Seite empfehlen  |   Mitglieder Login » 
»
SEITE 1: Raus aus dem Schatten – 10 befreiende Schritte
von der Geliebten zur Liebe

Liebe im Schatten: Mit 10 Schritten in die Freiheit!

Dass ein Liebesleben im Schatten zuweilen kühl sein kann, wissen Sie bereits. Nachdem wir uns mit dem Wer, Warum und Wie der Schattenliebe beschäftigt haben, geht es nun darum, Konsequenzen zu ziehen. Das muss nicht zwingend das Ende der Schattenbeziehung sein! Natürlich wird es in vielen Fällen darauf hinauslaufen.

Die wenigsten Paare und Liebenden bringen auf Dauer die Kraft auf, in einem heimlichen Dreiecksbeziehung zu leben. Es erfordert viel innere Stärke und Abgrenzung, um sich mit den dazugehörenden Dissonanzen, Spannungen und potenziellen Konflikten auseinanderzusetzen. Die Verbindlichkeit einer reinen Zweierbeziehung ist in den meisten Fällen die erstrebenswertere Alternative.

Die erfahrene Wiener Beziehungspsychologin Prof. Dr. Gerti Senger gibt in ihrem Buch »Schattenliebe« (ersch. 1997 im Amalthea Signum Verlag) handfeste praktische Tipps zur Selbsthilfe. Bei ihren Ausführungen handelt es sich nicht um zeitgeistige Theorien, sondern um fundierte, praxisnahe Recherche, die durch umfangreiche Studien gestützt wird. Neben den zehn tückischen Fallen, welche Schattenfrauen ebenso wie Ehefrauen zum Verhängnis werden können, schlüsselt sie auch zehn Schritte auf, die auf direktem Weg in die Freiheit führen können. Diese Schritte haben übrigens nur indirekt mit Ihrer Schattenliebe zu tun und befassen sich vor allem mit Themen, die Ihren ureigenen Persönlichkeitskern betreffen. Aus gutem Grund.

Dieser Artikel hat 11 Seiten. Lesen Sie auch . . .

Seite   1: Liebe im Schatten: Mit 10 Schritten in die Freiheit!
Seite   2: Schritt 1: Selbstvertrauen aufbauen
Seite   3: Schritt 2: Handeln statt passiv bleiben
Seite   4: Schritt 3: Aussprache oder kaltes Ende?
Seite   5: Schritt 4: Ereignisbrüche annehmen und Resilienz entwickeln
Seite   6: Schritt 5: Aktives Sorgenmanagement
Seite   7: Schritt 6: Trost suchen und finden
Seite   8: Schritt 7: Aufarbeiten statt verdrängen
Seite   9: Schritt 8: Alleinsein ohne Einsamkeit
Seite 10: Schritt 9: Humor als Rettungsanker
Seite 11: Schritt 10: Versöhnung

Vergleich seriöser Seitensprung Portale
Seitensprung Agenturen im Test und Vergleich
Wir haben für Sie seriöse Seitensprung-Portale im Internet, die sehr gutes Erfolgspotential bieten, getestet. Erfahren Sie in unserem Detailtest, welche Seitensprung Agentur die richtige Wahl ist und Sie wirklich bei Ihrem heimlichen Erotikabenteuer unterstützt. Artikel lesen
Monogamie ist eine Frage der Perspektive
Lust auf fremde Haut
Einen fremden Körper erobern, dessen Geruch ins kleinste Detail studieren, zugleich den süßen Schweiß wie Honig schlecken und jeden Winkel des Körpers erforschen bis ein inniger, heißblütiger Zungekuss Sie in den siebten Himmel befördert. Eine Verlockung wie im Bilderbuch? Artikel lesen
Kommentare
Benutzername

Kommentareingabe

Bitte geben Sie folgenden Sicherheitscode in das Feld ein: 972   
 

pentaton || 01.05.2016 14:24:13

Von Zeit zu Zeit lese ich Artikel zum Thema der Schattenliebe, da ich selbst Betroffene war - 7 Jahre lang. Die Beziehung war eine Aneinanderreihung von Abschieden, die ich betrieben habe. Wie unschwer zu errechnen ist, bin ich viele Male umfgefallen, aber mit jedem Mal wurde es mir ernster. Und als ich dann so weit war, meiner Wege gehen zu wollen, endgültig, da passierte Folgendes: Also, ich mit den besten Wünschen meinen Langzeitgeliebten verabschiedet, traurig aber erleichtert - da meldet sich dieser und teilt mir mit, seine Frau habe eine E-Mail entdeckt und sei beim Anwalt gewesen und er habe auch einen Termin - Ich war platt, jetzt, da ich den Absprung unwiederruflich geschafft hatte, nahm die Geschichte eine Wendung? Mein Geliebter bat mich, hörbar unter Schock, ihm Ruhe und Zeit zu lassen für das, was da jetzt auf ihn zukommen würde. Mein Mitgefühl für ihn war, wie so oft, geweckt und ich sorgte mich, wie es ihm denn ergehen würde bei dem Kampf und was wohl auf mich zukommen würde etc etc etc. Und was soll ich sagen? - Er hat sich einfach nicht mehr gemeldet. Wenn ich das schreibe, kann ich das heute noch nicht wirklich fassen. Er hat sich einfach nicht mehr gemeldet. Ich brauchte Monate, bis mir klar war, dass da keine Information mehr kommen würden. Es brauchte Monate, bis ich akzeptierte, dass das ein Mensch mit mir machte, dem ich vertraut hatte. Das war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Aber auch die heilsamste Lektion. Ich empfand es als unnötige Grausamkeit und sehe das heute noch so. Schattenliebe über einen längeren Zeitraum als eine Nacht - davon rate ich jedem ab.

kommentieren

Sheila || 11.11.2014 19:02:30

Ich möchte mich auch aus dem Schatten befreien. Im Augenblick ist bei uns Funkstille und ich bin froh darüber. Auch ich habe die große Hoffnung, dass es da draußen 'einen' für mich gibt,
Aber erst wenn die Wunden aus dem jahrelangen Schattendasein verheilt sind.

kommentieren

Brigitte || 07.03.2014 12:57:14

Vielen Dank für diesen wirklich hilfreichen Artikel.
Ich habe es gerade geschafft mich aus meinem Schattendasein zu befreien. Ich habe rigoros die Beziehung beendet, es tut s..weh, doch es ist absolut richtig mein Handeln.
Ich war dabei mich selbst zu verleugnen, jetzt will ich wieder zurück ins Leben will und werde es schaffen.
Vielleicht gibt es ja irgendwo den "Richtigen" meine Hoffnung ihn doch noch zu finden ist noch immer da.
Allerdings erst wenn meine inneren Wunden verheilt sind und ich wieder für eine neue Beziehung bereit sein kann.

kommentieren

Doris || 08.07.2011 21:24:59

meine Affaire geht nun schon 14 Monate und am Anfang hatte er zeitgleich noch eine 2 Freundin die( als es schon aus war) der Ehefrau auf meinem Wunsch hin beichtete.So erist nun frei aber das war ein Trugschluß er wollte auf einmal nur Freundschaft mit mir, das hielt 3 Monate dann war er wieder entflammt,seit 6 Monaten haben wir tägliche Telefongespräche und wegen der Entfernung(400km) gab es ein paar Treffen letztes >WE habe ich ihn spontan besucht, seine Frau ging an die Tür
ich wußte das sie auch da ist und ich sagte ihr wer ich bin,sie war erleichtert und sehr freundlich zu mir und es kamen viele unschöne Geschehnisse ans Tageslicht, so das sie mir leid tat und ich ihr wohl ebenso, in zwischen sind wir in lockeren Kontakt, den Mann hat sie verlassen
und ich habe seinen Ärger auf mich gezogen und auch keinen Kontakt mehr. ich bin froh über meinen Schritt, das war ich ihr schuldig sie hatt es nur geahnt und er hatte ständig gelogen

nach

kommentieren


Benachrichtige mich über weitere Kommentare. E-Mail-Adresse:
Bücher zum Thema heimliche Liebe
Buchrezensionen »heimliche Liebe«
Heimliche Liebe wirft viele Fragen auf, nicht nur bei den Betroffenen. Unsere Buchempfehlungen widmen sich so auch dem Thema aus allen Richtungen, geben Rat und zeigen Auswege aus misslichen Lagen. Für jeden ist was dabei.