klammerverhalten jagt ihn in die Flucht.

Seitensprung-Fibel.de: Sie bieten privates Coaching für Menschen an, die Lösungen für Ihr Liebesdilemma suchen. Was vermitteln Sie Liebessüchtigen?

Julia Kathan: Das Coaching zielt darauf ab, das eigene Verhalten zu erkennen statt die Verantwortung an andere abzugeben. Jede Veränderung beginnt mit dem Erkennen eigener Prägungen und der Einsicht, unbewusst eine bestimmte Situation angezogen zu haben.

Ich motiviere dazu, sich in das eigene Leben zu verlieben, eigene Talente zu fördern und die Lebensfreude zu erhöhen. Freude zieht noch mehr Freude an. Das eigene Leben wertschätzen zu können, ist die Voraussetzung für respektvolle und lebendige Beziehungen, die Spaß machen.

Seitensprung-Fibel.de: Welche Rückmeldungen haben Sie auf Ihr Buch von «Betroffenen» erhalten?

Julia Kathan: Alle Frauen schreiben mir in etwa das Gleiche: Sie hätten das Buch verschlungen, weil sie sich nicht nur erkannt sondern sogar persönlich beschrieben gefühlt hätten. Und das, obwohl sie keine »liebessüchtigen Tendenzen« in sich vermutet hatten. Das hat mich sehr berührt, zeigt es doch, dass wir alle miteinander verbunden sind und unsere Abgründe uns nicht peinlich sein müssen, da sie so verbreitet und menschlich sind. Viele schreiben mir, dass sie jetzt nicht nur sich, sondern auch ihren Partner besser verstehen könnten. Sie hätten damit begonnen, Schritte in Richtung »Liebe ohne Bedingungen« zu unternehmen. Mit einigen LeserInnen stehe ich in Kontakt und bin Zeuge ihrer Verwandlung in Sachen Liebe. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass die Bewältigung meines »chronischen Liebeskummers« einmal so viele Frauen ermutigen könnte!

Seitensprung-Fibel.de: Welche positiven Erfahrungen kann man aus einer überwundenen Liebessucht ziehen?

Julia Kathan: Bei sich selbst anzukommen, »Ja« zu sich zu sagen, sich selbst und das Leben zu lieben und zu schätzen. Das Zentrum im eigenen Leben zu finden. Die Freiheit zu genießen, sich nicht mehr in einem Wartesaal zu befinden. Es kann sogar Spaß machen, die eigene Lovestory umzuschreiben. Und last but not least: eine erfüllende Partnerschaft! Liebe wird mehr, je mehr man davon gibt!

Seitensprung-Fibel.de: Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis glücklicher Paare/Beziehungen?

Julia Kathan: Zwei Menschen, die verstanden haben, dass LIEBE der Austausch von Freude ist. Partner, die die Quelle ihres Glücks in sich und nicht mehr im anderen erleben. Die Fähigkeit, sich gegenseitig Raum zu lassen, sich zu respektieren und bereit zu sein, immer wieder bei sich selbst anzufangen, statt den anderen zu kritisieren und maßregeln zu wollen. Auch wichtig: Spannungen aushalten zu können und nicht in kritischen Zeiten die Flinte ins Korn zu werfen. Paare mit einer liebevollen und gleichzeitig leidenschaftlichen Sexualität haben in ihrer Beziehung ein starkes Element, das eventuellen Auseinandersetzungen etwas entgegensetzt: Liebe und Verbundenheit werden dadurch wieder wachgeküsst! Das gelingt aber nur durch aufrichtige Widmung.

Seitensprung-Fibel.de: Warum scheitert jede dritte Ehe, wieso gehen so viele Menschen beziehungstechnisch auf Dauer leer aus, welche Gründe sehen Sie hierfür?

Julia Kathan: Weil sich so viele Menschen nicht die Zeit nehmen, ihre Mitte zu finden und zu »pflegen«, sei es durch Meditation, sei es durch Kontakt zur Natur, etc. In einer Beziehung oder Ehe besteht die Gefahr, dass man eigene Interessen, Aktivitäten und Freundschaften vernachlässigt und die Beziehung zum Zentrum macht. Wenn man nur noch auf den gemeinsamen Alltag und den Partner reagiert, verliert die Beziehung wesentliche Gründe ihres Bestehens: Spontaneität, Spaß, Leidenschaft und Begeisterung. Auch der Sex wird davon in Mitleidenschaft gezogen und die Talfahrt beginnt.

So viele Menschen sind Single, weil viele vor Verbindlichkeit zurückschrecken und Beziehungen lieber »konsumieren« als sich wirklich auf einen Menschen einzulassen. Die innere Ursache für die wachsende Einsamkeit sehe ich darin, dass sich viele Menschen ohne Partner als unvollständige »Hälfte« empfinden, die krampfhaft die »bessere Hälfte« sucht. In dem Moment, wo man sich selbst als »ganz« erfährt, zieht man auch Partner an, die ebenfalls bei sich angekommen sind. Man muss bereit sein, die Illusion aufzugeben, ein anderer Mensch sei für das eigene Glück zuständig.

Seitensprung-Fibel.de: Statistiken zufolge geht etwa jeder zweite im Laufe einer Beziehung fremd. Warum gilt Ihrer Meinung nach Treue als erstrebenswertes Ideal und ist gleichzeitig so schwer zu leben?

Julia Kathan: Das Ideal der Treue bedeutet für viele Menschen sicherlich viel mehr als nur sexuelle Treue. Es steht für das Versprechen, den anderen für immer und ewig zu lieben: »Ich habe mich für dich entschieden und das wird immer so bleiben!« Die einzige Konstante im Leben ist aber die Veränderung! Von daher kann niemand wirklich wissen, ob er dieses Versprechen auf Dauer halten kann. Sex ist im besten Falle ein intimer Ausdruck gegenseitiger Verbundenheit. Wir wünschen uns Verlässlichkeit und Geborgenheit und das Gefühl, beim anderen zu Hause zu sein. Partnerschaft löst aber eben auch die Anteile in uns und unseren Partnern aus, die wir nicht mögen. Und dann? In Beziehung liegt eine große Chance zum persönlichen Wachstum: eigene Verhaltensweisen zu erkennen, zu verändern und die eigene Liebesfähigkeit zu vertiefen.

Viele schrecken aber vor den nicht erwünschten Schattenseiten zurück, die Beziehungen nun mal mit sich bringen. Erlebt man zu Hause nur noch Frust und Routine, entfliehen sie dann der Situation durch ein/e Geliebte/n. Sei es aus der Illusion, beim Nachbarn sei das Gras grüner, sei es wegen des »Kicks«, den diese neue Begegnung auslöst. Sich der Lösung des bestehenden Konfliktes zu stellen erfordert nicht nur Kraft, die meisten wissen auch gar nicht, wie sie damit umgehen sollen. Und so gehen sie den Weg den geringsten Widerstandes: durch die Hintertür.

Liebe Frau Julia Kathan, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch!

Weitere Informationen

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Die heimliche Liebe Dr. Wolfgang Schmidbauer erklärt, warum die heimliche Liebe uns so fasziniert und zugleich so viel Kummer bereitet
  • Freiraum für die Liebe Wolfgang Krüger geht der Frage nach, warum die Nähe in vielen Beziehungen verloren geht und wie Paare sie wiederherstellen können
  • Wege aus der Abhängigkeit Dieses Buch von Heinz-Peter Röhr ist für Menschen, die nicht verstehen, warum sie in der Liebe immer wieder unglücklich sind
  • Weitere Bücher