Buchautorin Mia Ming im Interview

»Es wird einfacher, außerehelichen Sex im Geheimen auszuleben«

Ein Interview mit Mia Ming

Mia Ming hat Frauen nach ihren Erfahrungen mit Seitensprüngen befragt. Sie berichteten ihr offen und ehrlich als kaltblütige Täterinnen, ahnungslose Opfer, als Objekt der Begierde, heimliche Geliebte oder einfach als Freundin, die das Drama mit ansehen musste. Die besten Bettgeschichten vom One-Night-Stand bis zur Daueraffäre hat Mia Ming ausgewählt und humorvoll aufgeschrieben.

Buchcover: Seitensprünge – 33 Frauen erzählen von aufregenden AffärenHand auf's Herz: Warum gehen wir fremd? Warum sehnen sich Männer und Frauen, die aus einer festen Partnerschaft ausbrechen, nach mehr als rein körperlicher Lust auf fremde Haut? Ist es Verrat am Partner oder ein Kick für die eingeschlafene Beziehung? Im Interview mit Seitensprung-Fibel erzählt Mia Ming – die aktuell ein Buch zum Thema verfasst hat – was Frauen über Seitensprünge denken.

Seitensprung-Fibel.de: Nachdem Sie nun bereits drei Mal sehr erfolgreich über »Schlechten Sex« geschrieben haben: Wie sind Sie auf das Thema Seitensprünge gekommen und was genau reizt Sie daran?

Mia Ming: Ähnlich wie »Schlechter Sex« sind Seitensprünge ein heikles Thema, das man – wenn überhaupt – nur mit seinen besten Freunden bespricht. Ich bin stets auf der Suche nach solchen geheimen Geschichten über die Schattenseite der Liebe, die sonst im Verborgenen bleiben. Und dazu zählen natürlich auch Seitensprünge.

Seitensprung-Fibel.de: Die Rolle der Geliebten ist sehr umstritten. Für die einen ist sie das Biest, weil sie eine Ehe auf hinterhältige Weise zerstört – für die anderen ist sie das Opfer wegen ihrer beharrlichen Aufopferung für den Mann, der ihr irgendwann das Herz brechen wird. Welche Rolle nehmen Ihre 33 Protagonisten in Ihrem Buch ein – und warum?

Mia Ming: Das ist in den Geschichten sehr verschieden, je nachdem, welche Perspektive die Erzählerinnen einnehmen. Natürlich begrüßt es niemand, die eigene Beziehung plötzlich durch eine Rivalin gefährdet zu sehen. Die Rivalin dagegen wird vielleicht sagen, dass die Beziehung ohnehin schon zum Scheitern verurteilt war, oder sogar den Vorwurf hegen, man halte zu Unrecht daran fest.

Seitensprung-Fibel.de: Eine Statistik besagt, dass sich nur einer von zehn Männern für die Geliebte entscheidet. Welche Erfahrungen haben Sie im Zuge der Recherche für Ihr Buch sammeln können? Wer hat die besseren Karten – die Geliebte oder doch die Ehefrau?

Mia Ming: Die meisten Geliebten hegen die Hoffnung, der Partner werde sich für sie entscheiden und sich von seiner Frau trennen, doch nur ca. 10 Prozent werden später tatsächlich Ehefrau. Eine zuvor intakte Ehe wird eine temporäre Störung durch einen Seitensprung verkraften, wenn die Ehefrau diesen verzeihen kann und möchte. Dass die Geliebte »siegt«, ist sicherlich eher die Ausnahme.

Seitensprung-Fibel.de: Untreue ist nach wie vor einer der häufigsten Scheidungsgründe. Laut Statistik ist in etwa 35% der Fälle der Seitensprung für eine Trennung verantwortlich. Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis der Treue? Warum gilt sie als erstrebenswertes Ideal und ist gleichzeitig so schwer zu leben?

Mia Ming: Seit jeher ist Untreue in der Geschichte der Menschheit fest verankert, unabhängig von Religion, Gesetz, Gesellschaftsstand, vorherrschender Moral und Bildungsstand. Auch geht die Entwicklung dahin, dass wir zum einen immer weniger kompromissbereit werden, was die Wahl unserer Partner anbelangt, und es andererseits immer einfacher wird, außereheliche Vergnügungen im Geheimen auszuleben. Der Triebmotor ist immer die Leidenschaft. Zahlreiche Versuchungen fordern die Treue täglich aufs Neue heraus, fordern Opfer im Namen der Liebe. Doch wahre Liebe muss Irrungen und Wirrungen durchstehen, Wahrheiten und auch Rückschläge verkraften, nur so kann sie wachsen und bestehen. Und Liebe muss gepflegt werden, denn sonst verschleißt das Glück. Wertschätzung, Aufmerksamkeit, gemeinsames Lachen, dem anderen Liebe und Zuneigung zeigen – nur so kann man die Liebe erhalten. Wer im anstrengenden Alltag noch immer miteinander lachen kann und Freude am Zusammensein empfindet, kann seine Beziehung lebendig und glücklich erhalten.

Seitensprung-Fibel.de: Glauben Sie, dass Seitensprünge das Resultat unglücklicher Beziehungen sind?

Mia Ming: Seitensprünge können durchaus das Resultat unglücklicher Beziehungen sein, dann markieren sie meist das Ende einer Partnerschaft. Denn ein Seitensprung wird eine unglückliche Beziehung nicht retten oder kitten. Auch glückliche Beziehungen sind nicht vor Untreue gefeit, und doch es ist es sicherlich besser zu lieben und enttäuscht zu werden, als nie geliebt zu haben.

Seitensprung-Fibel.de: Niemand ist perfekt – schwach werden kann unter bestimmten Umständen jeder. Würden Sie einen einmaligen Seitensprung beichten oder lieber für sich behalten?

Mia Ming: Wenn man keine Zweifel an der Liebe hegt, muss man den anderen nicht verletzen. Doch darf dies natürlich kein Freifahrtsschein sein, alles zu tun, solange man sich nur nicht erwischen lässt. Es ist eine Gratwanderung.

Seitensprung-Fibel.de: Die Gründe warum Frauen und Männer fremdgehen sind vielfältig, aber immer wieder kristallisieren sich durch Umfragen die gleichen Motive heraus: von unbefriedigendem Sex bis hin zur mangelnden Kommunikation. In einem Interview mit op-online.de gehen jedoch Ihrer Meinung nach Männer nur aus Langeweile, aus Geilheit und Neugier fremd. Finden Sie die Aussage nicht zu starr?

Mia Ming: Die Gründe, warum Männer und Frauen fremdgehen, sind ungeheuer vielfältig, doch meist sind es die Flucht vor dem Alltag, Verpflichtungen, Konflikten und Langeweile. Die Suche nach Bestätigung, Leidenschaft, Romantik, Abenteuer. »Langeweile, Geilheit und Neugier« sind nur die Bilanz dessen, was darunterliegt.

Liebe Frau Mia Ming, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch!

Weitere Informationen

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Lob der Untreue Prof. Franz-Josef Wetz erklärt warum wir die Untreue nicht per se verteufeln sollten und wieso Treue Ansichtssache ist
  • Fünf Männer für mich Annette Meisl berichtet ausführlich von ihren Exkursionen in die Polygamie und wie frau es anstellt, fünf Männer zu lieben
  • Wandervögler Erfahren Sie, warum besonders schlaue Männer sich nicht gerade klug verhalten, wenn es ums Fremdgehen geht
  • Weitere Bücher