5 Gründe für eine Sexbeziehung ganz ohne Verpflichtung finden Sie hier

Junges Paar welches eine reine Sexbeziehung ohne Bindung führt

Ausleben, ausprobieren! Die leichte Art unverbindliche Sexbeziehungen zu genießen

Es gibt Zeiten, da muss es nicht die ganz große Liebe sein, da soll es lieber eine ganz unverbindliche Sexbeziehung sein. Nach einer Trennung etwa oder in Sturm- und Drangzeiten. Sex ohne Bindung ist da eine attraktive Option – was spricht dafür?

Mittlerweile tun das viele Menschen ganz offen, sie suchen Partner für eine Sexbeziehung, etwa übers Internet. Mehr als 10 Millionen Menschen etwa stöbern hier regelmäßig nach Casual Dating, 73,5 Prozent der Frauen und 75,7 Prozent der Männer gehen gleich mehrmals im Monat online auf die Suche. Fündig werden sie auf entsprechenden Plattformen, die Gleichgesinnte zusammenbringen – nämlich Männer und Frauen, denen der Sinn gerade nicht nach einer festen Partnerschaft mit allen Konsequenzen steht, sondern die sich nach Erotik, Flirten und Sex ganz ohne Bindungsabsichten sehnen.

Wie steht es denn um Ihre Soziosexualität?

Der eine tut es ständig, der andere eigentlich nie: Mit dem sperrigen Begriff Soziosexualität ist die Tendenz eines Menschen gemeint, sich auf sexuelle Kontakte auch ohne tiefere emotionale Bindung einzulassen. Und die ist – wie wir ja alle wissen – ziemlich unterschiedlich ausgeprägt. Manchen Menschen liegt die Erotik förmlich im Blut, sie reagieren stark auf attraktive Reize anderer Menschen und lassen sich spontan darauf ein, ohne hohe Erwartungen an die emotionale Seite der Sache zu haben. Gerade Menschen, deren soziosexuelle Seite ausgeprägt ist, verspüren bisweilen das Bedürfnis nach unverbindlichen Sexkontakten. Aber auch für andere Personen kommt so etwas infrage.

5 gute Gründe für Sex ohne Bindung

Just for fun – ist ja eigentlich legitim, aber etwas verpönt. Wer eine reine Sexbeziehung sucht und erotisch eine Schnitte machen will, gilt als gefühlskalt und egoistisch. Dabei spricht bei näherer Betrachtung eine ganze Menge für Sex ganz ohne Bindung. Schauen Sie doch mal selbst:

1. Gleiche Erwartung – gleicher Spaß

Des einen Freud ist häufig des anderen Leid: Wenn zwei Menschen aufeinander treffen, die völlig unterschiedliche Erwartungen an die Begegnung haben, kann es zu gewaltigen Missverständnissen und unangenehmen Szenen kommen. Der Typ, der auf der Suche nach einer schnellen Nummer ist, wird bei der Frau, die nach dem Mann fürs Leben Ausschau hält, kaum landen. Und wenn, dann weil sie hofft, dass es trotzdem weitergeht. Es sei denn, sie hat gleich bei der Ansage den Abflug gemacht – weil sie empört kapiert hat, dass der Typ nur das eine will. Falls da irgendwas läuft, läuft es vermutlich auf gewaltigen Stress hinaus. Denn Enttäuschung ist vorprogrammiert, wenn einer Sex als Beziehungsauftakt interpretiert, der andere aber das erotische Beisammensein als köstliche Abwechslung ohne Nachspiel betrachtet. Wer mit offenen Karten spielt, etwa seine Suche auf einschlägigen, sicheren Online-Portalen für Casual Dating verlegt, hat gute Chancen, auf Gleichgesinnte zu treffen, die auch Sex ohne Beziehungsaussichten im Sinn haben. Missverständnissen wird hier vorgebeugt, am Ende kann niemand heulen »Das hab ich mir anders vorgestellt«. Denn sind die Erwartungen an die Begegnung von Vorneherein klar abgesteckt, sinkt das Risiko großer Enttäuschungen. Und damit kann der Spaßfaktor proportional steigen.

2. Heiße Aussichten für Ihren sexuellen Erfahrungshorizont

Es ist Geschmackssache, ob man lieber jemanden liebt, der noch nie Sex hatte oder doch einen, der diesbezüglich schon einschlägige Erfahrungen hat. Vermutlich ist die goldene Mitte das rechte Maß. Der deutsche Durchschnittsmann hat zwei bis zehn Sexualpartner, das ergab eine Umfrage von Infratest Dimap für den Playboy. Laut Sex-Report 2008 hatten die deutschen Frauen angeblich mit 6,7 verschiedenen Partnern Geschlechtsverkehr. So weit, so gut – aber wie kommt man auf die Durchschnittszahl, wenn jede neue Beziehung zeitaufwendig, langfristig und monogam ist? Man nutzt die Phase zwischen zwei Langzeitpartnerschaften zur Weiterbildung in Sachen sexueller Erfahrungsschatz. Eine reine Sexbeziehung kann Ihnen allerhand Neues, Ungewohntes, Ausgefallenes bescheren und Ihnen die ein oder andere Fertigkeit im erotischen Bereich nahebringen. So feilen Sie nicht nur an Ihrem sexuellen Profil, sondern nehmen auch lustvolle Techniken in Ihr Verwöhnrepertoire auf. Wenn das mal keine guten Voraussetzungen für die nächste ernstere Liebschaft sind…

3. Training für die nächste feste Beziehung

Liebe kann klug machen – sofern man sich die Erfahrungen aus der einen Beziehung für die nächste zunutze macht. Sprich: Aus Schaden sollte man klug werden und sich die Erlebnisse aus der Ex-Partnerschaft eine Lehre sein lassen. Ein wenig praktisches Training vor der nächsten festen Liaison kann da kaum schaden. Sie waren in Ihrer letzten Beziehung anhänglich wie eine Klette, eifersüchtig und nervig? War das ein ständiges Streitthema zwischen Ihnen und Ihrem Partner und ist die Trennung nicht zuletzt auch auf Ihr Klammern zurückzuführen? Höchste Zeit, daran etwas zu ändern. Mit dem nächsten Langzeitpartner könnte genau das aber schwierig werden, denn dann hängen Sie vielleicht emotional gleich wieder an der Flasche. Sex ohne Bindung kann da Wunder wirken: Vielleicht lernen Sie über diese aufregende Erfahrung, dass Lockerlassen viel aufregender ist und die Spannung umso größer wird, je weniger Sie klammern. In jedem Fall kann die Nur-Sex-Beziehung eine richtig gute Vorbereitung auf die nächste Partnerschaft sein.

4. Entdeckung ganz neuer Sexmöglichkeiten

Was geht eigentlich erotisch so ab? Steh ich wirklich nur auf Missionarsstellung oder mag ich´s auch anders? Wer seinen eigenen sexuellen Vorlieben so richtig auf den Grund gehen will, muss Verschiedenes kennenlernen, sprich: Erfahrungen sammeln. Und vielleicht neue Impulse bekommen, mit denen er so gar nicht gerechnet hat. Hier heißt es ohne Frage: Probieren geht über Studieren. Da aber in einer festen Beziehung Sex erstens eine bestimmte eingespielte Funktion hat und zweitens oft nach dem Lustschema F abläuft, sind Variationen nach einer gewissen Zeit eher rar gesät. Und bei einer neuen Eroberung mit Beziehungsaussichten wird man mit der Ankündigung »Heute Nacht werde ich Dich fesseln« vielleicht auch nicht gut ankommen. Hier können Sie sich gleich mit Ihren Vorlieben, Fantasien und Geschmacksnuancen outen. Beim Casual Dating ist das sogar Part of the Game: Sie daten von Vorneherein die Personen, die Ihren erotischen Vorstellungen zugeneigt sind. Und dann können Sie alles ausprobieren, was im beiderseitigen Einverständnis geht – ohne die üblichen Folgen von aufregenden Sexabenteuern. Weiterer Vorteil: Wer sich, seinen Körper und seine Lust vielfältig erfahren hat, kann besser auf die eigenen Kosten kommen und auch den Partner variantenreicher verwöhnen. Sie sammeln also bei unverbindlichen Sexbeziehungen jede Menge Erfahrungen, womöglich solche fürs Leben, ohne gleich den Partner fürs Leben an Land gezogen zu haben.

5. Push fürs Ego, ohne unerwünschte Nebenwirkungen

Es ist aus, die Beziehung im Eimer, die Aufräumarbeiten haben sich als verdammt schmerzhaft herausgestellt – und es bleibt das Gefühl: So schnell werde ich mich nicht mehr verlieben. Wie man´s dreht und wendet: Geht eine Partnerschaft nach geraumer Zeit in die Brüche, bleibt so Einiges auf der Strecke. Das Selbstbewusstsein zum Beispiel, oder der Glaube an die Liebe, das Vertrauen in die eigene Attraktivität oder die Hoffnung auf eine Zukunft an der Seite einer besseren Hälfte. Mal ganz abgesehen von dem Frust über den Ex oder dem Brass auf die Verflossene. Wer da gleich in den nächsten Partnerschaftshafen einschifft, läuft Gefahr zu kentern, weil die eine Geschichte erstmal richtig verdaut werden will. Aber so ganz ohne Sex, ohne Erotik, ohne den Prickel einer klitzekleinen Verliebtheit? Auch nicht schön. Muss ja auch nicht sein, wer keine feste Bindung will, aber trotzdem nicht bereit ist, dafür gleich auf all die schönen Dinge wie erotische Dates, sexy Treffen und wilde Abenteuer zu verzichten, der ist mit einer Sexbeziehung ohne Emotionen und tiefgehnde Gefühle ganz gut beraten. Weil es hier nicht um die Beziehung, sondern um den Spaß an der Freude geht. Toller Nebeneffekt für frisch Getrennte: Das Ego bekommt auch jede Menge ab bei diesem Arrangement in beiderseitigem Einverständnis. Denn was gibt es Besseres für das angeknackste Selbstwertgefühl, als wenn einem jemand zeigt, dass er erotisch voll auf einen abfährt?

Fazit: Wer weiß denn, wo eine Sexbeziehung hinführt?!

Körperliches Vergnügen und erotischer Genuss – das steht bei Sex ohne Bindung ganz klar im Vordergrund. Aber wie so etwas weitergeht, ist ziemlich offen. Keiner kann Ihnen sagen, ob es bei einem Date bleibt, oder mehr daraus wird. Und genau das ist auch was: Die Unverbindlichkeit, das lockere Annähern und die zwanglose Verabredungskultur schaffen eine sehr relaxte Atmosphäre, die mitunter das optimale Klima für Verliebtheitsgefühle sein kann. Ob aus der Unverbindlichkeit eine Beziehung wird, ob es auf Friends with Benefits hinausläuft oder Sie einen Fuck-Buddie casten, mit dem Sie sich ausschließlich treffen, um Sex zu haben, ist ungewiss – wie schön eigentlich! Denn das gibt Ihnen die Freiheit, Ihre Sexualität und Ihr erotisches Wahrnehmungspotenzial zu erleben.

Ratsam ist es in jedem Fall, wenn Sie dies bei Ihrer erotischen Online-Partnersuche beachten:

  • Machen Sie sich von Anfang an klar, was Sie wollen
    Suchen Sie was Einmaliges, soll es bei einem One-Night-Stand bleiben oder wollen Sie eine längere Affäre? Überlegen Sie sich das, bevor Sie mit dem Daten beginnen.
  • Suchen Sie dort, wo Sie finden können
    Die meisten Kontakte für reine Sexbeziehungen werden heutzutage im Internet geknüpft – wählen Sie die Dating-Internetplattform sorgsam aus.
  • Sprechen Sie ehrlich über ihre erotischen Wünsche
    Je klarer Sie bei der ersten Kontaktaufnahme äußern, was Sie von Ihrem Date erwarten, umso eher können Sie einen passenden Erotikpartner finden. Nebenbei vermeiden Sie so auch Missverständnisse und Enttäuschungen.
  • Seien Sie ehrlich
    Bei Alter, Figur oder Familienstand zu schummeln, bringt nichts. Ehrlichkeit kommt souverän rüber, außerdem sind Natürlichkeit und ein gesundes Selbstbewusstsein nicht zu unterschätzende Attraktivitätsmerkmale.

  • Stehen Sie zur Unverbindlichkeit
    Bei einer Sexbeziehung steht Unverbindlichkeit im Vordergrund. Dabei sollte es auch zunächst bleiben. Auf diesem Weg eine feste Beziehung zu suchen, ist heikel – auch wenn sich aus dem erotischen Date mehr ergeben kann.
  • Bleiben Sie locker
    Kann sei, Sie daten und dann wird es nix mit dem unverbindlichen Sex. Machen Sie sich nichts daraus – wenn die Chemie nicht stimmt, haben auch Sie weniger Spaß. Bleiben Sie locker, erzwingen Sie nichts und seien Sie offen für sehr unterschiedliche Erfahrungen.

Bei diesen Anbietern suchen Frauen und Männer online nach unverbindlichen Sexbeziehungen. Seriöse Anbieter unter der Lupe

  • Lovepoint– Die Nr. 1 für niveauvolle und unverbindliche Sexbeziehungen
  • First Affair – Die Community für schnelle und spontane Treffen
  • C-Date – Die Plattform für unverbindliche Treffen

Casual Dating Portale im Vergleich 2016

Mehr zum Thema: Das könnte Sie auch interessieren