MEHR SPAß, WENIGER STRESS: DIESE REGELN GILT ES BEIM CASUAL DATE ZU BEACHTEN

Junges Pärchen um die 30 machen Liebe im Bett und haben Spaß dabei

Mehr Spaß, weniger Stress: 9 wichtige Spielregeln beim Casual Date

Das dürfen Sie wörtlich nehmen. Casual Dating ist keine bierernste Angelegenheit, sondern ein Spiel. Und ebenso wie Casual Friday nicht bedeutet, dass Sie in Jogginghosen ins Büro gehen sollten, ist Casual Dating kein Synonym für rüpelhaftes Baggern. Feingefühl und gutes Benehmen gehören dazu. Damit der episodenhafte Tanz mit den Schmetterlingen auch wirklich Spaß macht und nicht zu Stress oder gar einem Drama ausartet, gilt es einige Regeln beim Casual Date zu beachten.

Regel 1: Klare Verhältnisse schaffen

Die Aussage »Ich suche keinen festen Partner« formuliert ja eigentlich glasklar, was Sache ist. Dennoch wird sie von Männern und Frauen gleichermaßen gerne umgedeutet, interpretiert, mit einem »noch« aufgeweicht oder mit einem Fragezeichen verhübscht. Großer Fehler. Und der Anfang vom Ärger. Die Interpretierfreudigkeit Ihres Dates können Sie nicht beeinflussen. Sie können sich aber so klar ausdrücken, dass zumindest keine unbegründeten Hoffnungen geweckt werden. Verzichten Sie auf Pilchertext und romantisches Beiwerk, das Beziehungsabsichten signalisieren könnte. Es sei denn, Sie sind tatsächlich auf der Suche. Dann sagen Sie das aber unbedingt dazu, damit Ihr Date weiß, woran es ist!

Regel 2: Menschenkenntnis und der berühmte erste Eindruck

Leider ist bei uns erziehungsbedingt eine falsch verstandene Floskel weit verbreitet, die besagt: Jeder hat eine zweite Chance verdient. Im Alltag mag das stimmen, doch beim Casual Dating wäre es grundfalsch. Versuchen Sie nicht, eine spontane Abneigung, unterschwellige Aggression oder Misstrauen schönzureden. Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn es Ihnen signalisiert »hier ist etwas faul«, dann gibt es einen Grund dafür. Beenden Sie in so einem Fall das Date freundlich, aber unmissverständlich. Vermutlich sitzt Ihnen nicht grade ein Axtmörder gegenüber. Aber vielleicht eine Stressbacke, die Ihnen den Abend und im ungünstigsten Falle auch die folgenden Tage verderben kann. Akzeptieren Sie es bitte umgekehrt auch, wenn Ihr Date erklärt, dass es sich mit Ihnen nicht so wohl fühlt wie gedacht, und den Abend beenden will. Manchmal passt’s halt einfach nicht. Freuen Sie sich auf das nächste Date. Wenn Sie mit jemandem harmonieren, dann gibt’s auch keine merkwürdigen Unterströmungen.

Regel 3: Diskretion und Form wahren

Egal wie genial oder bescheiden Ihr Casual Date war: Behalten Sie es für sich. Die Welt ist klein. Und im Internetzeitalter noch kleiner. Sie glauben gar nicht, wer alles mit wem redet, sich über neue Bekanntschaften und Sex austauscht! Vermeiden Sie unbedingt hässliche Szenen, wenn Sie sich mit einem Date in die Haare kriegen. Behandeln Sie Ihre Dating-Partner so respektvoll, dass Sie nicht die Straßenseite wechseln müssen, wenn Sie sich später zufällig begegnen! Und vergessen Sie nicht: Casual Sex kann der krönende Abschluss eines Dates sein. Muss aber nicht. Reagieren Sie bitte nicht eingeschnappt, wenn Ihr Date es bei der jugendfreien Variante belassen möchte.

Regel 4: Die Couchzone schützen

Die traute Zweisamkeit einer Partnerschaft erkennt man an unspektakulären Kleinigkeiten. Nebeneinander auf dem Sofa lümmeln, Chips knabbern und DVD gucken. Gemeinsam Kochen und hinterher abwaschen. Morgensex im unaufgeräumten Wohnzimmer. Diese Dinge haben beim Casual Dating nichts zu suchen. Weil sie beziehungstypische Vertraulichkeit symbolisieren. Gefährlich! Daten Sie lieber dort, wo das Leben tobt. Am Strand, in der Kneipe, im Kino, im Restaurant, in der Disco oder in der Kassenschlange beim Baumarkt. Nur nicht auf dem Sofa. Es sei denn, aus dem Date wird eine Beziehung, und Sie gewähren sich gegenseitig Zutritt zu Ihrer Privatsphäre.

Regel 5: Offen und neugierig bleiben

Ihre Dates sind alle brünett, zwischen 28 und 32, schlank, Großstadtbewohner und stehen auf Jazz? Dann wissen Sie entweder ganz genau, was Sie wollen, oder Sie sind ein langweiliger Angsthase. Casual Dating ist eine ideale Gelegenheit, den Horizont zu erweitern und neue Menschen kennenzulernen! Grenzen Sie beim Suchen Ihr Raster nicht allzu eng ein. Geben Sie dem Zufall eine Chance und lassen Sie sich auch mal auf jemanden ein, der nicht Ihrem Beuteschema entspricht. Vielleicht lernen Sie auf diese Weise ja mal ganz neue Musik, neue Perspektiven oder neue Sexvarianten kennen!

Regel 6: Zwischen Austern und Currywurst

Beim Casual Dating gilt: Jeder zahlt für sich. Ach, Sie schwimmen in Geld? Und wollen Ihr Date richtig zelebrieren? Dinner, Kino, Shopping-Ausflug nach London? Das ist nett von Ihnen. Nur sollten Sie darauf achten, keine allzu große Schräglage in Sachen Spesen entstehen zu lassen. Nicht unbedingt des Aufrechnens wegen. Sondern weil nun mal nicht jeder gleich viel Geld zur Verfügung hat. Stellen Sie vor, Ihr Date studiert, ist in der Umschulung oder in einem Minijob tätig. Wenn Sie mit allzu extravaganten Aktivitäten aufwarten, könnte das ein Stimmungskiller sein, weil es sich Ihr Date nicht leisten kann, mal eben die Hälfte zu übernehmen. Übertreiben Sie es also nicht, sondern bleiben Sie auf dem Teppich. Denken Sie an die Bedeutung von »casual«. Manchmal ist eine Currywurst vor dem Kino romantischer als ein 6-Gänge-Menü.

Regel 7: Vorsicht, Sexfalle

Wichtige Information für Männer. Wenn Ihr Date nach einer romantischen Liebesnacht mit überbordender Bindungswilligkeit vor der Tür, kann das zwei Gründe haben. Entweder ist sie verliebt. Oder sie wurde ein Opfer des tückischen Bindungshormons Oxytocin. Dieses wird bei manchen Frauen beim Austausch von Zärtlichkeiten gebildet und gaukelt Verliebtheit vor. Wenn Sie an der Dame keine echtes Interesse haben, dann tun Sie ihr und sich einen Gefallen und lassen Sie die Kontaktversuche im Sand verlaufen. Wenn Sie an einer Freundschaft interessiert sind oder sich sogar mehr vorstellen können, dann warten Sie ein paar Tage, bis der Hormonrausch verflogen ist, und sprechen Sie sich offen aus.

Regel 8: Selbstsicherheit überprüfen

Casual Dating und Exklusivität stammen von zwei verschiedenen Planeten. Werden Sie schnell eifersüchtig? Legen Sie Wert auf exklusive Kontakte? Wird Ihnen flau im Magen beim Gedanken, Ihr Date könnte gestern eventuell Sex mit einem anderen Partner gehabt haben? Dann ist Casual Dating nichts für Sie. Monogamieversprechen gibt es hier nämlich nicht. Wenn Sie sich lediglich ein wenig unsicher fühlen, ist alles im grünen Bereich. Nur ans Selbstwertgefühl sollte Ihnen das nicht gehen, sonst werden Sie nämlich nach jedem Date diesen fiesen, brennenden Herzschmerz spüren. In diesem Falle verlegen Sie sich vielleicht lieber auf die klassische Beziehungsanbahnung.

Regel 9: Das große L-Wort

Sie waren jahrelang Single und haben nach Herzenslust gedatet, jede Menge interessanter Menschen kennengelernt, hatten aufregenden Sex und ereignisreiche Wochenenden, aber sich nie in einen Ihrer Dating-Partner verliebt. Plötzlich trifft Sie die Liebe wie ein Blitz. Und Sie wissen, diesmal ist es der oder die Richtige. Und nun? Einfach umschalten? Die vielen schönen Telefon-, Mail- und SMS-Kontakte einfach vergessen, die nur darauf warten, in prickelnde Dates verwandelt zu werden? Die Antwort lautet: Ja. Eine Schonfrist oder Grauzone gibt es nicht. Wenn Sie sich auf eine feste Beziehung einlassen, dann tun Sie das bitte ohne Reservekontakte auf der Warmhalteplatte. Falls es Ihnen schwer fällt, sich vom Endorphinrausch des Casual Dating zu verabschieden, dann sprechen Sie mit Ihrer neuen Liebe darüber.

Sie sehen, beim Casual Dating ist alles möglich. Ob nun ein zwangloser Abend mit anschließendem Sex, der Beginn einer schönen Freundschaft oder vielleicht sogar Liebe auf den ersten Blick. Genießen Sie es, viel Vergnügen!

Casual Dating Portale im Vergleich 2015

Weitere Informationen