Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
Klischees und Kuriositäten rund um den Ehebruch rund um die Welt
Ehebruch rund um die Welt – Deutschland

Deutschlands neue Gelassenheit sorgt für mehr Lust

Die allgegenwärtige Statistik, nach der hierzulande jeder zweite liierte oder verheiratete Partner im Laufe seiner Beziehung mindestens einmal fremdgeht, schockiert inzwischen auch Romantiker und Moralapostel nicht mehr. Eine andere, weniger bekannte vielleicht schon. Man könnte sie mit »Je katholischer, desto untreuer« betiteln.

Ausgerechnet im konservativen Bayern scheint das jedenfalls zu stimmen. Was vermutlich an der räumlichen Nähe zu den österreichischen Nachbarn liegt, die ja mit ihren »Seitensprüngen« geradezu prahlen und sie als Zeichen von »ja, ich hab’s noch drauf« betrachten. Ein Endruck der nicht nur durch potente Landeskinder wie Horst Seehofer oder den CSU-Generalsekretär Markus Söder entsteht. Die regionalen Unterschiede in Deutschland sind enorm. In Berlin lockt eine »wilde Ehe« oder eine Kommune mit polyamoren/polygamen Nertwerken niemanden mehr hinter dem Ofen hervor.

In ländlichen Gegenden Süddeutschlands gilt »nebenraus« als höchst verwerflich. Genau wie die wilde Ehe. Was Kanzerlin Merkel viele Jahre lang unbehelligt von Paparazzi und Spießermeinungen tun konnte, nämlich mit dem Mann ihres Herzens unverheiratet zusammenleben, scheint in Schwaben ein Unding zu sein. Spätestens nach sechs Monaten haben die Hochzeitsglocken zu läuten. Eine unverheiratete Frau mit Kindern hat in der bayierschen Provinz gesellschaftlich einen kniffligen Stand. Sie wird entweder bemitleidet, ständig verkuppelt oder geächtet. In der ehemaligen DDR scheinen Seitensprünge gar nicht stattzufinden, oder es fehlt an Gelegenheiten. Hier gehen angeblich nur 25 Prozent aller liierten Partner fremd. Drückt Honeckers Erbe so schwer auf die Stimmung?

Gesamtdeutsch betrachtet bezeichnen sich rund 36 Prozent der Männer selbst als monogam. Hier gibt’s allerdings ein Paradoxon: Für 51 Prozent aller Männer wäre ein Seitensprung ihrer Partnerin ein nicht verhandelbarer Trennungsgrund. Gleichzeitig erwarten fast 80 Prozent aller Herren, dass ihnen ihre Partnerin einen One-Night-Stand oder eine heimliche Affäre anstandslos verzeiht. Von »gleiches Recht für alle« also keine Spur. Was mathematisch unmöglich ist, scheint aber emotional machbar zu sein: Nur 27 Prozent würden ihren Mann wegen eines Seitensprungs verlassen.

Vielleicht sind deutsche Frauen einfach progressiver, aufgeklärter und gelassener? Vielleicht sind es andere Werte, die eine Beziehung für die lebenswert machen, als unbedingte sexuelle Treue? Vielleicht sind die deutschen Frauen aber auch nur nicht so brav, wie es ihre Männer glauben ...

Dieser Artikel hat 10 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite 1: Von wegen italienisches Temperament
Seite 2: Eifersüchtige Schweizer: Der Seitensprung als Staatsgeheimnis
Seite 3: No Sex, I’m british
Seite 4: Savoir vivre: Die hohe Kunst des stressfreien Fremdgehens
Seite 5: Gefährliche Abenteuer in 1001 Nacht
Seite 6: Russische Sitten: Die Geliebte als Statussymbol
Seite 7: Heiße Schwedinnen? Die gibt’s nur im Film!
Seite 8: Amerika, wie hast du dich verändert
Seite 9: Zwischen Kaiserschmarrn und Schlagersängern
Seite 10: Deutschlands neue Gelassenheit sorgt für mehr Lust

Vergleich seriöser Seitensprung Portale
Seitensprung Agenturen im Test und Vergleich
Wir haben die größten Seitensprung-Agenturen des Internets getestet. Lesen Sie daher jetzt unseren spannenden Testbericht und erfahren Sie, bei welchen Anbietern Sie auf seriöse Weise Abwechslung und neue Leidenschaft finden können. Artikel lesen
Männer und ihr Jagdinstinkt
Richtig fremdgehen
Richtig fremdgehen ist gar nicht so einfach, wie die Affären um Tiger Woods und Jesse James zeigen. Vielleicht hätten Sie sich vorher im Internet fit machen sollen ... Artikel lesen
Kommentare
Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 728   
 

Sandra || 06.06.2012 23:14:40

Ja, ja: Wer hat's erfunden? Die Schweizer :-)

So habe ich das auch mal gehört, doch mittlerweilen gibt es diese Seitensprungzimmer zum Glück auch in Deutschland! Mein Lieblingsportal dafür sind "die mit dem roten Herzschlüssel". Ich habe nämlich auch schon schlechte Erfahrung mit diesen "Zimmern" gemacht. Einige sind einfache Bordelle, die eben auch ihre Zimmer vermieten, weil sie nicht ausgelastet sind.

Nun habe ich gesehen, dass die mit dem roten Herzschlüssel, da sogar speziell darauf achten. Das ist auch nötig!

kommentieren

Schwedenkenner || 16.11.2010 09:54:43

Mag sein, dass Schwedinnen nicht viel fremdgehen, aber aus reichhaltiger Erfahrung kann ich berichten, dass im (sexuell legalen) Teen- und Tween-Alter ein enormer Sexpuls durch deren Adern läuft. Man nehme ein paar junge Schwedinnen (die sich gerade auf Auslandstrip befinden) + jede Menge Alkohl... und genieße dann die Party seines Lebens. Ein einfaches Rezept mit Geschmacksgarantie. Vermutlich ist der Alkohl bei den Ladies vor allem deshalb so mit Knaller-Wirkung besetzt, weil der Alk in Schweden schwieriger zu bekommen ist und vor allem: unbezahlbar ;-). Viel Spaß und...nur Mut!

kommentieren

gigi || 21.01.2012 12:44:10

Da hast du vergessen, dass das dann in Schweden unter der
Bezeichnung und mit den rechtlichen Konsequenzen einer Vergewaltigung läuft, sobald man mit einer alkoholisierten Dame Sex hat!!!

kommentieren

Drachenfeuer || 13.10.2010 11:47:59

...öffnet sich der Himmel über Heidiland, und ein Photonenstrahl fährt auf den Fremdgänger hernieder und verwandelt ihn in ein Stück Ricola Kräuterzucker... selten so herzhaft über einen Artikel im Netz gelacht. Danke

kommentieren

Tabea || 06.10.2010 11:37:02

Jetzt bin ich um eine Illusion ärmer, dabei finde ich die Italiener so interessant... Aber das Temperament scheint sich wohl dann doch nur auf das "Verbale" zu beschränken, also viel Lärm um Nichts? Schade! Aber trotzdem, sollte mir mal einer begegnen, muss ich diese Behauptung natürlich unbedingt überprüfen...

kommentieren


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:
Seitensprung Agenturen im Vergleich
Umfrage zum Thema Fremdgehen
Wie halten Sie es mit dem Fremdgehen?
Finde ich unmöglich

Kann schon mal passieren

Völlig überschätzt

Nur vor der Ehe

Bringt Würze in die Beziehung

Treue zahlt sich aus