Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
Klischees und Kuriositäten rund um den Ehebruch rund um die Welt
Ehebruch rund um die Welt – Islam

Gefährliche Abenteuer in 1001 Nacht

Und schon ist Schluss mit lustig. Untreue in muslimischen Ländern ist ein Spiel mit dem Tod. Allerdings vor allem für Frauen. Auf einen Seitensprung folgt nicht etwa ein Termin beim Scheidungsrichter, sondern ein Schnellverfahren, an dessen Ende Peitschenhiebe oder die Todesstrafe stehen.

Wer also in islamischen Ländern einen One-Night-Stand erwägt, muss extrem vorsichtig und diskret vorgehen. Lassen Sie sich bei einem Ägypten-Urlaub keinesfalls dazu hinreißen, eine Ägypterin anzubaggern. Es könnte passieren, dass Sie sich noch am selben Abend mit einem Messer im Rücken im Nil schwimmend wiederfinden.

Immerhin gesteht der Islam einem verheirateten Mann insgesamt vier Frauen zu, mit denen er sexuelle Verhältnisse pflegen und sogar Familien gründen darf. Kein Wunder, dass Seitensprünge hier fast ausgeschlossen sind, denn Zweit-, Dritt- und Viertfrauen sind keine devoten, stillen Geliebten, sondern stellen hohe Ansprüche. Sexuelle, finanzielle und gesellschaftliche. Schließlich dürfen diese Nebenfrauen keinesfalls selbst verheiratet sein. Ihr Liebhaber muss also all das leisten, was sonst der Ehemann täte.

So kommt ein Mann für den kompletten Lebensunterhalt seiner Nebenfrauen auf, bezahlt Miete und Essen, Handyrechnungen, Kleidung und selbstverständlich Schmuck. An dem Schmuck einer Frau lassen sich Status, Spendierfreudigkeit und Einkommensklasse des Mannes ablesen. Ein verheirateter Mann hat im Zweifelsfall jede Menge zu tun, um alle vier Frauen zufriedenzustellen. Er wäre daher entweder ein Vollidiot oder mit einem absurd heftigen Sextrieb ausgestattet, wenn er sich darüber hinaus zu spontanen Seitensprüngen hinreißen ließe.

Eine Kuriosität gibt es in arabischen Kulturkreisen: Die Dauer einer Ehe kann nach islamischem Recht zwischen zehn Minuten oder 99 Jahren betragen. Diesen religiösen wie juristischen Schlupfwinkel haben sich Männer ausgedacht, die ihre Nebenfrauen vor gesellschaftlicher Schande bewahren wollen. Indem ein Mann seine Seitensprung-Partnerin ehelicht, wird das illegitime Verhältnis legal, und die Ehre der Geliebten bleibt gewahrt. Was auch den Liebhaber davor bewahrt, von den Brüdern oder Eltern der Geliebten gemeuchelt zu werden. Ist das Verhältnis beendet, wird der Vertrag zu Konfetti, und die beiden gehen ganz friedlich getrennte Wege.

Dieser Artikel hat 10 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite 1: Von wegen italienisches Temperament
Seite 2: Eifersüchtige Schweizer: Der Seitensprung als Staatsgeheimnis
Seite 3: No Sex, I’m british
Seite 4: Savoir vivre: Die hohe Kunst des stressfreien Fremdgehens
Seite 5: Gefährliche Abenteuer in 1001 Nacht
Seite 6: Russische Sitten: Die Geliebte als Statussymbol
Seite 7: Heiße Schwedinnen? Die gibt’s nur im Film!
Seite 8: Amerika, wie hast du dich verändert
Seite 9: Zwischen Kaiserschmarrn und Schlagersängern
Seite 10: Deutschlands neue Gelassenheit sorgt für mehr Lust

Vergleich seriöser Seitensprung Portale
Seitensprung Agenturen im Test und Vergleich
Wir haben die größten Seitensprung-Agenturen des Internets getestet. Lesen Sie daher jetzt unseren spannenden Testbericht und erfahren Sie, bei welchen Anbietern Sie auf seriöse Weise Abwechslung und neue Leidenschaft finden können. Artikel lesen
Männer und ihr Jagdinstinkt
Richtig fremdgehen
Richtig fremdgehen ist gar nicht so einfach, wie die Affären um Tiger Woods und Jesse James zeigen. Vielleicht hätten Sie sich vorher im Internet fit machen sollen ... Artikel lesen
Kommentare
Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 268   
 

Sandra || 06.06.2012 23:14:40

Ja, ja: Wer hat's erfunden? Die Schweizer :-)

So habe ich das auch mal gehört, doch mittlerweilen gibt es diese Seitensprungzimmer zum Glück auch in Deutschland! Mein Lieblingsportal dafür sind "die mit dem roten Herzschlüssel". Ich habe nämlich auch schon schlechte Erfahrung mit diesen "Zimmern" gemacht. Einige sind einfache Bordelle, die eben auch ihre Zimmer vermieten, weil sie nicht ausgelastet sind.

Nun habe ich gesehen, dass die mit dem roten Herzschlüssel, da sogar speziell darauf achten. Das ist auch nötig!

kommentieren

Schwedenkenner || 16.11.2010 09:54:43

Mag sein, dass Schwedinnen nicht viel fremdgehen, aber aus reichhaltiger Erfahrung kann ich berichten, dass im (sexuell legalen) Teen- und Tween-Alter ein enormer Sexpuls durch deren Adern läuft. Man nehme ein paar junge Schwedinnen (die sich gerade auf Auslandstrip befinden) + jede Menge Alkohl... und genieße dann die Party seines Lebens. Ein einfaches Rezept mit Geschmacksgarantie. Vermutlich ist der Alkohl bei den Ladies vor allem deshalb so mit Knaller-Wirkung besetzt, weil der Alk in Schweden schwieriger zu bekommen ist und vor allem: unbezahlbar ;-). Viel Spaß und...nur Mut!

kommentieren

gigi || 21.01.2012 12:44:10

Da hast du vergessen, dass das dann in Schweden unter der
Bezeichnung und mit den rechtlichen Konsequenzen einer Vergewaltigung läuft, sobald man mit einer alkoholisierten Dame Sex hat!!!

kommentieren

Drachenfeuer || 13.10.2010 11:47:59

...öffnet sich der Himmel über Heidiland, und ein Photonenstrahl fährt auf den Fremdgänger hernieder und verwandelt ihn in ein Stück Ricola Kräuterzucker... selten so herzhaft über einen Artikel im Netz gelacht. Danke

kommentieren

Tabea || 06.10.2010 11:37:02

Jetzt bin ich um eine Illusion ärmer, dabei finde ich die Italiener so interessant... Aber das Temperament scheint sich wohl dann doch nur auf das "Verbale" zu beschränken, also viel Lärm um Nichts? Schade! Aber trotzdem, sollte mir mal einer begegnen, muss ich diese Behauptung natürlich unbedingt überprüfen...

kommentieren


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:
Seitensprung Agenturen im Vergleich
Umfrage zum Thema Fremdgehen
Wie halten Sie es mit dem Fremdgehen?
Finde ich unmöglich

Kann schon mal passieren

Völlig überschätzt

Nur vor der Ehe

Bringt Würze in die Beziehung

Treue zahlt sich aus