Welche Indizien deuten auf Untreue hin?

Vershnung nach einem Seitensprung

Geht mein Partner fremd? Indizien Seitensprung-Gefahr

Es ist ein Augenblick, den man nie vergisst: Bis eben schien die Welt noch in Ordnung, und plötzlich ist der geliebte Partner ein Fremdgänger. Vermutlich. Vielleicht auch nicht? Von jetzt auf nachher ändert sich alles. So schlimm diese Unsicherheit ist – sie bringt auch eine gewisse Erleichterung mit sich. Denn mal ganz ehrlich: Irgendwo tief in Ihrem Innersten haben Sie es doch schon lange gespürt, oder? Es gab ein ungutes Bauchgefühl, Indizien, Hinweise. Sie wollten das alles natürlich nicht wahrhaben. Mein Partner, ein Fremdgeher? Nie im Leben. Und so ging das Beziehungsleben weiter, in gewohnten Bahnen, in schönster Harmonie.

Diese Inhalte erwarten Sie in diesem Ratgeber-Artikel

Wichtig: Machen Sie sich keine Selbstvorwürfe deswegen. Es ist menschlich, an das Gute glauben zu wollen und noch menschlicher, klärenden Konfrontationen erst mal aus dem Weg zu gehen. Doch wenn Sie Klarheit möchten, kommen Sie nicht umhin, genau hinzuschauen und sich die Fakten bei Licht zu betrachten. Wie fing es an? Was stimmte nicht? Was hat sich verändert? Wo lagen (und liegen) mögliche Beziehungsprobleme und »Andockpunkte« für einen Seitensprung? Und vor allem: Hatte Ihr Bauchgefühl recht oder nicht?

Bin ich grundlos eifersüchtig – oder werde ich betrogen?

Die Frage ist so alt wie das Fremdgehen selbst. Misstrauische Partner fühlen sich oft ganz extrem zwischen Eifersucht, Verlustangst und blindem Vertrauen hin- und hergerissen. Natürlich gibt es unmissverständliche Indizien, die eigentlich eine fremdgehende Frau oder einen fremdgehenden Ehemann innerhalb kürzester Zeit auffliegen lassen würden, wenn, ja wenn da nicht das Dauerduell zwischen Herz und Hirn wäre.

Je nachdem, ob gerade die Eifersucht oder das Vertrauen Regie führt, werden mögliche Indizien und Zeichen manchmal geradezu hysterisch überinterpretiert und dann wieder komplett ignoriert. Beides führt nicht zur Klärung, sondern nur zu noch mehr Unsicherheit und »Kleinfühlen«. Im nächsten Moment wollen Sie Ihren Partner nur noch umarmen, küssen und ab ins Bett mit ihm. Tun es aber nicht, weil – genau. Weil Sie das Gefühl haben, etwas stimmt nicht. Und solange Sie nicht wissen, was los ist, kann Sie das die Wände hochtreiben.

Um die »stummen Verräter« im Alltag richtig deuten zu können, haben wir einmal die 10 häufigsten Seitensprung-Indizien aufgeführt, an denen Sie erkennen, ob Ihre bessere Hälfte sich eventuell anderweitig vergnügt.

10 Seitensprung Anzeichen, über die Sie nachdenken sollten

Bitte nicht missverstehen: Es handelt sich hier nicht um kriminalistisch verwertbare Untreue-Indizien, sondern um subtile Veränderungen in Ihrer Beziehungs-Routine. All die nachfolgend genannten Handlungen und Situation sind, jede für sich betrachtet, völlig normal und keinesfalls eindeutige Anzeichen für einen Seitensprung. Es sei denn, sie treten über Nacht auf und verändern Ihren Alltag spürbar. Dann sollten Sie hellhörig werden. Nicht paranoid, aber wachsam.

  • Jugendwahn: Die charmanten grauen Strähnchen, die Ihnen seit vielen Jahren an Ihrem Partner so gut gefallen, werden weggefärbt, statt der schicken Anzughose quetscht sich Ihr Schatz plötzlich wieder in Röhrenjeans, der ursprünglich anspruchsvolle Musik- und Filmgeschmack stürzt zurück auf das Niveau eines durchschnittlichen Mittzwanzigers, und statt Kino oder Stammkneipe steht neuerdings eine Techno-Disco auf dem Samstagabend-Programm? Und über sein Jahresabo im Fitness-Studio staunen Sie auch, weil Sie nicht mal gefragt wurden, ob Sie eventuell Lust haben, mit ihm zusammen dort zu trainieren?
  • Streitlust: Brennt bei jeder noch so unwichtigen Meinungsverschiedenheit die Luft? Lässt Ihr Partner Sie nicht mehr ausreden, sondern fährt Ihnen über den Mund, nörgelt an ihnen herum, kritisiert Sie am laufenden Band, zieht sich danach schmollend zurück, bevorzugt zu längeren Spaziergängen oder auch Solofahrten mit dem Auto – und ist dann später wieder geradezu devot freundlich? Macht Ihnen Geschenke, verhält sich ungewöhnlich »handzahm«, ohne jedoch den vorherigen Streit richtig auszudiskutieren und aus der Welt zu schaffen?
  • Abwimmeln: Bleiben Ihre Versuche, körperliche und emotionale Nähe zu erzeugen, unbeantwortet? Kein Kuscheln, Kitzeln, Umarmen, keine ausgedehnten Abendessen mit tiefschürfenden Gesprächen mehr, keine DVD-Abende auf dem Sofa? Und sobald Sie Ihre Verwunderung darüber äußern, hören Sie die fast schon herablassende Empfehlung, sich doch mal zu entspannen und sich selbst eine kleine Auszeit zu gönnen, einen Einkaufsbummel, Wellness oder eine mehrtägige Reise – natürlich ohne Partner?
  • Verhörmethoden: Interessiert sich Ihr Partner auffallend für Ihren Terminkalender? Möchte er wissen, wann Sie wo sind, mit wem, wie lange und warum? Ruft er an, um zu fragen, wann Sie nach Hause kommen? Plant er lange im Voraus, wer wann das gemeinsame Auto nutzen darf? Achtet er darauf, mit welchen Freunden und Bekannten Sie Kontakt haben? Erkundigt er sich nach jedem Telefonat oder Treffen, mit wem Sie worüber gesprochen haben?
  • Computerwahn: Ihr Schatz verbrachte früher nur zehn Minuten täglich am PC, um Mails zu lesen. Neuerdings sitzt er stundenlang davor, vernachlässigt dafür seine Hobbys und Freunde und sogar die Webcam ist nun installiert und dauerbetriebsbereit. Wenn Sie fragen, was es Hochinteressantes zu sehen gäbe, bekommen Sie keine klare Antwort. Und wenn Sie sich an den Rechner setzen, stellen Sie fest, dass alle Cookies und Verläufe gelöscht sind.
  • Sex reloaded: Gab es einen Umschwung in Ihrem partnerschaftlichen Sexleben? Also entweder von 100 auf »heute nicht, Schatz« oder von Kuschelsex auf Leidenschaft à la »mir doch egal ob uns die Nachbarn hören«? Beglückt Ihr Partner Sie mit gänzlich neuen Praktiken? Dann hatte er entweder Nachhilfeunterricht – oder schaut lehrreiche Pornos.
  • Handygeheimnis: Ist das Handy über Nacht untrennbar an Ihrem Partner festgewachsen? Lässt er es nicht mehr unbeaufsichtigt und geht damit sogar aufs Klo? Reißt er es Ihnen aus der Hand, sobald Sie es auch nur anrühren? Verschwunden Einzelverbindungsnachweise und Rechnungen spurlos? Telefoniert er nicht mehr, wenn Sie in Hörweite sind, oder legt sofort auf, wenn Sie dazukommen?
  • Fremde Witterung: Erschnuppern Sie an Ihrem Partner fremdes Duschgel oder Shampoo wenn er »von der Arbeit« kommt? Parfum, Rauch, ungewohnte Speisen? Obwohl er weder als Restauranttester noch Avonberater arbeitet? Trägt er supersexy Unterwäsche, die er sich »normalerweise« nie selbst kaufen würde und auch nicht von Ihnen geschenkt bekam?
  • Fluchtverhalten: Nutzt Ihr Partner jede Chance, sich zu verkrümeln? Müll rausbringen, Brötchen holen, Gassigehen mit dem Hund, Keller aufräumen? Schließt er das Bad hinter sich zu? Zieht er sich nicht mehr vor Ihnen um, sondern dreht sich »gschamig« weg?
  • Neusprech: Tauchen plötzlich lauter neue Wörter in Ihrer Kommunikation auf? Kosenamen, Verniedlichungen, Schimpfwörter oder eigenwillige Neukreationen? Werden Städtenamen, Wochentage oder Namen verwechselt? Verändert sich das Lachen Ihres Partners? An der Art, wie ein Mensch lacht, erkennen Sie, ob er ehrlich zu Ihnen ist oder nicht. Achten Sie darauf ...

Das allerwichtigste Anzeichen...

... das ist und bleibt Ihr Bauchgefühl. Damit es sich klar artikulieren kann, sollten Sie vor allem eines tun: das Kopfkino abstellen. Sofort. Je blumiger Sie sich etwaige Fremdgeh-Szenarien ausmalen, umso mehr läuft Ihr Bauchgefühl Amok und führt Sie in die Irre. Dort wollen Sie aber nicht hin, oder?

Falls Sie in Ihrer Beziehung eines oder mehrere der Seitensprung-Anzeichen feststellen: keine Panik. Und kein voreiliges Schnüffeln im Handy oder Mailkörbchen. Sprechen Sie das Thema direkt an. Nicht als Vorwurf, sondern so freundlich Sie können. Reagiert Ihr Partner mit übertriebener Aggression und schüttelt sekundenschnell eine ausgefeilte Story aus dem Ärmel, dann sollten Ihre Alarmglocken sich bemerkbar machen. Wer nichts zu verbergen hat und liebevoll, ohne Argwohn auf eine Veränderung angesprochen wird, reagiert überrascht, vielleicht verlegen oder nachdenklich, aber ganz sicher nicht aggressiv. Und schon gar nicht zaubert er ein druckreifes »Alibi« aus der Luft. Es sei denn, er arbeitet als Stand-up Comedian ...

2 Minuten fr die Wissenschaft

Die Beziehung nach dem Seitensprung retten: Hier finden Sie weiteren Rat

    Buchrezensionen: Fundierter Rat zum Thema

  • Warum hast Du mir das angetan? Dr. Hans Jellouschek analysiert, wie es zum Seitensprung kommen kann und was die Beteiligten daraus gewinnen können
  • Wenn Liebe fremdgeht Dieses Buch ist für Paare, die trotz Affäre zusammenbleiben wollen – aber nicht wissen, wie sie das bewerkstelligen können
  • Liebesaffären
    Wolfgang Hantel-Quitmann erläutert die Psychologie leidenschaftlicher Beziehungen sehr anschaulich anhand vieler Beispiele
  • Die heimliche Liebe
    Der Psychologe W. Schmidbauer erklärt, warum die heimliche Liebe uns so fasziniert und zugleich so viel Kummer bereitet
  • Das Geheimnis der Treue Ein Buch für alle Beteiligten im Dreieck: Für Partner, die in Versuchung geraten sind, für Betrogene und die Dritten im Liebesbunde
  • Weitere Bücher