Sagen Sie uns Ihre Meinung: 6 Kommentare zum Thema

Wo liegt der Reiz einer heimlichen Affäre?

Was stellt für Sie den Reiz des fremden Bettes dar? Einen tollen, prickelnden Abend zu erleben mit abschließendem »Finale« auf dem Hotelzimmer oder ist es das direkte Treffen zum hemmungslosen Sex? Ist der Sex beim Seitensprung wirklich prickelnder? Diskutieren Sie mit uns!

Zum Artikel: Verlockung Seitensprung – Der Reiz des fremden Bettes

Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 761   
 

Steiner || 09.08.2010 21:24:42

an Leser:

Sie haben vollkommen Recht. Die "Eroberung" für den Mann oder "das Erobert werden" für die Frau ist die schönste "Vorfreude" bei dieser Thematik

Marla || 09.08.2010 21:15:01

Bitte nicht am Arbeitsplatz!!! Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps! Viel zu gefährlich (kommt meistens ans Licht) und birgt zu viele Gefahren bzw. Probleme sind vorprogrammiert.

Leser || 09.08.2010 13:19:59

Meine Erfahrung ist, dass Frauen in der Regel nicht so sehr für das Modell "Mail + Treffen + Sofort Sex habe" stehen. Für sie hat es abzulaufen, wie ein kleines Date. Man hat irgendwo einen netten Plausch miteinander, am besten trifft man sich in einer schönen Cocktailbar außerhalb der eigenen City. Der Cocktail löst die Zungen und schnell merkt man inwieweit die Chemie für einen spannenden Ausklang des Abends oder vielleicht auch einfach erstmal für ein zweites Treffen reicht. Es ist quatsch alles am ersten Tag unter einen Hut bringen zu wollen. Umso lockerer man läßt, umso besser läuft es. Meine Erfahrung.

Tabea || 09.08.2010 21:10:19

Spricht mir aus der Seele, daher kann ich nur zustimmen. Das drumherum ist doch genauso prickelnd wie die Sache an sich, spannendes Vorspiel und gipfelnder Höhepunkt.

Tabea || 09.08.2010 21:16:25

Spricht mir aus der Seele, daher kann ich nur zustimmen. Das drumherum ist doch genauso prickelnd wie die Sache an sich, spannendes Vorspiel und gipfelnder Höhepunkt.

und ewig lockt das Weib || 09.08.2010 12:30:03

Ich bin nun seit 3 Jahren in einer Beziehung und eigentlich ganz zufrieden. Klar stören mich einige Sache, mal mehr mal weniger, aber niemand ist perfekt.

Die Abteilung in der ich tätig bin ist sehr frauenlastig. Mir werden öfters Komplimente gemacht, z.B. was für ein ansprechender Mann ich doch sei usw. Ich habe dieses Jahr schon drei eindeutige Angebote bekommen, obwohl die Frauen wussten, dass ich mich in einer festen Beziehung befinde. Bis jetzt habe ich das noch nie angenommen, aber jedesmal wenn ich ein solches Angebot ausschlage, frage ich mich was ich wohl verpasse. Ich habe die Befürchtung, dass meine Gefühle irgendwann über meine Vernunft siegen werden, vielleicht in einem Moment (Streit, Alkohol) schwach werde und mich doch auf ein Techtelmechtel einlasse.

War schon jemand in einer solchen oder ähnlichen Situation?


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:

Der Reiz einer Affäre

EXPERTEN-RAT: Sichtweisen führender Psychologen zum Thema

Weitere Informationen zum Thema