HEIßER UND UNVERBINDLICHER SEX FÜR EINE NACHT

One-Night-Stands: Sind Sie der Typ für das einmalige Abenteuer?

Ein One-Night-Stand (ONS) ist eine einfache Sache: ein unverbindliches, schönes Sex-Erlebnis, no strings attached. Selten geplant, meist spontan, immer ohne Beziehungsabsichten oder emotionale Verpflichtungen. Besonders Großstädte wie Berlin, Hamburg oder die bayerische Metropole München sind bei Singles aufgrund der hohen Anonymität für einmalige One-Night-Stands besodners beliebt. Wenn es da nicht einige Fallstricke und Anfängerfehler gäbe. Ja, auch ein One-Night-Stand (ONS) braucht ein paar Spielregeln, damit Sie den aufregenden Endorphintrip ohne anschließende Katerstimmung genießen können.

Lust ja, Liebe nein: Sex mit einem Unbekannten

Mit einer gesunden Einstellung zu seinem Körper weiß sich zwar sowohl Mann als auch Frau zwischendurch selbst »über die Runden« zu helfen, ein gegenseitiges Verwöhnen und Ausleben sexueller Phantasien ersetzt es jedoch leider nicht. Eine Daueraffäre mit einem guten Freund hat zwar den Vorteil, dass man sich und die gegenseitigen Bedürfnisse sehr gut kennt. Dies kann aber auch gleichzeitig einen großen Nachteil bedeuten: Die Freundschaft geht danach oft flöten. Für Ausgehungerte mit Lust auf Sex ist ein One-Night-Stand (ONS) mit einem vorerst Unbekannten möglicherweise die bessere Form, seine Bedürfnisse kurzfristig zu befriedigen. Schneller Sex, ohne Tabu, immer unverbindlich – und man ist niemandem Rechenschaft schuldig.

Gelungene One-Night-Stands berreichern das Sexleben

So eine Liebe für eine Nacht hat seine Vorteile: Endlich wieder begehrt zu werden, Spaß ohne Verpflichtung, Spontansex, Adrenalinkick und Leidenschaft pur. Der Moment der sexuellen Begierde: Geben und nehmen, unverbindlich auf der Suche nach gutem Sex und das Gefühl einer unbestimmten Freiheit. Und solange Mr. oder Mrs. Right auf sich warten lässt, kann man so seine persönliche Freiheit genießen. Männer und Frauen, die einen One-Night-Stand (ONS) suchen, treffen im Internet auf viele Gleichgesinnte, bevorzugt auf Casual-Dating-Portalen.

Vergleicht man einen One-Night-Stand (ONS) mit einer Tüte Chips und die ewige Liebe mit einer guten Schokolade, warum sollte man dann nicht hin und wieder ein paar gute Chips naschen bis man wieder richtig gute Schokolade erhält? Und gelegentlich ist es sicher in Ordnung, zu viel davon allerdings auch hier ungesund und womöglich gefährlich.

Der perfekte One-Night-Stand: Einfache Regeln – Maximale Lust

Ein One-Night-Stand ist im besten Falle nicht mehr als guter Sex, kann im schlimmsten Fall aber ein Gefühlschaos auslösen. Damit es am Morgen nach dem spontanen Sex für eine Nacht kein böses Erwachen gibt, geben wir Ihnen sechs Regeln, wie Sie gut durch die Nacht kommen.

  • Frauen wird empfohlen den einmaligen One-Night-Stand keinesfalls in den eigenen vier Wänden abzuhalten. So bleibt Frau weiterhin anonym und unerreichbar und kann jederzeit entscheiden, wann sie gehen will
  • Um keine emotionale Bindung aufzubauen, sollten Daten wie der Nachname, Arbeitgeber oder Telefonnummer tunlichst geheim bleiben und Liebesgeständnisse oder der Austausch von Vertraulichkeiten vermieden werden
  • Wer in fremden Betten unterwegs ist, sollte immer an die Verhütung denken, da das gesundheitliche Risiko bei einem Gelegenheitskontakt sehr hoch ist, besteht wirklicher Schutz daher trotz Pille nur mit einem Kondom.
  • Alkohol nimmt Hemmungen und schafft eine gelöste Stimmung. Aber vor zu viel Alkohol wird beim One-Night-Stand (ONS) gewarnt, denn das Ende der Liebesnacht steht sonst noch vor dem eigentlichen Beginn
  • Den Heimweg tritt man am besten gleich direkt nach dem Akt der Lust an und bleibt nicht über Nacht in fremden Federn. Denn im Lichte der Realität bleibt am nächsten Morgen oft nur mehr ein fader Nachgeschmack von der doch recht würzigen Nacht zurück. Sollte man eigentlich auf der Suche nach einer Beziehung diesen kurzen Zwischenstopp gemacht haben, kann ein solcher Morgen zudem doch sehr frustrierend aufs Gemüt wirken
  • Ein Risiko beim One-Night-Stand (ONS) bleibt immer, nämlich das, sich zu verlieben. Denn die Liebe hält sich an keine Regeln. Und dann passiert es, wie schon Giovanni Guareschi meinte: Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt

Mehr Tipps für einen gelungenen One-Night-Stand finden Sie in unserem Special: 10 Tipps für eine gelungene Nacht

Wo ergeben sich One-Night-Stands?

Am häufigsten ergeben sich One-Night-Stands in Diskos oder Bars, überall da wo gemeinsame Interessen und sexuelle Anziehung zueinander finden. Unkompliziert den richtigen Sexpartner für eine Nacht finden Singles neuerdings auch online mit Hilfe von Casual-Dating-Anbietern. Verheiratete oder gebundene Menschen hingegen, suchen ihren One-Night-Stand im diskreten Rahmen auf seriösen Seitensprung-Portalen. Die Vorteile beider Online-Treffs: Sie können Kontaktvorschläge zu jeder Zeit ortsunabhängig in Ruhe screenen, nach Ihren Wünschen und Vorlieben filtern, und bei Interesse vom Sofa zu einem unverbindlichen Treffen einladen. Diese Dating-Portale bieten eine einfache Möglichkeit, zwanglose Erotik ohne Treueschwur und Liebespflichten zu finden. Erstellen Sie unverbindlich und kostenlos ein Profil bei einem der seriösen Anbieter und knüpfen sie erste Kontakte mit Frauen und Männern, die unkomplizierte Möglichkeit zum lockeren Dating suchen.

Hier finden Sie einen aktuellen Vergleich (2013) der besten Online-Treffs für One-Night-Stands. Alle Anbieter bieten eine kostenlose Registrierung ohne Anmeldung an. Unsere Testsieger und Empfehlungen im Vergleich

Online-Treffs für One-Night-Stands

Weitere Informationen zum One-Night-Stand