Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
Seitensprung als regionales Phänomen
Fremdgeh-Studie: Berlin ist treu, München geht fremd

Münchener Frauen und Berliner Männer gehen am häufigsten fremd

Hamburg/27.08.2009. Der Mythos vom untreuen Mann ist entzaubert: Treue ist nicht geschlechtsspezifisch, sondern standortabhängig.

Deutschlands und Europas führende Online-Partneragentur Parship führte die erste städte-repräsentative Studie über das Treueverhalten von Männern und Frauen durch. Dabei wurde explizit nicht nach aktuellen Seitensprüngen gefragt, sondern nach dem Treueverhalten in vergangenen Beziehungen. Hintergrund: Während gebundene Fremdgänger das Thema aus taktischen Gründen gerne beschönigen, sagen Singles unverblümter die Wahrheit.

Verblüffend: Treue-Hauptstadt für Frauen ist Seitensprung-Hauptstadt für Männer und umgekehrt

Rund 35 Prozent aller befragten Single-Frauen in München gestehen, einen ihrer Ex-Partner betrogen zu haben. In Köln sind es 30, in Frankfurt 27, in Hamburg 22 und in Berlin nur noch 21 Prozent. Bei den Herren ist es genau umgekehrt: In München genehmigten sich nur 21 Prozent der Männer einen Seitensprung in der Ex-Beziehung, in Hamburg und Frankfurt sind es 26, in Köln 27 und in Berlin 32 Prozent.

Emanzipation im Großstadtdschungel: Frauen gehen häufiger fremd als Männer!

Die Parship-Studie macht auch Schluss mit dem Klischee, dass Frauen treuer seien als Männer. Lediglich in Hamburg und Berlin gibt es mehr männliche Fremdgänger. In München, Köln und Frankfurt geben mehr Frauen der Lust auf fremde Haut nach. In der Summe besteht nahezu Geschlechter-Gleichstand: 26 Prozent der Männer und 27 Prozent der Frauen bekennen sich zum Fremdgehen in einer vergangenen Beziehung.

Woran das wohl liegt? Mit äußerlichen Merkmalen kann es kaum zusammenhängen, denn eine andere Statistik besagt, dass die schönsten Menschen Deutschlands in Hamburg leben. Nun steht die Hansestadt aber nur auf Rang 3 und 4 der Seitensprung-Liste.

Seitensprung Umfrage unter 654 Männern
Männner sind dem Seitensprung nicht abgeneigt
Die »Apotheken Umschau« bringt es an den Tag: Sollte in der Partnerschaft einmal sexueller Frust herrschen, ziehen 22,6% der Männer einen Seitensprung in Erwägung. Artikel lesen
Frauen beim Spontansex wählerischer
Regeln für erfolgreichen Spontansex
Frauen sind bei gelegentlichem Spontansex offenbar wählerischer als Männer. Das lässt sich zumindest aus den Ergebnissen einer neuen Untersuchung von Forschern der britischen Brunel University herauslesen. Artikel lesen
Seitensprung Agenturen im Vergleich