Umfrage: Jede vierte Frau hatte Sex mit dem Ex

Junges Pärchen hat Spaß im Bett

Sex mit dem Ex – ein Abstecher in die Vergangenheit

Falls Sie sich in einsamen Nächten sehnsuchtsvoll nach Ihrem Ex-Partner verzehren, befinden Sie sich in bester Gesellschaft: Bei einer Umfrage räumten 94% aller Männer an, mit ihrer Ex-Freundin zu flirten oder Sex mit ihr haben zu wollen. 22% aller Frauen hatten bereits Sex mit dem Ex, und fast alle gaben zu, davon zu träumen. Wie kommt's? Warum verschwindet beim Ende einer Beziehung nicht auch die gegenseitige sexuelle Anziehungskraft?

Das erwartet Sie in diesem Artikel

Wenn der Ex aufregender ist als fremde Haut

Die Trennung war schmerzhaft. Die Funkstille danach bitter nötig. Irgendwann lässt der Ausnahmezustand nach, man geht wieder unter Leute, läuft sich zufällig über den Weg, möchte höflich distanziert bleiben – doch es funkt. Mächtig! Alle Sinne gehen auf Zündung, Bilder aus alten Zeiten werden lebendig, heiße Liebesnächte, hemmungsloser Sex. Nicht etwa, weil Sie den Ex-Partner plötzlich in einem neuen Licht sehen. Sondern weil Sie ihn von Grund auf kennen. Es gibt weder Schüchternheit noch Unsicherheiten. Man weiß alles voneinander, kennt sexuelle Phantasien und Vorlieben. Man weiß sich gegenseitig zielstrebig und einfühlsam in Stimmung zu bringen, ohne Fehlversuche, ohne unbekannte Reaktionen, ohne vorgetäuschten Orgasmus um des lieben Friedens willen. Diese Vertrautheit kann den ultimativen Kick auslösen! Selbst dann, wenn sie innerhalb der Beziehung mal für ein Abflauen der Leidenschaft gesorgt hat. Zu wissen, das hier ist der Mensch, bei dem ich mich komplett gehen lassen kann, törnt an.

Moment mal, könnte man jetzt rufen, und was ist mit den Trennungsgründen? All die Konflikte, Macken und Ursachen dafür, dass man sich entschied, getrennte Wege zu gehen? Ist das alles vergessen, nur weil's wieder kribbelt? Nein, umgekehrt: Es kribbelt, weil all das vergessen ist! Es spielt einfach keine Rolle mehr. Alltagssorgen, Eifersucht, unvereinbare Standpunkte – völlig egal. Es geht nur noch um die Gier nach vertrauter Haut. Sie wissen, der Ex-Partner kennt Sie in- und auswendig. Sie brauchen sich nicht zu verstellen, um »gut rüberzukommen«. Und der Körper spielt mit. Er verfügt nämlich über ein eigenes Gedächtnis und erinnert sich genau an das tiefe Verständnis zwischen Ihnen beiden, an die vielen schönen, gemeinsam erlebten Höhepunkte und Liebesspiele. Dieses spezielle »Körpergedächtnis« ist es auch, was es uns manchmal höllisch schwer macht, eine Affäre zu beenden.

Sex mit dem Ex und die Psycho-Fallen

Erotische Anziehungskraft zwischen Ex-Partnern ist also relativ normal. Doch wie sieht es mit der praktischen Umsetzung aus? Ist es wirklich so genussvoll und lässig, wie es scheint? Spielen wir das Szenario durch. Sie treffen Ihre Ex-Freundin, es funkt, und Sie gönnen sich spontan einen erotischen Ausflug in die Vergangenheit, respektive ins gemeinsame Bett. Wie reagieren Sie z.B., wenn Sie mittendrin feststellen, dass Ihre Ex ganz neue Sextechniken mitbringt, die zu Beziehungszeiten noch tabu waren? Spüren Sie Eifersucht? Fragt sich Ihr gekränkter männlicher Stolz, woher Ihre Ex diese neuen Talente wohl hat? Bei Gedanken wie diesen sollten Sie den Retro-Sex schnell vergessen.

Sex als Trostpflaster

Auch Sex als Trostpflaster für ein angeknackstes Ego, nach dem Motto »siehst du, das könntest du jeden Tag haben, aber du musstest ja Schluss machen« wäre eine ungesunde Idee. Überhaupt sind alle Machtspielchen hinderlich für genussvollen Sex. Solange verletzte Gefühle, Eitelkeit oder unbewältigte Verlassensängste mitschwingen, sollten Sie sich um Ihrer beider Seelenfrieden Willen körperlich nicht mehr allzu nahe kommen.

Lieber Ex statt Next

Ebenfalls ein Klassiker und brandgefährlich: Ex statt Next. Angenommen, Sie haben sich gerade frisch verliebt. Alles ist neu, aufregend, schön. Da sind tausend Details, die es zu erforschen gibt. Unterschwellig spüren Sie aber nicht nur Freude und Neugier auf diesen neuen Menschen, sondern auch Unsicherheit, Lampenfieber, die bange Frage, wo bei dem potenziellen neuen Partner die »dunklen Seiten« liegen. Welche Altlasten er wohl hat. Genau in solchen Momenten erscheint die vertraute Intimität mit dem Ex-Partner verlockender als jedes noch so frische Liebesglück. Doch Vorsicht: Die süße Verlockung blockiert das emotionale Sich-Einlassen-Können auf einen neuen Partner! Außerdem wäre der Retro-Sex vergleichbar mit einem Seitensprung oder Fremdgehen, wenn auch vielschichtiger.

Wenn es wehtut: Finger weg!

Ja, es ist riskant. Sex mit dem Ex kann befreien, blockieren, Spaß machen – oder Ihnen das Herz brechen. Gerade bei langjährigen Beziehungen findet ja die emotionale Trennung nie gleichzeitig mit der rechtlichen und räumlichen statt. Entscheidend ist, ob die Trennung bereits ausreichend reflektiert und verarbeitet ist, oder ob einer von beiden noch mitten in der Trauer- und Wutphase steckt. Bei Letzterem könnte Sex mit dem Ex verheerende Auswirkungen haben, weil er kaum verheilte Wunden wieder aufreißt. Und wenn er dann noch richtig gut ist, tut es doppelt weh, am nächsten Morgen erkennen zu müssen, dass es unwiderruflich vorbei ist mit der Zweisamkeit.

Übrigens, als Mittel zum Reanimieren einer endgültig beendeten Beziehung ist Retro-Sex das denkbar schlechteste Mittel. Wenn also einer von Ihnen insgeheim auf einen Neustart hofft, sind Tränen und Herzschmerz vorprogrammiert. Besonders schlimm wird es dann, wenn einer der Beteiligten überzeugt ist, beim Ex handele es sich um die einzig wahre, ewige Liebe. Dann leben nicht nur Lust und Leidenschaft wieder auf, sondern auch der verzweifelte Trennungsschmerz.

Für guten Sex mit dem Ex brauchen Sie Gelassenheit, Humor und eine realistische Einstellung

Sex in der Kennenlernphase einer Beziehung ist aufregend, weil der Reiz des Neuen mitspielt. Beim Sex mit dem Ex geht es um genau das Gegenteil: Intimität, Vertrautheit – minus Alltagsstress. Können Sie das? Sind Sie emotional stabil genug, um mit einer Portion Humor ganz entspannt an dieses Abenteuer heranzugehen? Ohne Eifersucht auf den oder die »Next«? Ohne verzweifeltes Hoffen auf ein Beziehungs-Revival? Ohne Grundsatzdiskussionen vom Zaun zu brechen oder alte Konflikte aufzuwärmen? Ja?

Dann geben Sie der Versuchung nach und genießen Sie es! Sprechen Sie vorher mit Ihrem Ex-Partner drüber, was die erotische Episode bedeutet. Spaß, Leidenschaft, Befriedigung einer schwelenden Sehnsucht, vielleicht auch ein bewusst erlebtes, schönes »letztes Mal« als Abschluss der gemeinsamen Zeit. Wenn Sie sich einig sind, steht einem genussvollen sinnlichen Ausflug in die Vergangenheit nichts im Wege.

Auf diesen Datingseiten finden Frauen und Männer niveauvolle Sexpartner für geheimen Sexfantasien

  • Lovepoint.de– Die diskrete Kontaktagentur für ein erotisches Abenteuer
  • First Affair – Die Community für schnelle und spontane Treffen
  • C-Date – Die Plattform für unverbindliche Treffen

2 Minuten für die Wissenschaft

Mehr zum Thema: das könnte Sie auch interessieren