Sagen Sie uns Ihre Meinung: 5 Kommentare zum Thema

Gibt es ein Leben nach dem Seitensprung?

Rache, Hineinschlittern, Suche nach Bestätigung oder unbeachtete Bedürfnisse: Was war bei Ihnen der Auslöser weshalb Sie fremdgegangen sind?

Zum Artikel: Seitensprung verarbeiten – Die 7 Phasen nach der Untreue

Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 636   
 

Timeless || 10.12.2016 17:14:22

Es tut mir leid, aber ich fand den Artikel einfach nur fürchterlich. Die ganze Schuld wird auf den Betrogegen abgerollt, und der Betrüger als armes Opfer dagestellt.

Pilgerreisende || 10.04.2015 17:58:37

Ich finde diesen Artikel sehr hilfreich, kann aber auch die Kritikpunkte der Kommentatoren gut verstehen. Aus meiner Sicht ist es wichtig ob der/die Betrogene noch etwas empfindet für den Partner und umgekehrt. Wenn wirklich Liebe im Spiel ist, ist es noch immer ein sehr harter Weg, schmerzvoll und offenlegend. Es kommt auf beide an. Die größeren 'Schmerzen hat gewiss der Betrogene auszuhalten, denn diese sind eventuell ähnlich einer Folter.
Aber Liebe ist ohne Schmerzen nicht zu haben.

peter || 26.11.2012 12:08:48

wenn ich das alles lese frage ich mich, wozu denn überhaupt noch beziehungen eingehen, wenn eh alles gerechtfertigt wird, seitensprünge normal zu sein scheinen, obwohl jeder weiß, wie schmerzhaft das ist...bzw....warum dann überhaupt noch der lebenslüge treue hinterher laufen, wenn es eh normal ist, fremd zu gehen. die krönung in diesem bericht ist ein satz, in dem die sexuell stattgefundene, nicht als sexuell untreue angesehen werden sollte. also so langsam muss man sich echt an den kopf fassen, wenn man das alles liest! das schlimme ist, dass die meisten menschen ihren eigenen kopf einfach nicht benutzen und absolut fremdgesteuert sind und demnach solchen einen unsinn wie hier zu lesen irgendwann in ihr leben übertragen. ich kann echt nur noch den kopf schütteln. so und jetzt gehe ich zu meinem nachbar und hau ihm eine runter...gleichzeitig werde ich ihm aber erklären, dass er das mitte nicht als körperliche gewalt ansehen soll. man man man

Marie || 04.11.2012 21:43:29

Die Sache ist ja schlimm... Meine Schwester hat mit einer Spion-Software die online Liebesaffäre ihres Mannes aufgedeckt.es hat lange gedauert, bis sie wieder normal leben konnte

Sandra || 08.10.2012 12:52:52

Ein sehr interessanter Artikel. Meiner Meinung und Erfahrung nach, ist ein Seitensprung zu verarbeiten sehr schwierig und die 7 beschriebenen Phasen wiederspiegeln den langwirigen Prozess gut.
Es kommt jedoch ganz auf die Art des Seitensprunges an. Nach einer länger andauernden Ehe mit Kindern ist es sicherlich ganz anders, als in einer relative frischen Partnerschaft ohne Kinder.
Ich habe leider etz schon beides durchleben müssen.

Ich habe mir bei letzterer professionelle Hilfe in Form von einem Beziehungs Coach eingeholt. Dieser führte mich wunderbar durch meine Krise. Er gab mir Tips was ich wann machen soll, um mehr über die Gründe herauszukriegen und unterstützte mich in emotional schwierigen Phasen.
Man sollte immer erst herauskriegen, was den betrügenden Partner dazu getrieben hat. Dann kann man, unabhängig von den eigenen Gefühlen, entscheiden ob es sich lohnt um die Partnerschaft zu kämpfen oder nicht. Wobei die Grenzen bei einer längeren Beziehung mit Kindern im Vergleich zu einer relativ frischen Liebe ohne Kindern natürlich anderst gesetzt sind.


******************
Kommentar von der Redaktion geändert.


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:

Umgang mit dem Seitensprung

EXPERTEN-RAT: Sichtweisen führender Psychologen zum Thema Geliebte

Die Beziehung nach dem Seitensprung retten: Hier finden Sie weiteren Rat