Annette Meisl im Interview

»Im Internet kann man sehr gut nach Vorlieben und Interessen aussuchen«

Ein Interview mit Annette Meisl

Annette Meisl ist eine Powerfrau, wie sie im Buche steht. Und das auch in Hinblick auf die Liebe. Denn die Kölnerin, ihres Zeichens Künstlerin und Managerin, nahm nach der Trennung von ihrem Mann ihr erotisches Schicksal selbst in die Hand. Und nahm sich dafür 5 Lover gleichzeitig. Davon erzählt sie erfrischend frech und frei in ihrem Buch »Fünf Männer für mich«, einem Selbsterfahrungsbericht der besonderen Art.

Viel erlebt hatte Annette Meisl bis dato ohnehin schon – sie tourte mit eigener Musikgruppe, trug einen erheblichen Teil zum deutschen Tangoboom bei, gründete die internationale Künstleragentur La Gala und sorgt seit 2006 mit ihrer Zigarrenmanufaktur La Galana für kubanisches Flair in Köln – der jahrelange Seitensprung ihres Mannes schlug dann aber dem Fass den Boden aus.

Annette Meisl machte jedoch aus der Liebsnot eine Tugend und widmete sich zunächst zwei Jahre lang einem (S)Experiment mit recht simpel klingender Versuchsanordnung: Nie wieder nur einen Mann lieben!

Buchcover: Fünf Männer für mich. Ein SEXperiment Wie das so bei Experimenten ist, waren auch bei Annette Meisl manche Ergebnisse verblüffend, und die ein oder andere Theorie erwies sich als unhaltbar. Mal ganz abgesehen davon, dass ein Mann wie Tekim das gesamte Liebesexperiment gefährdete – denn er stand kurz davor, Annette Meisls Herz wider ihren Willen ganz und gar zu erobern...

Wer mehr über Annette Meisl wissen möchte, erfährt allerhand auf ihrer Homepage www.annettemeisl.de, ihrem Facebook-Profil www.facebook.com/Annette.Meisl.Fanpage und ihrem youtube Kanal unter www.youtube.com/user/annettemeisl.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier, wir haben mit Annette Meisl über Tekim und andere Erkenntnisse aus Ihrem Buch »Fünf Männer für mich – Ein SEXperiment« gesprochen.

Seitensprung-Fibel.de: Liebe Frau Meisl, wie geht es Tekim?

Annette Meisl: Tekim geht es sehr gut. Wir lieben uns nach wie vor, aber die körperliche Ebene haben wir ausgeklammert. Eine ganz neue Erfahrung: Liebe ohne Sex. Kann manchmal noch intensiver sein...

Seitensprung-Fibel.de: Und wie geht es Ihnen?

Annette Meisl: Mir geht es hervorragend. Auch wenn natürlich manchmal das Leben mit seinen Überraschungen auch für traurige oder schwierige Tage sorgt. Aber wenn ich die guten und die schlechten Tage miteinander in die Waagschale werfe, überwiegen bei weitem die guten, und es sind auch jede Menge Momente vollen Glücks dabei!

Seitensprung-Fibel.de: Wie ist der aktuelle Stand der Dinge in Sachen »5-Lover-Projekt«?

Annette Meisl: Ich lebe nach wie vor dieses Projekt, wenn auch die 5 nicht mehr der Richtwert ist. Mein Motto ist: »keinen einzelnen Mann«. Im Moment sind es meistens so um die drei, das reicht auch. Gerade am Anfang einer Beziehung ist es oft ein Kampf, dem Mann klar zu machen, dass er nicht der einzige und doch einzigartig für mich ist. Das lässt sich scheinbar nur schwer begreifen. Ich verstehe das auch, wir sind schließlich so sozialisiert. Merkwürdig nur, dass es oft Männer sind, die ihrerseits ihren »anderen« Frauen keinen reinen Wein darüber einschenken, dass sie nicht monogam unterwegs sind....

Seitensprung-Fibel.de: Wenn Sie ein klitzekleines Fazit Ihres SEXperiments ziehen, was ist die beste und was die schlechteste Erfahrung bzw. Erkenntnis gewesen?

Annette Meisl:

  • Das beste: Ich kann mehr als einen Mann lieben, ich kann mit mehr als einem Mann sehr schönen und leidenschaftlichen Sex haben.
  • Das schlechteste: Es gibt leider sehr viel Unehrlichkeit. Viele Menschen haben Angst davor, zu ihrer eigenen Wahrheit zu stehen.

Seitensprung-Fibel.de: Wenn man liest, wie Sie »rangegangen« sind, denkt man bisweilen: Ganz schön mutig! Was muss eine Frau mitbringen, um wie Sie das eigene Sex- und Liebesleben völig umzukrempeln?

Annette Meisl: Sie sollte erst mal an ihrem Selbstwertgefühl arbeiten, aber eines bringt das andere sowieso mit sich. Hab dich lieb und du wirst geliebt, das ist eine wichtige Voraussetzung. Ob du aussiehst wie Claudia Schiffer ist dabei komplett unwichtig. Männer erliegen eher der weiblichen Sicherheit als ihren Komplexen. Und Komplexe sind unnötig, schmeißt die einfach mal über Bord. Ansonsten braucht sie Mut, das stimmt, ohne natürlich leichtsinnig zu sein. Und sie sollte sich angewöhnen, die schönen Dinge des Lebens zu genießen und gleichzeitig loszulassen. Wer klammert, kommt nicht in den Flow.

Seitensprung-Fibel.de: Bei Ihnen ging es oft ganz schön und schnell zur Sache. War es anstrengend, bei so vielen Männern in so kurzen Zeitabständen erotische Qualitäten zu überprüfen?

Annette Meisl: Mir hat es in erster Linie Spaß gemacht. Ich hab aber auch gelernt, Nein zu sagen. Wenn mir etwas nicht gefällt, muss ich das nicht mitmachen. Und dann kann man ja auch schnell wieder raus aus der Nummer. Es überwiegten aber auf jeden Fall die guten Erfahrungen. Oft gab es wahre Überraschungen, dass es z.B. nicht immer die schönsten Männer waren, die gut im Bett sind...

Seitensprung-Fibel.de: Frauen, so heißt es landläufig, sind weniger scharf auf Sex. Ist das übles Klischee oder biologische Tatsache, was meinen Sie?

Annette Meisl: Es ist auch Sozialisation. Wir Frauen haben gelernt, Sex sei nur in Verbindung mit Liebe »anständig«, daher stehen wir uns oft selbst im Weg oder unterdrücken unbewusst unsere Lust.

Seitensprung-Fibel.de: Sie haben potenzielle Liebhaber auf verschiedensten Wegen gecastet – wie haben Männer auf diese ziemlich unkonventionelle Art der Sexanbahnung reagiert?

Annette Meisl: Die meisten mit viel Humor. Und die meisten meinten »da bin dabei«. Allerdings gab es auch ein paar, die ein wenig Angst vor soviel weiblicher Überzeugung hatten. Dann bin ich noch groß, das war dann für manche eine echte Herausforderung...

Seitensprung-Fibel.de: War es schwierig, geeignete Kandidaten zu finden?

Annette Meisl: Naja, es hat schon ein wenig gedauert. Es ist leicht einen Partner fürs Bett zu finden, aber jemanden, der das nötige Selbstbewusstsein, gepaart mit einem Schuss Humor hat, um sich auf so was einzulassen, findet frau nicht so leicht. Männer oder Menschen überhaupt sind halt doch sehr possessiv und können schlecht teilen, was eigentlich echt schade ist. Ich sag immer allen: »Ich bin dir treu. Vielleicht nicht vom Körper, aber vom Herzen.« Und ich denke, wenn ein Mann mich wirklich liebt, dann macht er das mit...

Seitensprung-Fibel.de: Sie sind trotz einiger Vorbehalte auch im Internet auf Männerfang gegangen. Welche Erfahrungen haben Sie mit der Suche per Seitensprung-Portal gemacht?

Annette Meisl: Sehr gute! Ich kann das nur jeder Frau empfehlen. Vor allem, wenn man Kinder hat und/oder berufstätig ist, man kann ja nicht immer raus und nachts in irgendwelche Bars gehen, das ist auch nicht so wirklich prickelnd.

Im Internet kann man sehr gut nach Vorlieben und Interessen aussuchen. Frau sollte sich aber auch darauf einstellen, dass nicht alles Gold ist was glänzt, und nicht gleich enttäuscht sein, wenn mal nicht jeder Kandidat der tolle Hecht ist. Ich hab das immer sportlich gesehen und habe viel gelernt bei den Dates. Ich bin da irgendwann auch recht praktisch vorgegangen und hab z.B. nur kurze Kennenlerndates ausgemacht, 15 Minuten, nicht mehr. Und man sollte auch gewisse Vorsichtsmaßnahmen beim ersten Date ergreifen, z.B. sich nur an öffentlichen Orten treffen...

Seitensprung-Fibel.de: Liebe und Sexualität, die sich nicht mehr nur auf einen Partner beschränken: Kann so wirklich unsere Beziehungszukunft aussehen?

Annette Meisl: In unserer heutigen Singlegesellschaft wäre das sicherlich eine gute Option, finde ich auf jeden Fall. Zumindestens sollte man es mal ausprobieren, nur so kann man wissen, ob es zu einem passt. Ich freu mich über meinen Lebensstil und kann mir im Moment nichts anderes vorstellen. Aber ich sag niemals nie....

Liebe Frau Annette Meisl, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch!

Weitere Informationen

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Fünf Männer für mich Annette Meisl berichtet ausführlich von ihren Exkursionen in die Polygamie und wie frau es anstellt, fünf Männer zu lieben
  • Lob der offenen Beziehung Oliver Schott´s Sachbuch ist eine Einladung zum Nachdenken: nämlich darüber, was wir wirklich in Beziehungsfragen wollen
  • 111 Gründe offen zu lieben In diesem Buch bekommen Sie unverfälschte Einblicke in den Alltag von Menschen, die ein offenes Beziehungskonzept leben
  • Weitere Bücher