Sagen Sie uns Ihre Meinung: 10 Kommentare zum Thema

Liebe auf den ersten Blick – wie erklärt man sich dieses Phänomen?

Echo Paar, Prima Copula, Harmonie-Paar oder Seelenverwandschaft – Gibt es sie wirklich diese blitzartige Anziehung zwischen zwei Menschen oder basiert sie nur einer wissenschaftlich erklärbaren Körperchemie? Wie steht es bei Ihnen mit der Liebe auf den ersten Blick? Ergeben sich daraus die besseren Beziehungen?

Zum Artikel: Liebe auf den ersten Blick

Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 512   
 

Kim || 11.11.2017 16:25:14

Ich bin seit 11 Jahren verheiratet und Mutter zweier Kinder die ich über alles liebe. Und doch ist mir ein magischer Blick kürzlich passiert obwohl ich nie daran geglaubt habe. Gottes Kraft kann keine Wissenschaft der Welt forschen. Ich kannte den Mann nicht malnur so vom sehen her aber als dieser Moment da war wo sich unsere Augen getroffen haben war die ganze Welt rundherum still. Ich habe sowas noch nie erlebt bis jetzt nicht mal bei meinem Ehemann. Ich habe so viel Wärme und Zuneigung in diesen Augen getroffen ich werde es nie vergessen. Nach diesem magischen Moment ist dieser Mann vor Glück aufgesprungen und hat so süss gelächelt bis er alles realisieren konnte ich habe mich weggedreht und bin gegangen. Wenn das was mit Egoismus zu tun hätte würde das doch bei jedem Blick klappen aber nein es sind nur bestimmte Seelen die das Fühlen können. Und es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl.

Peacerunner || 20.11.2015 14:21:56

Also ich finde, das Liebe einfach eine Gefühlssache ist. Die sollte man nicht entzaubern, denn das passiert in unserer entarteten und unnatürlichen modernen Welt viel zu oft. Man will halt alles analysieren und die Knöpfe für alles in der Hand haben, um Kontrolle und damit Macht über andere auszuüben.

Wenn die Macht der Liebe, die Liebe zur Macht ersetzt, dann hat der Mensch einen neuen Namen: Gott.

Christiano || 07.06.2012 15:08:44

Ich erlebte Liebe auf den 1.Blick,obwohl ich daran nie
glauben mochte.Sie sprach mich nach einer Abendveranstaltung an,schon wenig später umarmten und
küssten wir uns,als ob wir uns schon ewig kannten.
Seltsam,dieses Gefühl von Vertrautheit bei einem doch
völlig fremden Menschen.Es waren aber auch ihre Stimme,ihr Gesicht,ihre Mimik,
ihre Augen,ihr Körper,die Art,wie sie redete und mich dabei
ansah.Das legte ich mir allerdings erst hinterher zurecht,erklären kann ich das bis heute nicht wirklich.
Wir sind weiterhin zusammen.

Claudia || 12.05.2011 23:10:50

Ich habe liebe auf den 1. Blick erlebt und es ist wirklich toll!

Stefan || 10.11.2009 19:37:38

Großartiger Artikel. Überhaupt lese ich hier sehr gerne mit und freue mich immer über neue Artikel. Die Texte liefern fast immer einen echten Mehrwert.

Aber zum Thema: Ich habe mich schon so oft "verliebt". In meinem ganz persönlichen Fall haben die absoluten Knaller-Chemie-Cocktails beim ersten "Blick" leider die 2 Jahre nur ein einziges Mal überstanden, nämlich bei meiner heutigen Traumfrau. Generell halte ich diese unglaublich emotionale Anfangszeit einer Verliebtheit für sehr kritisch, wenn man sich nicht klar macht, dass dieser reine Chemiecocktail über die Jahre nachlässt und dann gefragt ist, ob man auch sonst gut zueinander passt bzw. vor allem auch dann noch Freude miteinander hat, wenn eben die sexuelle Neuentdeckung aneinander nicht mehr so gegeben ist, wie eben in der wahnsinnig leidenschaftlichen Anfangszeit. Wahre Liebe hat für mich auch einiges mit dem Kopf zu tun, denn ohne diesen rennt man evtl. sein Leben lang der Suche nach neuem und immer wieder neuem Urknall-Prickeln nach.

Liebe ist relativ || 10.11.2009 13:06:46

Filmtipp an alle Romantiker unter Euch:

I.Q. - Liebe ist relativ
mit Meg Ryan und tim Robbins

Marta || 10.11.2009 13:03:21

ich habe die liebe auf den ersten Blick einmal erlebt.... es ist ein unbeschreibares Gefühl, nur leider hatte dieser Mann kein interesse an mir...

Liebe ist relativ || 10.11.2009 13:00:17

Warum muss nun dieser romantische Begriff "Liebe auf den ersten Blick" zerpflückt werden? Soll man es doch nennen, wie man mag. Wenn die Chemie zwischen zwei Menschen auf Anhieb stimmt und Schmetterlinge im Bauch erzeugt, ist das doch herrlich!

Stella || 10.11.2009 12:22:45

Ein wunderschöner Artikel, der zum Nachdenken anregt! Ich selbst vertrete die Theorie, dass zuerst das Verliebtsein da ist und das, was danach entsteht, wirkliche Liebe ist. Sprich: Liebe wächst nach und nach, wenn man den anderen kennenlernt - oder auch nicht... dann ist nach dem Verliebtsein halt wieder "Schluss".

Mr.LOVER-LOVER || 10.11.2009 10:20:57

Es ist, was es ist, sagt die Liebe...ich glaube schon, dass es dieses Phänomen gibt, das jedoch sehr selten vorkommt. Natürlich suggeriert uns heute die Wissenschaft auch die Liebe in bio-chemischen Prozessen erklären zu können. Darüber hinaus glaube ich nicht , dass Paare die sich auf den ersten Blick verliebt haben glücklicher sind als Paare die Ihre Liebe füreinander nach und nach entdeckt haben.

Trotz allem sehr aufschlussreicher Artikel - hier waren Experten am Wert:-)


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:

Gegensätze bei der Parnterwahl

EXPERTEN-RAT: Sichtweisen führender Psychologen zum Thema

Weitere Informationen zum Thema