Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
SEITE 4 von 5: Verändert Nachwuchs den sexuellen Appetit?
Keine Lust auf Sex nach der Geburt

Fünf Mythen über Sex nach der Geburt

Einige Gerüchte halten sich hartnäckig, obwohl sie überhaupt keine medizinische Grundlage haben. Mit den wichtigsten Mythen soll daher an dieser Stelle aufgeräumt werden. Schließlich geht es dabei um Bedenken, die die Gedanken rund um Schwangerschaft und Geburt vollkommen unnötig belasten.

Sex nach der Geburt ist schmerzhaft

Nein. Durch die Geburt werden die Geschlechtsorgane der Frau psychisch mit den Schmerzen während dieses Vorgangs verbunden. Deshalb haben viele junge Mütter Bedenken vor dem ersten Sex nach der Schwangerschaft. Deshalb sollte man sich damit Zeit lassen und mit dem Partner über seine Ängste sprechen. Grundsätzlich aber treten Schmerzen nur dann auf, wenn es tatsächlich Probleme gibt. Bei körperlichen Beschwerden hilft in solchen Fällen der Frauenarzt weiter, wenn die Schmerzen dagegen durch Angst und Verkrampfungen entstehen, sind vor allem Zeit und Zärtlichkeit notwendig.

Durch die Geburt wird die Vagina zu weit

Dieses Horrorszenario spukt bei vielen Männern und Frauen in den Köpfen herum. Schließlich soll ein Baby durch eine so kleine Öffnung passen – das muss doch Auswirkungen haben, die noch lange danach spürbar sind. Stimmt aber nicht: In den allermeisten Fällen zieht sich die Vagina gleich nach der Geburt wieder zusammen, sie funktioniert also fast wie ein Gummiband. Schon nach wenigen Wochen können Männer, die keine Experten sind, den Unterschied nicht mehr erkennen und vor allem beim Sex nicht mehr spüren. Außerdem sorgt gezielte Rückbildungsgymnastik nach der Geburt dafür, dass auch der gesamte Beckenboden wieder die gleiche Form annimmt wie vorher.

Stillen wirkt so wie ein Verhütungsmittel

Falsch! Wer als junge Mutter sein Baby stillt und trotzdem Sex mit dem Partner haben möchte, muss trotzdem verhüten. Der Prolaktinspiegel im Blut ist zwar während des Stillens erhöht, trotzdem reicht er nicht in allen Fällen aus, um einen Eisprung zu verhindern. Grundsätzlich stimmt es also nicht, dass das Stillen vor einer erneuten Schwangerschaft schützt. Deshalb gibt es für stillende Mütter Anti-Baby-Pillen mit einer speziellen Dosierung, als Alternative sollte man sich auf Kondome verlassen.

Sex sollte nach der Geburt für einige Wochen tabu sein

Das gilt nicht unbedingt. Grundsätzlich ist es so, dass die Gebärmutter etwa sechs Wochen benötigt, um nach der Geburt zu verheilen. In dieser Zeit hat die junge Mutter den so genannten Wochenfluss, der zunächst bräunlich, später dann gelblich oder weiß ist. Viele Ärzte raten, in dieser Zeit auf Sex komplett zu verzichten, da die Gefahr von Infektionen besteht und auch andere durch die Geburt verursachte Wunden erst verheilen sollten. Prinzipiell ist vorsichtiger Sex jedoch möglich, wenn man dabei ein Kondom verwendet, um Infektionen zu vermeiden. Allerdings stellt sich die Frage in den meisten Fällen ohnehin nicht, da junge Mütter zwischen Wickeln und Stillen kaum zum Schlafen kommen – daher ist die Lust auf Sex nur selten überhaupt vorhanden.

Ein Dammschnitt kann beim Sex wieder aufreißen

Bei einem Dammschnitt wird der Damm während der Geburt in vielen Fällen eingeschnitten, um den Vorgang zu erleichtern. Genäht wird die Wunde erst einige Zeit danach. Natürlich dauert es eine gewisse Zeit, bis die Wunde gut verheilt ist, der Sex wird sich dadurch jedoch nicht vollkommen anders anfühlen. Trotzdem ist dieses Thema bei vielen Frauen verständlicherweise mit gewissen Ängsten verbunden; sie haben vor allem Angst davor, dass die Naht wieder aufreißt. Da der Arzt jedoch in der Regel mehrschichtig näht, muss man davor keine Bedenken haben. Natürlich sollte man den Ratschlag des Arztes beherzigen und in der Zeit der Wundheilung keinen Sex haben – danach aber ist alles wieder in Ordnung.

Dieser Artikel hat 5 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite 1: Sex nach der Schwangerschaft: Kind da, Lust weg?
Seite 2: Hilfe, Meine Frau möchte nach der Geburt keinen Sex mehr
Seite 3: Gründe für die Sexunlust nach der Geburt
Seite 4: Fünf Mythen über Sex nach der Geburt
Seite 5: Sex-Sprechstunde: »Schlechter Sex nach Geburt«

Seitensprung Agenturen im Vergleich

Weitere Informationen zum Thema Sexualität