Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»

Sollte ich einen einmaligen Seitensprung meinem Partner beichten?
Seitensprung - beichten oder schweigen?

Seitensprung beichten oder lieber schweigen?

Manchmal macht unsere Sprache es uns wirklich schwer. Beichten, das klingt nach finsterem Kirchen-Ambiente, nach Schuld und Sühne, nach Vorwürfen und Sündenfall. Dummerweise sind solche Assoziationen keineswegs als Entscheidungshilfe in Liebesfragen geeignet, sondern bewirken, dass wir uns noch schlechter fühlen. Also was tun?

Wer – geplant oder spontan – einen Seitensprung erlebt hat und vor der Frage steht, wie es mit der Partnerschaft weitergehen soll, befindet sich in einem emotionalen Ausnahmezustand. In solch einer Situation brauchen wir keine Klischeedenken oder Schuldzuweisungen, sondern zuerst einmal Klarheit über unsere Gefühle. Sind Sie jetzt gerade in einer ähnlichen Lage? Dann wissen Sie, dass Ihnen mit Moralpredigten und Vorwürfen nicht geholfen ist. Sie wollen wissen, was das Richtige für Sie ist.

Erster Schritt: Kommen Sie zur Besinnung!

Sie sind aufgewühlt. Scham, Stolz, Angst, Schuldgefühle und Verwirrung tanzen mit verrückt spielenden Hormonen, einem frisch polierten Ego, vielleicht sogar Verliebtheit. Vielleicht verspüren Sie das brennende Bedürfnis, Ihrem Partner brühwarm alles zu erzählen, damit die Fakten auf dem Tisch liegen. Schließlich wollen Sie kein Betrüger sein ... Stop.

Geht es Ihnen wirklich darum, ehrlich zu Ihrem Partner zu sein? Oder wollen Sie nur Ihr Gewissen erleichtern? Weil Sie die Verantwortung für Ihren Seitensprung lieber auf vier Schultern verteilen möchten, statt alleine damit klarzukommen? Bevor Sie mit der Tür ins Haus fallen, gönnen Sie sich 24 Stunden Bedenkzeit und analysieren Sie die Sachlage.

Haben Sie und Ihr Partner für den Fall des Fremdgehens eine Absprache getroffen? Herzlichen Glückwunsch, dann wissen Sie, was zu tun ist. Falls absolute Offenheit vereinbart ist, dann respektieren Sie das und reden Sie. Falls nicht, dann verarbeiten Sie das Erlebte allein, statt Ihren Partner damit zu behelligen. Machen Sie bitte nicht den Fehler, sich bei einem Kollegen oder Freund auszuweinen, das wäre egoistisch und unfair. Sie fühlen sich danach eventuell besser, doch Sie machen aus einem Freund auch einen Mitwisser – und bringen ihn beim nächsten Treffen im Beisein Ihres Partners in die missliche Lage, lügen zu müssen. Manche langjährige Freundschaft zerbricht am Loyalitätskonflikt einer Seitensprung-Lüge.

Die wichtigste Frage: Einmaliger Seitensprung oder bereits eine heimliche Daueraffäre?

Wenn Ihr lustvoller Fehltritt »nur« ein Seitensprung war und Sie den Sexpartner niemals wiedersehen, geschweige denn, das Erlebnis wiederholen, dann könnte es das Klügste sein, kein Sterbenswörtchen darüber zu verlieren. Falls die Möglichkeit einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten besteht (das kann trotz Kondom der Fall sein!) dann lassen Sie sich unbedingt testen und tauschen Sie keinesfalls Körperflüssigkeiten mit Ihrem Partner, bis Sie wissen, dass Sie gesund sind.

Ist es mehr als ein flüchtiger Seitensprung? Haben Sie Feuer gefangen, und aus dem Seitensprung könnte eine Daueraffäre werden? Oder wollen Sie das Erlebte mit anderen Partnern wiederholen?

Dann hilft alles nichts, Sie werden ein Gespräch mit Ihrem Partner führen müssen – auch wenn Sie glauben, das Doppelleben eine Weile bewerkstelligen zu können. Eine Affäre, und sei sie noch so gut getarnt, zieht Energie aus der Hauptbeziehung. Ihr Partner spürt das ganz genau. Mit jeder betrogenen Nacht, mit jeder heimlichen Begegnung schwächen Sie Ihre Partnerschaft. Kommt dann eines Tages alles ans Licht, ist das ein sehr schwarzer, böser Tag. Nicht nur für Ihren Partner, den Sie über Wochen oder Monate hinweg angelogen haben (und vielleicht sogar sein berechtigtes Bauchgefühl in Abrede gestellt!), sondern auch für Sie. Das Leben ist kompliziert genug, also züchten Sie sich nicht noch ein Extra-Drama, wenn Sie mit Ehrlichkeit jede Menge Tränen und Schmerz vermeiden können!

Intime Details: Bitte nicht zu ausführlich!

Gerade Frauen bestehen häufig darauf, im Falle eines Seitensprunges Ihres Mannes alle sexuellen Details wissen zu wollen, weil dies angeblich beim Verarbeiten hilfreich wäre. Leider glauben Männer daran. Umso mehr wundern sie sich, wenn ihre Gefährtin mitten im Gespräch schockiert aufs Klo eilt und sich lautstark übergibt ...

Die Frage nach Details hat nichts mit Aufarbeitung zu tun, sondern entspringt einem unbewussten Kontrollbedürfnis. Mit den Einzelheiten dann tatsächlich konfrontiert zu werden, übersteigt die Nervenstärke der meisten Betrogenen. Beziehungsexperten raten deshalb einem geständigen Seitenspringer, bei Sex-Schilderungen nicht allzu plastisch zu werden und es bei Andeutungen zu belassen, auch wenn nach Details gefragt wird. Diese befeuern nur unnötig das Kopfkino und halten den Betrug in allen Einzelheiten wach. Ein ehrliches »ja, ich habe mit ihr geschlafen« ist konstruktiver für das Beziehungsgespräch als blumige Schilderungen darüber, wer wen wie oft in welchen Stellungen beglückt hat. Außerdem führen die Details zu weit weg vom Kern des Gesprächs: der Frage nach dem Warum.

Woher kam die Lust auf fremde Haut?

Jeder kennt die These, nach der eine angeblich frigide Partnerin einen Mann in die Arme von ONS treibt. Bitte strapazieren Sie dieses Klischee nicht, sondern spüren Sie der Frage nach dem Warum selbstverantwortlich nach. Es ist gut und richtig, wenn Sie sich über etwaige Defizite Gedanken machen, doch schieben Sie die »Schuld« an Ihrem Seitensprung nicht Ihrem Partner zu.

Vermissen Sie etwas, und der Seitensprung hat Sie mit der Erkenntnis konfrontiert? Dann kann er im günstigsten Falle sogar der Auftakt zu einem neu belebten Beziehungs-Sexleben sein!

Wenn Sie auf der Suche nach Defiziten nicht fündig werden, kann das daran liegen, dass es in Ihrer Beziehung keine gibt. Entgegen landläufiger Vorurteile deutet ein ONS nicht zwingend auf Beziehungs-Defizite hin, sondern kann auch aus der Hitze des Augenblicks heraus entstehen. Wir sind Menschen, keine Maschinen. Auch als Partner einer erfüllten, glücklichen Beziehung können Sie in eine Situation geraten, in der es die Lust stärker ist als Ihre Ideale, Moral und Loyalität.

Dieser Artikel hat 3 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite 1: Seitensprung beichten oder lieber schweigen?
Seite 2: Seitensprung gestehen – Diese Fallen lauern beim Geständnis
Seite 3: Seitensprung und Geständnis als Chance

Unsere Mitglieder berichten über Ihre außerehelichen Affären und die Bandbreite der Gefühle, die damit verbunden sind Jetzt Seitensprung Erfahrungen lesen
Untreue kann eine neue Chance bedeuten
Seitensprung in der Partnerschaft
Nahezu jede Beziehung zwischen zwei Menschen macht mindestens einmal eine gehörige Talfahrt mit. Eine Zeit, in der sich ein oder beide Partner nicht mehr so ganz sicher sind über ihre tatsächliche Zusammengehörigkeit birgt stets die Gefahr eines Seitensprunges. Artikel lesen
Beziehung nach dem Seitensprung retten
eine affäre kann eine beziehung retten
Eine Beziehung baut immer auf Vertrauen auf. Ist das Vertrauen zerstört, bleibt einem Paar eigentlich nur die Trennung. Aber eine Affäre muss nicht immer das Ende einer Partnerschaft bedeuten, meint die Paarpsychologin Mira Kirshenbaum. Artikel lesen
Seitensprung Agenturen im Vergleich
weiterführende Infomationen
Umfrage: Seitensprung beichten oder nicht?
Soll man einen Seitensprung beichten oder ist es besser zu schweigen?
Ich kann luegen ohne rot zu werden

Meistens ist es klueger zu schweigen

Ich koennte mit der Luege nicht leben

Es kommt auf die Situation an