Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
Blonde sind kühl, Rothaarige feurig, Dunkle geheimnisvoll ... Nichts als Aberglaube?
Blondinen bevorzugt - oder alles nur Klischees

Welche Haarfarbe bevorzugt das männliche Geschlecht

Spielt die Haarfarbe bei der Partnerwahl wirklich so eine große Rolle? Sind blonde Frauen begehrter als brünette Frauen? Haben es rothaarige Frauen leichter? Stimmen diese Klischees mit der Wirklichkeit überein und lassen sich Männer durch die Haarfarbe so beeinflußen?


Blondinen beim Sex bevorzugt

»Blondinen bevorzugt« der berühmte Marilyn-Monroe-Film, in dem blond gleichbedeutend mit sinnlich, verführerisch und erotisch ist, hat noch immer volle Gültigkeit. Jedenfalls in der Männerwelt - wie das Meinungsforschungsinstituts GEWIS herausfand, die hierzu 1.015 Männer zwischen 18 und 49 Jahren befragte. 47 Prozent aller deutschen Männer wünschen sich demnach eine Blondine fürs Bett. 29% bevorzugen eine brünette Frau, gefolgt von den Schwarzhaarigen (18%) und etwas abgeschlagen der Rotschopfen mit gerade mal 6%.

Woher diese Vorliebe der Männer?
Die Haarfarbe Blond ist einfach seltener – und daher begehrenswerter. Blond steht als Zeichen der Jugend. Das kommt nicht von ungefähr: Da viele Kinder blond sind, assoziieren viele Männer bei diesen Frauen: jung, unschuldig und naiv - das weckt den Beschützer-Instinkt. Leider stoßen diese Männer häufig bei Ihrer Partnersuche auf eine distanzierte, überlegene Persönlichkeit. Diese Fehleinschätzung führt folglich dazu, dass blonde Frauen häufiger geschieden werden als andere.

 

Die Königin der Haarfarben
Wenn es um die Frau fürs Leben geht, sieht das Ergebnis ein wenig anders aus. Obwohl 42 Prozent der deutschen Männer eine Blondine bevorzugen würden, holen die Brünetten beim Thema Hochzeit stark auf: 41 Prozent der Deutschen könnten sich vorstellen, mit einer braunhaarigen Frau vor den Traualter zu treten.  Dieser Trend ist ebenfalls in der Welt der Reichen & Schönen erkennbar: So sind Brünette Frauen anscheinend bei wohlhabenden Männern beliebter als Blondinen. Dies ist das erstaunliche Ergebnis einer Untersuchung, die die Dating-Plattform »Love@Lycos« erstellt hat. Für die Studie wurden die Daten von 100 Milliardären gesammelt und überprüft, welche Haarfarbe ihre Gattinnen haben. So zeigte sich, dass fast 70% aller Partnerinnen von Milliardären brünett waren. Blondinen wurden lediglich von 22 Prozent bevorzugt.

Wer sich also fragt, warum Brad Pitt Angelina Jolie der hinreißenden Jennifer Aniston vorgezogen hat, und warum Michael Douglas allen gescheiterten Hollywood-Ehen zum Trotz seit mehr als sieben Jahren glücklich mit Catherine Zeta-Jones verheiratet ist, der hat nun die Erklärung.

 

Rothaarige Frauen neigen öfters zum Seitensprung
Gerade mal ein geringer Teil der deutschen Männer würden eine rothaarige Frau bevorzugen. Und dabei sind die wilden, verführenden Feuerschöpfe in Kombination mit grünen Augen und heller Haut besonders hemmungslos im Bett. Schon in der Antike versprachen rothaarige Frauen temperamentvolle Erlebnisse in damaligen Freudenhäusern. Aber auch heute verdrehen Sie den einen oder anderem Mann den Kopf. Das hat der Hamburger Sexualforscher Dr. Werner jetzt mit einer Untersuchung belegt: Rothaarige Frauen haben öfters Sex als die durchschnittliche Frau. Außerdem wagen Sie öfters einen Seitensprung: Während jede zehnte Frau zum Fremdgehen geneigt wäre, traut sich bei den Rotschöpfen jede achte.

Weiterhin bemerkte Dr. Werner, dass Frauen die sich in der Beziehung vernachlässigt fühlen, oft die Haarfarbe rot wählen. Ein Indiz für einen Seitensprung: Rote Haare stehen für die Verführung – Männer nehmen diese Botschaft gerne auf.

Psychologin Christine Baumann meint: »Wenn Männer eine Rothaarige sehen, spekulieren Sie auf schnellen Sex und Leidenschaft«.

 

Woher kommen diese Unterschiede?
Jeder Haarfarbe hängt seit Jahrhunderten ein bestimmtes Image an, mit dem gewisse Eigenschaften verbunden sind. Aber das sind nur Zuweisungen, die nicht immer stimmen müssen. Denn aus Erfahrung wissen wir: Auch eine Blondine kann temperamentvoll sein und eine schwarzhaarige Frau unschuldig und schüchtern wirken.

Wir haben für Sie unabhängig getestet
Seitensprung Anbieter im detailierten Test
Wir haben für Sie seriöse Anbieter, die sehr gutes Erfolgspotential bieten, getestet. Erfahren Sie, welche Seitensprung Agentur die richtige Wahl ist und Sie wirklich bei Ihrem heimlichen Erotikabenteuer unterstützt. Artikel lesen
Wie unterscheidet man seriöse von unseriösen Seitensprung Agenturen
Wie erkennen Sie als Kunde, ob es sich um eine seriöse und niveauvolle Seitensprung-Agentur oder eine undurchsichtige Bauernfängerei handelt, die auf den schnellen Euro aus ist. Erfahren Sie exklusiv bei uns,auf welche Merkmale Sie bei Ihrer Suche achten sollten. Artikel lesen
Kommentare
Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 643   
 

Prinzipper || 21.08.2011 17:53:52

Die Aussagen über die Statistik über die angebliche Präferenz von Milliardären für Dunkelhaarige sind unbrauchbar, da wir diese Zahl ins Verhältnis zum Anteil der jeweiligen Haarfarbe setzen müssen. Da weltweit nur 2% der Menschen blond sind, ist eine Vorliebe von 22% aller Milliardäre für Blondinen extrem überproportional, nicht unterproportional, wie hier behauptet wird. Selbst wenn wir nur die westliche Welt nehmen, in der schätzungsweise 10 - 20% der Frauen naturblond sind, ergibt sich immer noch eine gewisse überproportionale Vorliebe von Milliardären für Blondinen.

Es reicht also nicht aus, Statistiken aufzustellen, man muß auch in der Lage sein, sie richtig auszuwerten. -

kommentieren


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:
Seitensprung Agenturen im Vergleich
Umfrage Haarfarbe
Welche Haarfarbe findet Ihr bei Frauen anziehend?
Blond

Brünett

Schwarz

Rot

auf den Charakter kommt es an