WENN DAS HERZ SCHREIT: SO BEENDEN SIE IHRE AFFÄRE

Affäre beenden – Der Ausstieg beginnt im Kopf

Sie glauben, Ihren Geliebten aufrichtig zu lieben und möchten eine Beziehung mit ihm. Stellen Sie sich das Szenario vor: Er trennt sich, packt seine Siebensachen und steht mit Koffern vor Ihrer Tür. Und jetzt?

Im Moment befinden Sie sich im Niemandsland. Die unbeschwerte Sex-Affäre gibt es nicht mehr. Eine Beziehung auch nicht. Bestenfalls wären Sie für Ihren Geliebten die Absprungfrau – eine undankbare Rolle, die Sie sich nicht antun sollten. Ein Mann, der per Seitensprung von einer Ehe in die Geliebtenbeziehung wechselt, hat keinerlei Gelegenheit, die Trennung und die Gründe, die zum Scheitern der Ehe geführt haben, aufzuarbeiten. Sondern nimmt all das mit in Ihre neue gemeinsame Beziehung. Wollen Sie das?

Lesetipp: Wenn Träume war werden: Der Geliebte als neuer Partner

Sollte Ihr Geliebter andeuten, sich scheiden lassen zu wollen, und sind Sie an einer Beziehung mit ihm interessiert, dann sagen Sie ihm freundlich aber bestimmt, dass er sich gerne melden darf, wenn die Trennung erfolgt ist. Alles andere wäre ein Eiertanz, der auf Ihre Kosten geht.

Ausstiegsstufe 2: Introspektive und Austausch

Sie haben es geschafft, sich zumindest im Kopf von Ihren allzu romantischen Vorstellungen zu verabschieden? Gut. Nur schmerzt das Herz jetzt noch mehr, und die vielen Fragezeichen werden auch nicht weniger. Machen Sie sich bewusst, dass diese Fragezeichen nicht primär mit Ihrem Geliebten zu tun haben, sondern mit Ihnen. Mit dem Kern Ihrer Persönlichkeit. Fragen Sie sich, inwieweit Sie Ihren Geliebten mit Ihrem »Ich liebe dich« gemeint haben, oder eine Projektionsfläche.

Damit ist nicht gemeint, im Nachhinein alles zu zerreden oder mieszumachen! Sondern sich selbst besser kennenzulernen. Was repräsentiert der Geliebte? Unbeschwerten Sex? Geborgenheit? Sicherheit? Eine andere Lebensweise? Ausbrechen aus dem Alltag? Angenommen werden? Zukunftspläne? Dann machen Sie sich bitte bewusst, dass es sich dabei bis auf den ersten Punkt um reine Projektionen handelt. Phantasie. Welches Defizit existiert bei Ihnen, dass der Geliebte in diesen Gefühlsbereichen so heftig andocken konnte?

Gehen Sie dem Thema auf den Grund. In unserer Rubrik Seitensprung-Erfahrungen oder bei Brigitte-Forum und gofeminin treffen Sie auf viele Gleichgesinnte, die Ihnen helfen, das Erlebte zu verarbeiten. Sie brauchen ja nicht Ihre Geschichte dort auszubreiten – es hilft schon, sich durch die vielen Threds zum Thema zu lesen. Sie werden sehen, die Geschichten gleichen sich. Und wenn Sie allein aus dem schwarzen Loch nicht herausfinden, reden Sie mit einer Therapeutin. Aber lösen Sie sich unbedingt von Ihrem Geliebten. Er ist nämlich nicht dafür verantwortlich, wie Sie sich fühlen.

Dieser Artikel hat 5 Seiten. Lesen Sie auch ...

Weitere Informationen zur Geliebtenrolle und Schattenfrauen