Paartherapeut und Autor Prof. Dr. Ulrich Clement im Interview

»Der punktuelle Seitensprung ist nicht das Problem, sondern die dauerhafte Nebenliebe«

Ein Interview mit Prof. Dr. Ulrich Clement

In seinem Buch »Wenn Liebe fremdgeht« gibt er Paaren Hilfestellungen, die trotz Affäre zusammenbleiben wollen aber nicht genau wissen, wie sie den Vertrauensmissbrauch bewerkstelligen sollen. Fremdgeher und Betrogene, aber auch Geliebte finden hier allerhand Ratsames in Sachen Liebesaffären.

Buchcover: Wenn Liebe fremdgeht: Vom richtigen Umgang mit AffärenProf. Dr. Dipl.-Psych Ulrich Clement wurde 1950 geboren und studierte Psychologie, Pädagogik, Ethnologie sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Mannheim, Hamburg und Hannover. Er ist einer der führenden deutschen Paar- und Sexualtherapeuten und Mitbegründer und Leiter des Instituts für Sexualtherapie Aachen/Heidelberg sowie Professor für medizinische Psychologie in Heidelberg. Seit vielen Jahren beschäftigt sich Ulrich Clement mit dem Thema Affären und ihren Folgen – hilft Paaren dabei festgefahrene Kommunikationsmuster zu unterbrechen, die Problembereiche herauszuarbeiten und gemeinsame Therapieziele zu formulieren.

Seitensprung-Fibel ist glücklich, dass er für ein Interview zur Verfügung stand.

Seitensprung-Fibel.de: Jede dritte Ehe in Deutschland scheitert, jeder zweite fest Gebundene geht im Laufe der Beziehung fremd: Ist Treue heutzutage ein Auslaufmodell?

Prof. Dr. Ulrich Clement: Nein. Wir leben in einer Zeit, in der verschiedene Modelle nebeneinander existieren. Das Modell der lebenslangen Treue ist eines davon. Das Problem ist ein anderes: Viele Menschen bleiben dem eigenen Modell nicht treu. Aber das ist nur menschlich. Ideale und gelebte Taten haben immer ein gespanntes Verhältnis zueinander.

Seitensprung-Fibel.de: Einen Seitensprung solle man um des (Liebes-)Friedens Willen besser verheimlichen, raten Sie. Wie kann man diesen Doppelbetrug mit seinem Gewissen vereinbaren?

Prof. Dr. Ulrich Clement: So ist das nicht gemeint. Es ist eine Güterabwägung, ob ich meinen Partner vor der Verletzung schütze und den Seitensprung verheimliche, oder ob ich radikale Ehrlichkeit höher bewerte und dem Partner die Kränkung zumute. Ich betone nachdrücklich, dass beide Güter gleichwertig zu bedenken sind. Wie der Einzelne sich dann entscheidet, ist seine ganz persönliche Sache.

Seitensprung-Fibel.de: Sie schildern in Ihrem Buch viele Beziehungsmodelle, die mit Untreue offen umgehen. Ist das überhaupt langfristig möglich? Gibt es nicht immer einen Partner, der mehr leidet, auch wenn man sich gegenseitig Liebesaffären zugesteht?

Prof. Dr. Ulrich Clement: Die Frage, was langfristig möglich ist, muss man sich bei allen Modellen stellen. Es gibt kein Modell, das sich bisher als Sieger herausgestellt hätte. Ganz offensichtlich haben alle ihre Tücken, die lebenslange Treue wie die offene Ehe.

Seitensprung-Fibel.de: Studien zufolge sind Seitenspringer oftmals Wiederholungstäter. Raten Sie auch bei notorischem Ehebetrug zum Verschweigen?

Prof. Dr. Ulrich Clement: Es gibt einen kritischen Punkt, den man nicht gut überschreiten kann. Wenn der Partner es ohnehin merkt oder einen nachhaltigen Verdacht hat und es wissen will, dann darf man ihn nicht für dumm verkaufen. Das schadet nämlich der Beziehung meist mehr als die Verletzung durch das Fremdgehen. Allerdings setzt das auch Nehmerqualitäten beim betrogenen Partner voraus.

Seitensprung-Fibel.de: Wenn man den Liebesbetrug richtig plant, sich über die Motive im Klaren ist und volle Verantwortung – auch hinsichtlich eines Geständnisses – für seine Taten übernimmt, ist der Seitensprung dann weniger dramatisch für alle Beteiligten?

Prof. Dr. Ulrich Clement: Dramatisch ist das immer. Warum sollte es auch undramatisch ablaufen? Aber wenn Sie von der richtigen Planung beim Liebesbetrug sprechen, friert es mich. So kalt geht das doch nicht zu. Da geht es um Sehnsucht und Lebendigkeit auf der einen Seite, Gefühle des Verlassenwerdens und der Demütigung auf der anderen. Der punktuelle Seitensprung ist ja nicht das Problem, sondern die dauerhafte Nebenliebe. .

Seitensprung-Fibel.de: Wie kann man nach einem gebeichteten beziehungsweise aufgeflogenen Seitensprung das Vertrauen seines Partners zurückgewinnen? Haben Sie ein Beispiel dafür?

Prof. Dr. Ulrich Clement: Ich unterscheide blindes Vertrauen und sehendes Vertrauen – gesunde Skepsis könnte man auch dazu sagen. Der betrogene Partner hat die Erfahrung gemacht, dass der Andere untreu sein kann. Warum sollte er die Erfahrung leugnen? Auch wenn es schmerzlich ist - es gibt keinen Weg zurück zur Unschuld. Was gar nichts bringt, sind Beteuerungen und Schwüre, dass das nicht wieder vorkommt. Aber ich habe einige Beispiele dafür, dass Partner nach einer durchgestandenen Affäre sich ernsthaft auseinandersetzen und sich neu aufeinander einstellen. Dann kommt das Vertrauen als Nebeneffekt wieder, und das Leben geht weiter.

Lieber Herr Prof. Dr. Ulrich Clement, wir danken Ihnen herzlich für dieses Gespräch!

Weitere Informationen

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Warum hast Du mir das angetan? Dr. Hans Jellouschek analysiert, wie es zum Seitensprung kommen kann und was die Beteiligten daraus gewinnen können
  • Das Geheimnis der Treue Ein Buch für alle Beteiligten im Dreieck: Für Partner, die in Versuchung geraten sind, für Betrogene und die Dritten im Liebesbunde
  • Lob der Untreue Prof. Franz-Josef Wetz erklärt warum wir die Untreue nicht per se verteufeln sollten und wieso Treue Ansichtssache ist
  • Weitere Bücher