Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»

Ihr kompetenter First Affair-Leitfaden: Wissenswertes auf einen Blick

6 Gründe, warum First Affair eine seriöse Erotik-Community ist und sich von Abzocke und Betrug distanziert

  • First Affair ist bereits seit 2004 online, in Deutschland und international. Etwa 1,5 Millionen Mitglieder und eine täglich wachsende Community sprechen für die Ernsthaftigkeit des Portals. Der Bekanntheitsgrad der Seitensprung-Agentur ist auch einem großen TV-Werbeaufkommen geschuldet, das First Affair per TV-Spot als Portal für Menschen, die eine Affäre suchen, anpreist.
  • First Affair schützt als seriöse Seitensprung-Agentur seine Mitglieder vor Fakes und Betrug und tut dafür vor und hinter den Kulissen einiges. So gibt es wenig gefälschte Fake-Profile, man trifft hier überwiegend Menschen mit seriösen Interessen, ohne kommerzielle Absichten. Ein Grund dafür: First Affair ist für Männer nicht gratis und Frauen müssen ihren kostenlosen Account zuerst verifizieren, das heißt, sich telefonisch als Frau zu erkennen geben.
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle durch die Mitglieder besser: Fällt Ihnen bei Ihrer Suche auf, dass ein Profil nicht echt ist, dann können Sie dies mit Klick auf ein grünes Mülleimer-Symbol (sichtbar bei Profil und Nachricht) einem Administrator melden.
  • Ihre Privatsphäre bleibt gewahrt, da Sie sich über ein Pseudonym anmelden und das interne Nachrichtensystem zur Kommunikation verwendet wird. Achten Sie aber darauf, nicht Porträt-Fotos von sich hochzuladen, auf denen Sie klar erkennbar sind. Oder wählen Sie alternativ die höhere Stufe der Anonymität, indem Ihre Fotos erst für andere Mitglieder ersichtlich sind, die Sie als vertrauenswürdig bezeichnet haben.
  • Bei der telefonischen Verifizierung für Frauen wird die Telefonnummer verschlüsselt nach dem Hash-Verfahren abgespeichert. Der so genannte Hash-Wert der Telefonnummer wird nicht an Dritte herausgegeben und auch nicht für Werbezwecke genutzt. Er dient in erster Linie dazu, einen gewissen Qualitätsstandard der weiblichen Profile sicherzustellen, damit es z.B. keine Mehrfachanmeldungen gibt.
  • Preislich bewegt sich First Affair auch jenseits der Abzocke: Übersichtlich und auf der Startseite einsehbar sind die Preise und Tarife für Männer, Abo-Verlängerung und Optionen zur Kündigung der Mitgliedschaft werden kommuniziert.

Fazit: Hinter First Affair verbirgt sich ein seriöser Anbieter, der es nicht auf Abzocke oder Usertäuschung abgesehen hat. Viele zwischengeschaltete Sicherheitsstufen garantieren Datensicherheit und sorgen für Diskretion.

Weitere Fragen & Antworten rund um die Singlebörse

Alles rund um die Mitgliedschaft

First Affair-Prinzip & Erfahrungen

>> Tipps zu First Affair: Inhaltsverzeichnis des First Affairs-Ratgebers <<

www.firstaffair.de

FIRST AFFAIR IM TEST 2013
UNSER FAZIT
faires Angebot mit seriöser Sexkontakt-Kartei
BEWERTUNG DES ANGEBOTS
Preise & Leistungen
3 Punkte
Nutzung & Bedienung
5 Punkte
Qualität der Anzeigen
4 Punkte
Erfolgschancen
4 Punkte
Kundenservice
4 Punkte
Kommunikation
4 Punkte
STECKBRIEF ZU FIRST AFFAIR
Anzahl der Mitglieder
Über 1,5 Mio
Mitgliederverhältnis w/m
23%
77%
Durchschnittsalter w/m
32,7
37,2
Gründung
2004
Preise und Leistungen
ab € 1,33 / Tag