Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»

SEITE 2: Treue ein Leben lang – Ist Monogamie noch zeitgemäß?
Treue ein Lebenlang?

Offene Beziehungen leben – funktioniert das?

Das Modell offener Beziehungen geht von einer klaren Idee aus: Je selbstverständlicher und toleranter wir mit unserer Sexualität umgehen, umso wahrscheinlicher wird es, nichts entbehren zu müssen. Das macht uns zufrieden. Zufriedenheit in einer Beziehung ist ihr größter Garant für Beständigkeit. Besteht kein sexueller Exklusivanspruch gegenüber dem Partner, gibt es keinen Nährboden für Eifersucht. Heimlichkeiten werden überflüssig, somit herrscht ein Höchstmaß an Ehrlichkeit. Diese fördert das Vertrauen ineinander. Den Partner ausgeglichen und zufrieden zu sehen, nimmt im Idealfall zudem Verlustängste.

»Wir haben monogam gelebt, meine Frau und ich«, berichtet Holger (35). »Irgendwann war die Leidenschaft dahin. Das hat sie wie auch mich belastet. Trennen wollten wir uns nicht. Wir liebten uns ja. Einen Ausweg sahen wir darin, unsere Ehe sexuell toleranter zu gestalten. Das ist nun 5 Jahre her. Wir sind immer noch verheiratet. Jetzt auch wieder glücklich. Wir haben es nie bereut, diesen Weg gegangen zu sein. Und wenn es mit der Nachbarin klappt, dann klappt es auch wieder mit der eigenen Frau«, scherzt Holger und beschreibt damit die Vorzüge von Sex außerhalb der Partnerschaft.

Neue sexuelle Erfahrungen, allerdings nicht nur mit dem Partner, kann man mit ins Ehebett nehmen. Der Horizont des Liebesspiels erweitert sich, wenn neue Impulse von außen kommen. Tristesse macht sich erst gar nicht breit. Das Begehrenswerte an der geliebten Person rückt wieder in den Fokus. Dies macht das »Liebes«-Spiel zu etwas ganz Besonderem. Spezielle Neigungen und Vorlieben, die nicht beide teilen, kann jeder für sich ausleben. Ohne dass sie der eine aus Liebe entbehren oder der andere über sich ergehen lassen müsste. Zudem bietet eine intakte, tolerante Beziehung einem potenziellen Nebenbuhler oder einer Nebenbuhlerin nur wenig Angriffsfläche, um sich dazwischendrängen zu können. Wer glücklich ist und nichts vermisst, verspürt auch keinen Drang, etwas Grundlegendes in seinem Leben zu verändern und sich etwa zugunsten des Dritten zu trennen.

Wie werden wir am ehesten glücklich?

Welches Modell auch immer Sie bevorzugen – Toleranz ist ein wichtiger Faktor für das Gelingen einer Partnerschaft. Und ob es nun der Treueschwur auf ewig ist oder die Entscheidung für eine offene Beziehung : Es gilt für jeden Menschen individuell zu prüfen, wohin er tendiert – und womit er glücklich ist. Was ist Ihre Überzeugung? Egal zu welchem Schluss sie kommen: Es lohnt sich immer, für das Glück in der Partnerschaft zu kämpfen. Ob man nun einen und immer denselben Menschen oder vielleicht zwei oder mehrere gleichzeitig liebt, ob man an ein Ehegelöbnis wie das am Anfang glaubt und es lebt – oder lieber nicht.

Dieser Artikel hat 2 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite 1: Monogamie: gesellschaftlicher Zwang oder Grundbedürfnis des Menschen?
Seite 2: Offene Beziehungen leben – funktioniert das?

Vergleich seriöser Seitensprung Portale
Seitensprung Agenturen im Test und Vergleich
Wir haben die größten Seitensprung-Agenturen des Internets getestet. Lesen Sie daher jetzt unseren spannenden Testbericht und erfahren Sie, bei welchen Anbietern Sie auf seriöse Weise Abwechslung und neue Leidenschaft finden können. Artikel lesen
Männer und ihr Jagdinstinkt
Richtig fremdgehen
Richtig fremdgehen ist gar nicht so einfach, wie die Affären um Tiger Woods und Jesse James zeigen. Vielleicht hätten Sie sich vorher im Internet fit machen sollen ... Artikel lesen
Kommentare
Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 412   
 

Sylvia || 18.09.2012 11:47:30

Monogamie entspricht NICHT dem Naturell eines Menschen - egal ob Mann oder Frau - über Jahrzehnte hinweg ausschliesslich mit dem einen Partner/-in Sex zu haben - das ist wider die Natur! Ein etwas lockerer Umgang mit Lust und Leidenschaft würde viele Beziehungsdramen gar nicht erst entstehen!

kommentieren


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:
Seitensprung Agenturen im Vergleich
mehr zum Thema
Umfrage zum Thema Fremdgehen
Wo beginnt bei Ihnen Fremdgehen?
vom Sex mit Anderen fantasieren

Anschauen von Pornos

Selbstbefriedigung

virtuelles Fremdgehen

Fremdflirten

Fremdknutschen

Fremdfummeln

Fremdsex

Fremdlieben

nicht gelistet